Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Pressemeldung vom 18.07.2014:

Friedberg (ots) - Niddatal: Jagdunfall bei Bönstadt - 51-Jährige verletzt

Bei einem Jagdunfall, der sich am Donnerstag in der Feldgemarkung Niddatals ereignete, wurde ein 51 - jährige Frau aus Rosbach offenbar durch ein Projektil verletzt. Sie wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik nach Frankfurt geflogen. Die Verletzungen sind nicht lebensgefährlich.

Nach bisherigen Ermittlungen hatten sich mehrere Jagdausübungsberechtige gegen 17.30 Uhr an einem Feld, das sich zwischen Assenheim und Bönstadt befindet, zusammengefunden, um dort Wildschweine zu erlegen. Ein Landwirt hatte ein Feld abgemäht. Im Zuge dieser Erntearbeiten brachen mehrere Schweine aus dem Feld aus.

Dabei wurde ein Schwein aus der Langwaffe eines 52 - Jährigen getroffen. Nach dieser Schussabgabe rannte das Schwein wieder in das Feld zurück. Nach einer weiteren Schussabgabe auf das angeschossene Schwein kam es dann zur Verletzung der 51 - Jährigen. Sie erlitt offensichtlich eine Verletzung im Hüftbereich.

Die bisherigen Ermittlungen der Polizei lassen den Schluss zu, dass die 51 - Jährige durch ein Projektil aus der Waffe des 52 - Jährigen verletzt wurde. Ob das Geschoss direkt oder als Querschläger die Frau traf, soll nun bei den eingeleiteten Ermittlungen festgestellt werden.

Die Langwaffe des 52-jährigen Mannes wurde sichergestellt.

Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Jörg Reinemer Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43647 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: