Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Pressemeldungen vom 12.12.2014:

Friedberg (ots) - Friedberg: Fahndung nach mutmaßlichem Sittenstrolch erfolgreich - Suche nach weiteren Zeugen

Ein 29 - Jähriger hat am Donnerstag, gegen 14.00 Uhr, offenbar bei Dorheim zwei 10 - Jährige belästigt. Die beiden Kinder waren mit ihren Cityrollern von Dorheim nach Schwalheim unterwegs, als sie in Höhe eines Parkplatzes von einem unbekannten Mann, der in einem Auto saß, angesprochen wurden. Die beiden Jungen wurden von dem Mann aufgefordert, näher an das Auto heranzukommen. Als sie an dem Fahrzeug standen, konnten die Kinder erkennen, dass der Fremde sich entblößt hatte. Die Kinder rannten erschreckt davon. Aufgrund von Zeugenangaben konnten Hinweise zum dem Fahrzeug und dem mutmaßlichen Täter erlangt werden. Der 29 - Jährige, so die bisherigen Ermittlungen, kommt offenbar als Verdächtiger für diese Tat in Frage. Die Polizei sucht weitere Zeugen des Vorfalls. Es ist ebenfalls möglich, dass der Verdächtige in den letzten Wochen im Raum Dorheim ähnliche Taten begangen hat. Auch dabei soll er aus einem Auto heraus Kinder belästigt haben. Zeugen oder Betroffene werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Friedberg: Diebe auf dem Hauptfriedhof

In der Nacht zum Freitag waren Diebe auf dem Gelände des Friedberger Hauptfriedhofes. Die Unbekannten hatten eine Tür zu einem Schuppen aufgebrochen und daraus einen Rasenmäher entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Bad Vilbel: Einbruch in Fahrradgeschäft

In der Zeppelinstraße haben Einbrecher in der Nacht zum Freitag ein Rennrad der Marke Cube erbeutet. Die Unbekannten waren zunächst über einen Zaun geklettert, um auf das Firmengelände zu kommen. Offensichtlich beschädigten die Täter dann einen Bewegungsmelder und eine Zugangstür. Als wenig später die Alarmanlage anschlug, flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Dabei konnten sie das beschriebene Rennrad mitnehmen. Offensichtlich drangen die Täter gegen 01.00 Uhr in das Objekt ein. Die Polizei sucht Zeugen, die um diese Zeit verdächtige Personen in der Zeppelinstraße gesehen haben. Auf der Flucht dürften die Täter ein weiß-schwarz-rotes Rennrad dabei gehabt haben. Hinweise an die Polizeistation in Bad Vilbel, Telefon 06101- 54600.

Ober-Mörlen: Sicherheitsleistung genommen

Am Mittwoch, gegen 13.00 Uhr, hat ein Fahrzeuggespann einen PKW auf der Autobahn bei Ober-Mörlen verloren. Die 64 - jährige Fahrer aus Polen war mit einem VW - Sharan mitsamt Anhänger in Richtung Kassel unterwegs, als das "Gespann" auf einer Gefällstrecke ins Schlingern kam. Der auf dem Anhänger aufgeladene PKW war vermutlich nicht richtig gesichert und fiel während der Fahrt auf die Fahrbahn. Der PKW rutschte dann gegen die Außenleitplanke. Insgesamt entstand dabei ein Schaden von etwa 3.000 Euro. Von dem polnischen Fahrer wurde anschließend eine Sicherheitsleistung einbehalten.

Butzbach: Zigarettenautomat abgerissen - Zeugen gesucht

Sehr brachial gingen Diebe in der Nacht zum Freitag in der Römerstraße in Butzbach vor, um an Zigaretten zu kommen. Die Täter hatten einen kompletten Zigarettenautomat in der Römerstraße, Ecke Schillerstraße, aus seiner Verankerung herausgerissen und entwendet. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Automat mit einem PKW, an dem ein Zugseil angebracht war, weggezogen wurde. Aufgrund bisheriger Ermittlungen dürfte die Tat am frühen Freitagmorgen begangen worden sein. Der Automat wurde am Freitagmittag in der Waldgemarkung bei Nieder-Weisel, etwa 900 Meter vom Forsthaus entfernt, aufgefunden. Der Automat war aufgebrochen und befand sich auf einem Anhänger. Dieser PKW-Anhänger wurde in der Nacht zum Freitag in der Straße Im Lornfeld ebenfalls entwendet und diente zum Abtransport des Zigarettenautomates. Die Polizei sucht Zeugen, die am frühen Freitagmorgen etwas Verdächtiges beobachtet oder gehört haben. Die Täter dürften bei der Tat erheblichen Krach verursacht haben. Hinweise erbittet die Polizei in Butzbach, Tel: 06033/91100.

Butzbach: Einbrecher erbeuten Uhren, Schmuck, eine Kamera und ein IPhone

Diebe hatten am Donnerstag, zwischen 07.45 und 20.30 Uhr, in der Große Wendelstraße mehrere Sachen mitgehen lassen. Die Unbekannten hatten zunächst ein Fenster aufgebrochen und dann die Wohnung in dem Mehrfamilienhaus durchsucht. Mit mehreren Uhren, Schmuck, einer Kamera und einem iPhone flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Hinweise erbittet die Polizei in Butzbach, Tel: 06033/91100.

Ober-Mörlen: Langfinger in der Kfz.-Werkstatt

Eine Geldbörse mit mehreren Hundert Euro wurde am Donnerstag, gegen 12.30 Uhr, aus den Räumen einer Werkstatt in der Frankfurter Straße entwendet. Die Unbekannten hatten offenbar unbemerkt die Innenräume betreten. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Münzenberg: Unfall beim Abbiegen

Am Mittwoch, gegen 16.30 Uhr, befuhren zwei Kraftfahrzeuge hintereinander die Kettenmühlenstraße in Münzenberg in Fahrtrichtung Trais-Münzenberg. Als die vorausfahrende 37-Jährige Münzenbergerin ihre Fahrt verlangsamte, um nach links in ein Grundstück einzufahren, wollte ein 39-jähriger aus Münzenberg mit seinem Auto links an dem Fahrzeug der 37 - Jährigen vorbei. Dabei kam es zur Kollission zwischen den beiden PKW. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich jedoch auf 4.000 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Butzbach, Tel: 06033/91100.

Münzenberg: TAN - Nummer mitgeteilt und Trojaner gefangen

Eine 52 - Jährige wurde am vergangenen Samstag offenbar Opfer von Betrüger, die sich als Mitarbeiter eines großen Softwareherstellers ausgaben. Die Frau hatte zunächst einen Anruf eines Mannes erhalten, der sich als Mitarbeiters des Unternehmens ausgab. Der Betrüger gaukelte der Frau vor, dass sich viele Viren auf dem PC der Frau befinden. Offensichtlich gelang es dem Mann, einen Zugang zu dem PC der 52 - Jährigen zu bekommen. Anschließend verlangte der Betrüger dann noch von der Frau 179 Euro für die neue Lizenz des angeblich aufgespielten Programms. Die arglose Frau übermittelte dann noch die Daten ihrer Kreditkarten mitsamt der sogenannten TAN - Nummer. Die Täter versuchten dann, von der Kreditkarte jeweils etwa 400 Euro auf ein Konto im Ausland zu überweisen. Als der Gauner dann eine weitere Überweisung nach Hong Kong verlangte, beendete die 52 - Jährige das Telefonat und verständigte später die Polizei. Offensichtlich wurde auf dem PC schädliche Software installiert. Bei dieser Betrugsmasche handelt es sich um eine abgeänderte Form des sogenannten Phishing - Betruges. Dabei melden sich die zumeist englischsprachigen Anrufer und geben sich als Microsoft-Support-Mitarbeiter aus. Sie weisen ihre Opfer auf einen vermeintlichen Virenbefall ihres Computers mit Schadsoftware hin. Teilweise soll auch ein Versagen des Betriebssystems des Opfer-Rechners unmittelbar bevorstehen. Anschließend wird dann die schädliche Software installiert.

Die zuständige Kriminalpolizei gibt dazu folgende Tipps:

a)	Sollten Sie einen Anruf eines Mitarbeiters von Microsoft erhalten,
beenden Sie sofort das Gespräch.
b)	Laden oder installieren Sie niemals unbekannte Programme auf ihren
PC.
c)	Teilen Sie den Anrufern niemals sensible Daten (z. Bsp. 
Kreditkarte) mit. 

Sollten bereits schädliche Programme installiert oder Kreditkartendaten übermittelt worden sein,

a)	Trennen Sie den PC vom Internet
b)	Lassen Sie den PC von einem fachkundigen Experten untersuchen.
c)	Lassen Sie gegebenenfalls Ihre Kreditkarte sperren.
d)	Erstatten Sie Strafanzeige bei der nächstgelegenen 
Polizeidienststelle. 

Hinweise bitte an die zuständige Kriminalpolizei in Friedberg, Tel. 06031 - 6010.

Altenstadt: Einbruch in ein Mehrfamilienhaus

In die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses sind Unbekannte am Donnerstag, zwischen 13.00 und 22.15 Uhr, in der Straße "Am Kindchesborn" in Lindheim eingebrochen. Die Unbekannten hatten die Terrassentür aufgebrochen und danach alle Räume nach Wertvollem durchsucht. Vermutlich wurde nichts entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation in Büdingen, Telefon 06042 - 96480.

Limeshain: Gartenhütte aufgebrochen und Werkzeug entwendet

Im Dolmenring in Rommelhausen hatten es Langfinger zu Beginn der letzten Woche auf verschiedene Baumaschinen abgesehen. Die Täter hatten die Tür gewaltsam geöffnet und dann eine Bohrmaschine, einen Winkelschneider und eine Kettensäge mitgenommen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Büdingen, Telefon 06042 - 96480.

Limeshain: Terrassentür aufgebrochen

Ebenfalls im Dolmenring haben Unbekannte am Donnerstag, zwischen 18.00 und 20.10 Uhr, eine Terrassentür gewaltsam geöffnet. Die Diebe hatten in dem Einfamilienhaus mehrere Zimmer durchwühlt und vermutlich nichts entwendet. Der angerichtete Schaden liegt bei etwa 2.300 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Büdingen, Telefon 06042 - 96480.

Jörg Reinemer Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43647 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: