Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-FB: Pressemeldungen vom 11.07.2014:

Friedberg (ots) - Unwetter am Donnerstagabend - Mehrere Polizeieinsätze

Friedberg/Büdingen/Butzbach/Bad Vilbel: Durch die heftigen Regenschauer, die am Donnerstagabend den gesamten Wetteraukreis betrafen, kam es zu vielen Polizeieinsätzen. Insbesondere die großen Wassermassen verursachten immer wieder Probleme auf den Straßen und in vielen Gebäuden. Die ersten Anrufe gingen ab 19.00 Uhr ein. Zunächst ertönte ein Alarm in einem Niddaer Geldinstitut. Es stellte sich heraus, dass dort kein Einbruch stattfand. Vielmehr war ein Technikraum mit Wasser voll gelaufen. Bei vielen anderen Meldungen waren vorwiegend die Straßen betroffen. So waren im Raum Nidda die Straßen zwischen Ulfa und Stornfels sowie zwischen Ober/- und Unter-Schmitten durch abgerutschte Erde bzw. einen umgefallenen Baum größtenteils blockiert. In Karben und Friedberg wurden mehrere Kanaldeckel durch die enormen Wassermassen nach oben gedrückt. Betroffen von dem starken Niederschlag waren auch die Autobahnen 45 und 5. Überschwemmte Fahrbahnen hatten dort für erhebliche Behinderungen bei Altenstadt, Florstadt, Butzbach und Bad Nauheim gesorgt. Auf der A 45 bei Münzenberg hatte ein 53 - jähriger Autofahrer gegen 19.15 Uhr offensichtlich die Wassermassen unterschätzt. Er verlor mit seinem PKW, als er in Richtung Dortmund unterwegs war, die Kontrolle und prallte gegen die Leitplanke. Der Schaden an dem Mercedes liegt bei etwa 17.000 Euro. Gegen 19.45 Uhr kam es in Bad Vilbel während des starken Regens zu einem Unfall im Begegnungsverkehr. In der Frankfurter Straße war ein 39 - Jähriger Autofahrer offenbar auf die Gegenfahrbahn gekommen und prallte in der Nähe des Kreisels gegen zwei entgegenkommende PKW. Dabei entstand ein Schaden von etwa 40.000 Euro. Der 39 - Jährige musste noch mit zur Blutentnahme, da er zuvor offensichtlich zu tief ins Glas geschaut hatte.

Jörg Reinemer Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43647 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

Das könnte Sie auch interessieren: