Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Pressemeldung vom 06.02.2013:

Friedberg (ots) - Karben - Echzell: Unbekannte legen Giftköder aus

Gleich zwei Fälle, bei denen offensichtlich Giftköder ausgelegt wurden, bearbeiten derzeit die Polizeistationen in Friedberg und in Bad Vilbel. Dabei hatte ein Hund in Karben vermutlich bereits etwas von dem Gift gefressen. In Echzell ging es offenbar glimpflicher aus.

Bereits am vergangenen Freitag hatte eine Frau aus Gettenau die Polizei verständigt und mitgeteilt, dass sie im Vorgarten sieben, vermutlich mit Rattengift gefüllte Köder gefunden hat. Dabei gab es keine Anzeichen dafür, dass die Hunde davon etwas aufgenommen hatten.

Im Bereich des Ludwigsbrunnens in Groß - Karben hat ein Hund am Sonntagnachmittag offensichtlich ausgelegtes Gift aufgenommen. Bei einer tierärztlichen Untersuchung bestätigte sich dann der Verdacht. Dem Hund geht es inzwischen wieder besser.

In beiden Fällen dauern die Ermittlungen noch an.

Möglicherweise haben Zeugen weitere verdächtige Beobachtungen gemacht. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Tel.06031-6010, und die Polizeistation in Bad Vilbel, Tel. 06101 - 5460.

Die Polizei weist nochmals daraufhin, dass die Auslegung von Giftködern verboten ist. Es besteht zudem eine Gefahr für Kinder. Auch andere Wildtiere können die ausgelegten Bällchen aufnehmen.

Die Polizei bittet nochmals um die Beachtung folgender Hinweise: a) Hundebesitzer sollten beim "Gassigehen" stets darauf achten, dass ihr Vierbeiner nichts Unbekanntes frisst. b) Fällt Ihnen etwas auf oder zeigt ihr Hund Vergiftungserscheinungen, sollte sofort ein Tierarzt aufgesucht werden. c) Die zuständige Polizeistation kann nur dann ermitteln, wenn der Vorfall auch angezeigt wird.

Jörg Reinemer Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43647 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: