Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Pressemitteilung vom 08.01.2014

Friedberg (ots) - Friedberg: Auffahrunfall

Am 07.01.2014, kurz nach 19.00 Uhr, befuhr ein 56-jähriger Pkw-Fahrer aus Nieder-Wöllstadt mit seinem Pkw die B 3 aus Richtung Bad Nauheim in Richtung Friedberg. Ihm folgte ein 72-jähriger Pkw-Fahrer aus Friedberg. An der Abfahrt Friedberg-Ost musste der Nieder-Wöllstädter wegen Rotlicht der Lichtzeichenanlage sein Fahrzeug stoppen. Der 72-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr auf. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 3.000 Euro.

Friedberg: Geldbörse aus Pkw entwendet

Am 07.01.2014, zwischen 18.50 und 20.30 Uhr, wurde in der "Großen Köhlergasse" die Seitenscheibe eines Pkws eingeschlagen und aus dem Fahrzeug die Geldbörse entwendet. Der bisher unbekannten Täter warf die Scheibe des geparkten Pkw mit einem Pflasterstein ein und konnte so im Innenraum an die im Bereich der Mittelkonsole abgelegte Geldbörse gelangen. Der entstandene Schaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt. Hinweise erbittet die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/6010.

Bad Nauheim: Handtasche aus Pkw entwendet

Am 07.01.2014, zwischen 18.40 und 20.00 Uhr, versuchte ein bisher unbekannter Täter in der Ernst-Moritz-Arndt-Straße mit einem Stein die Windschutzscheibe eines Pkws einzuwerfen. Als dies nicht gelang, schlug er mit dem Stein die Beifahrerscheibe ein und entwendete die auf dem Beifahrersitz befindliche Handtasche. Beim Herausziehen der Handtasche fiel offenbar unbemerkt die Geldbörse aus der offenen Handtasche und blieb im Fahrzeug zurück. Somit wurde lediglich die Handtasche mit darin befindlichen Utensilien und Regenschirm im Gesamtwert von ca. 80 Euro entwendet. Die Reparatur der Scheiben wird mindestens 500 Euro kosten. Mutmaßlich könnte es sich um den gleichen Täter "Friedberg: Geldbörse aus Pkw entwendet" gehandelt haben. Hinweise erbittet auch hier die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/6010.

Bad Nauheim: Nach zwei Raubstraftaten - Zeugen gesucht

Am vergangenen Sonntag hat ein bisher unbekannter Täter in den frühen Morgenstunden gewaltsam ein Handy und später eine Geldbörse geraubt. Kurz nach Mitternacht waren drei Frauen vom Marktplatz aus auf der Karlstraße unterwegs. Hier näherte sich von hinten ein junger Mann und wollte einer der Frauen das Handy, was sie in der Hand hielt, entreißen. Die 31-Jährige konnte es zunächst festhalten. Der Unbekannte schubste sie, so dass sie zu Boden fiel. Dabei verletzte sie sich an den Händen und an den Knien. Das Handy fiel zu Boden, er hob es auf und flüchtete, lief den Marktplatz runter und die beiden Frauen versuchten ihm bis zur Stadtschule zu folgen. An der Verfolgung beteiligten sich zwei junge Männer, die den Täter evtl. vorher schon beobachtet haben. Die Nachsuche und eingeleitete Polizeifahndung verliefen negativ. Gegen 01.15 Uhr kam es im Bereich der Karlstraße zu einem ähnlichen weiteren Vorfall. Dabei wurde einem 46-jährigen Mann die Geldbörse aus der Hand geschlagen und geraubt, als dieser sich Zigaretten ziehen wollte. Entwendet wurden ca. 30 Euro Bargeld und diverse persönliche Papiere. Mutmaßlich handelt es sich um den gleichen Täter. Er war ca. 20 - 25 Jahre alt. Ca. 170 - 175 cm groß, schlanke Figur, kurze Haare. Trug eine sogenannte "Baggy-Hose", eine helle Kapuzenjacke und darunter ein T-Shirt mit bunten rechteckigen Mustern. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Täter im Bereich der Karlstraße auch von anderen Zeugen beobachtet wurde. Die beiden an der Verfolgung des Täters beteiligten jungen Männer sind der Polizei namentlich nicht bekannt. Sie werden ebenfalls gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise erbittet die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/6010.

Bad Vilbel: Lack von Pkw zerkratzt

Zwischen dem 05.01. und dem 07.01.2014 wurde in Gronau "Am Feldbach" ein VW-Polo beschädigt. Bisher unbekannte Täter zerkratzten die Karosserie auf der Fahrerseite vom vorderen Kotflügel bis zur hinteren Tür. Die Kosten für die Beseitigung des Schadens werden mit mindestens 500 Euro veranschlagt. Hinweise erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/54600.

Bad Vilbel: Blitzlicht-Foto-Überwachungsanlage vertreibt Einbrecher

Durch einen unbekannten Täter wurde am 08.01.2014, gegen 00.50 Uhr, in Massenheim "An der Pfingstweide" die Scheibe von einer Terrassentür zum Wintergartenanbau eingeworfen. Hierfür benutzte der Täter eine ca. 25 kg schwere Betonplatte. Durch das entstandene Loch im Glas stieg er in den Wintergarten ein und löste dabei mehrfach eine Blitzlicht-Foto-Überwachungsanlage aus. Offenbar davon überrascht ließ der Täter von einer weiteren Vorgehensweise ab und flüchtete. Eine Durchsuchung des Hauses und eine Fahndung durch die alarmierten Polizeibeamten verliefen ohne Ergebnis. Die bei dem Einbruchsversuch entstandenen Sachschäden an Tür und Türglas werden auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Hinweise erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/54600.

Büdingen: Pkw beschädigt

Am 01.01.2014, zwischen 15.30 und 22.00 Uhr, wurde in der Eberhard-Bauner-Allee ein Pkw zerkratzte. Der bisher unbekannte Täter beschädigte den Opel auf der rechten Seite und an der Heckklappe. Die Beseitigung der Schäden beläuft sich auf ca. 2.500 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/96480.

Erich Müller, Pressestelle

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43647 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: