Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Gegenseitiges Verständnis für ein gutes Miteinander schaffen

Asylbewerber zu Besuch

Friedberg (ots) - Bad Vilbel: Für sie in eine ganz neue Welt konnten Asylbewerber am vergangenen Dienstag, 27. April, einen Einblick gewinnen. Eine Gruppe von 15 Personen besuchte die Polizeistation in Bad Vilbel und nahm viele neue Eindrücke über das Rechtssystem in Deutschland und die Arbeit der Polizei mit.

"Als die Anfrage von Herrn Dittrich kam, eine Führung und gemeinsame Kennenlernrunde mit einer Gruppe von Asylbewerbern bei der Polizeistation durchzuführen, da gab es bei uns kein Zögern, " erklärt Jürgen Werner, Leiter der Polizeistation in Bad Vilbel. "Wir freuen uns, wenn wir zum gegenseitigen Verständnis und Miteinander einen kleinen Beitrag leisten können."

Seit vielen Jahren engagiert sich Herr Reiner Diettrich, ein Bürger Niederdorfeldens, ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe in Bad Vilbel. Er unterstützt die Einbindung der Asylbewerber in das tägliche Leben der Stadt und freut sich, wenn er ihnen immer wieder neue Facetten der deutschen Lebensweise und, wie in diesem Fall, des deutschen Rechtssystems näher bringen kann. So reifte bei ihm die Idee eines Besuchs bei der örtlichen Polizeistation, die er in dieser Woche in die Tat umsetzten konnte.

Nun mag man vermuten, dass es durchaus schwierig sei Asylbewerbern in einer für sie neuen Sprache Inhalte über die polizeiliche Arbeit näher zu bringen. Doch das stellte sich als Fehlannahme heraus. Die Gruppe verfügt nach etwa einem Jahr in Deutschland schon über beachtliche Sprachkenntnisse und wenn es doch einmal harkte, dann wurden die Inhalte schnell ins Englische übersetzt und Fachbegriffe erläutert.

"Rechtssicherheit", war eines der vielen Schlagwörter, die nach einer Führung durch die Polizeistation, bei der inhaltlichen Übermittlung nicht zu kurz kommen durften. Und natürlich durfte neben aller Ernsthaftigkeit rund um das Thema die Grundaussage "Polizei dein Freund und Helfer" nicht zu kurz kommen.

Und dass diese Aussage angekommen war, das zeigte das Interesse der Besucher genauso wie ihre Rückmeldungen, als der eineinhalb-stündige Besuch in einer lockeren Gesprächsrunde endete.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43647 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: