Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

23.07.2014 – 14:39

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-FB: Pressemeldung vom 23.07.2014:

Friedberg (ots)

Gemeinsame Pressemeldung der

Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Gießen Marburger Straße 2, D-35390 Gießen Tel. (06 41) 9 34 3-413,

Stv. Pressesprecherin: Sta'in Julia Michel, Email: julia.michel@sta-giessen.justiz.hessen.de

und des

Polizeipräsidiums Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Außenstelle Friedberg Grüner Weg 3 61169 Friedberg Tel. 06031-601150 E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de

Pressesprecher Jörg Reinemer.

Kefenrod: Raub auf Kiosk offensichtlich aufgeklärt - Zwei Tatverdächtige ermitelt

Der Raub auf einen Kiosk in Kefenrod - Bindsachsen ist offensichtlich aufgeklärt. Wie bereits berichtet, hatte eine maskierte Person den Kiosk am Montag, gegen 04.00 Uhr, betreten und eine Frau mit einer Waffe bedroht. Der Täter flüchtete mit mehreren Hundert Euro. Eine zunächst eingeleitete Fahndung brachte keinen Erfolg.

Aufgrund von Zeugenangaben und ersten Recherchen ergab sich noch am Montagmorgen ein Tatverdacht gegen zwei Personen im Alter von 34 und 35 Jahren. Die beiden Männer konnten unmittelbar danach in einer Wohnung angetroffen werden. Da sich der Tatverdacht bei den Folgeermittlungen konkretisierte, wurden die beiden polizeibekannten Männer vorläufig festgenommen.

Bei Durchsuchungen konnten dann auch verschiedene Beweismittel gefunden und sichergestellt werden. Einer der Tatverdächtigen räumte ein, an dem Raub beteiligt gewesen zu sein. Nach bisherigen Ermittlungen wurde der Raub offensichtlich durch die beiden festgenommenen Männer begangen.

Durch die Staatsanwaltschaft Gießen wurde gegen den 35 - Jährigen ein Haftbefehl beim dem zuständigen Amtsgericht beantragt. Der Haftbefehl wurde dort unter Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Der 34 - Jährige wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Weitere Presseauskünfte behält sich die Staatsanwaltschaft vor.

Dr. Julia Michel, Pressesprecherin

Jörg Reinemer, Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43647 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau