Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-FB: Pressemitteilungen vom 22.07.2014:

Friedberg (ots) - Friedberg: Sachbeschädigungen in Bruchenbrücken

Am Südbahnhof in Burchenbrücken haben Unbekannte am Montag, gegen 23.15 Uhr, einen Schaden von 500 Euro angerichtet. Offensichtlich hatte eine Personengruppe mehrere Latten des dortigen Jägerzaunes abgerissen. Die Latten wurden danach offenbar in einen direkt daneben befindlichen Streugutcontainer gesteckt und angezündet. Zeugen konnten feststellen, dass vier Personen von dem Brand wegrannten. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Bad Nauheim: Fahrzeugbrand im Lärchenweg

Zu einem Brand eines PKW kam es am frühen Dienstagmorgen im Lärchenweg in Schwalheim. Zeugen hatten gegen 02.30 Uhr zunächst einen Knall gehört und dann gesehen, wie der Motorraum eines dort abgestellten 3er BMW in Flammen stand. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Das Fahrzeug wurde danach durch die Polizei sichergestellt. Untersuchungen sollen ergeben, ob es sich um einen technischen Defekt oder um eine Brandstiftung handelt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Bad Nauheim: PKW im Lärchenweg beschädigt

Mindestens drei Fahrzeuge wurden durch Unbekannte auf dem Parkplatz Lärchenweg / Kiefernstraße in Schwalheim beschädigt. Die Täter beschädigten die Außenspiegel. Der Schaden liegt bei mehreren Hundert Euro. Es ist durchaus möglich, dass die Taten in Verbindung mit dem PKW-Brand, der in der gleichen Nacht gegen 02.30 Uhr gemeldet wurde, in Verbindung stehen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Rosbach: Fahrraddiebe vor dem Schwimmbad

Unbekannte Fahrraddiebe haben zwischen Freitag- und Samstagnachmittag am Rodheimer Schwimmbad zugeschlagen. Die Täter erbeuteten ein Mountainbike der Marke Giant. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Bad Vilbel: Rauchmelder springt an

Ein Rauchmelder hat offensichtlich am Montagabend in der Danziger Straße einen größeren Schaden verhindert. Ein Nachbar hatte den Notruf betätigt, nachdem er den Piepton des Rauchmelders hörte. Die Rettungskräfte stellten dann fest, dass niemand in der Wohnung war. Auf der eingeschalteten Herdplatte konnte eine Pfanne ausfindig gemacht werden. Der Herd konnte offensichtlich noch rechtzeitig ausgeschaltet werden.

Karben: Auffahrunfall mit zwei Leichtverletzten

Am Montag, gegen 16.10 Uhr, befuhr eine PKW-Fahrerin aus Karben in Groß-Karben die Bahnhofstraße aus Richtung Homburger Straße kommend in Richtung Heldenbergen. Auf dieser Strecke kam es wegen erhöhtem Verkehrsaufkommen zu einem Rückstau. Die PKW-Fahrerin bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr auf eine vor ihr stehenden Bad Vilbeler PKW-Fahrerin auf. Durch den Aufprall wurde diese auf den vor ihr stehenden PKW eines Fahrers aus Heldenbergen geschoben. Der PKW-Fahrer aus Heldenbergen und ein Mitfahrer wurden dabei leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden ca.16.000 Euro. Hinweise an die Polizeistation in Bad Vilbel, Telefon 06101- 54600.

Butzbach: Zwei Leichtverletzte bei Zusammenstoß

Am Montag, gegen 18.30 Uhr, befuhr ein 27-jähriger Fahrzeugführer aus Rosbach die Bundesstraße 488 in Fahrtrichtung Europakreisel. An der Einmündung zur Ostumgehung missachtete er vermutlich das Rotlicht der dortigen Ampelanlage und stieß frontal mit dem Fahrzeug eines 42-jährigen Butzbachers zusammen. Der Butzbacher bog zu diesem Zeitpunkt gerade auf die Ortsumgehung ein. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt ca. 14.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Butzbach, Tel. 06033-91100.

Butzbach: Vorfahrt missachtet

Gegen Montagmittag befuhr ein 21-jähriger Fahrzeugführer aus Weilburg mit seinem Sprinter die Butzbacher Straße in Gambach in Fahrtrichtung Butzbach. Im Kreuzungsbereich Bahnhofstraße bog der Fahrzeugführer bei "grünem" Lichtzeichen in die Straße ein. Dabei missachtete er vermutlich den Vorrang einer 60-jährigen Münzenbergerin, die mit ihrem PKW ebenfalls bei grünem Lichtzeichen die Butzbacher Straße in entgegengesetzter Richtung befuhr. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 11.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Butzbach, Tel. 06033-91100.

Büdingen: Zusammengeschlagen und verletzt

Nach vier Männern fahndet derzeit die Polizeistation in Büdingen. Zwei von ihnen sollen am Donnerstag, gegen 15.00 Uhr, einen 31 - Jährigen in der Bahnhofstraße in Büdingen geschlagen und getreten haben. Zunächst hatte die Gruppe von vier Personen den 31 - Jährigen vor der Willi-Zinkann-Halle in Büdingen angesprochen und bedroht. Als eine Zeugin mit einem Auto vorbei fuhr und nachfragte, ließen die Personen offenbar von dem 31 - Jährigen ab und verließen den Bereich. Einige Minuten später, als der Geschädigte sich in der Bahnhofstraße, in der Nähe eines Lebensmittelmarktes, aufhielt, kam die Gruppe erneut auf ihn zu. Dabei schlug eine Person auf den 31 - Jährigen ein. Er fiel nach hinten auf die dortigen Bahngleise und verletzte sich am Kopf. Der Schläger und einer seiner Begleiter schlugen und traten dann mehrfach auf den Mann ein. Die anderen Begleiter sollen in der Nähe gestanden und die beiden Täter angefeuert haben. Bei der Gruppe soll es sich um zwei dünnere und zwei dickere Personen gehandelt haben. Die beiden Haupttäter sollen etwa 25 Jahre alt, etwa 180 cm groß und dünn sein. Einer soll kurze dunkle Haare haben. Er habe ein königsblaues T-Shirt getragen. Die zweite Person soll kurze dunkelblonde Haare und eine hohe Stirn haben. Auffällig sollen auch seine ungepflegten Zähne und ein Drei - Tage - Bart sein. Bekleidet sei er mit einem weißen T-Shirt und einer Jeans gewesen. Die beiden dazugehörigen Personen sollen dicker sein. Einer von ihnen habe blond gefärbte Haare. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu dieser Gruppe geben können. Das Quartett soll sich am Donnerstagnachmittag im Büdinger Stadtkern aufgehalten haben. Von Bedeutung ist für die Polizei auch die Zeugin, die den ersten Vorfall beobachtet hatte. Hinweise bitte an die Polizeistation in Büdingen, Telefon 06042 - 96480.

Nidda: Ampel beschädigt - Zeugen gesucht

Auf der Suche nach Zeugen sind Beamte des Polizeipostens in Nidda, nachdem Unbekannte eine Ampelanlage in Nidda-Harb beschädigt hatten. Bis zum vergangenen Sonntagmorgen drehten unbekannte Täter die Ampelanlage aus Richtung der Landestraße 3138 in Richtung Fußweg, so dass der Bewegungssensor die Fahrzeuge nicht mehr erfassen konnte. Anschließend schraubten die Täter alle drei separaten Streuscheiben (grün, gelb, rot) ab und entfernten die drei dazugehörigen Leuchten. Dadurch war die Ampel außer Funktion gesetzt und ging auf "Störung". Zwangsweise kam es dadurch im Begegnungsverkehr zu starken Behinderungen. Die Baustelle befindet sich derzeit in der Harber Alois-Thums-Straße, zwischen der Bundesstraße 457 und der Landesstraße 3183. In diesem Abschnitt ist die Straße wegen Straßenbauarbeiten nur einseitig befahrbar. Der Verkehr wird in diesem betroffenen Teilstück abwechselnd einseitig durch genannte mobile Ampelanlage geregelt. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeistation Büdingen, Tel.: 06042/9648-0.

Jörg Reinemer Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43647 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

Das könnte Sie auch interessieren: