Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium

POL-HBPP: Gewässerverunreinigung durch Einbringen eines Quads in die BWS Rhein
Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss

Gisnheim-Gustavsburg (ots) - Der Beschuldigte hatte am Freitag, den 11.05.18, gg. 17:00 Uhr sein Quad im Bereich der NATO-Rampe in Ginsheim-Gustavsburg mit Reinigungsmitteln im Rhein gewaschen und wurde hier von Zeugen beobachtet. Diese meldeten den Sachverhalt der Wasserschutzpolizeistation Wiesbaden. Bei der Abfahrt vom Tatort konnte der Beschuldigte durch die Streife der WSP angehalten werden. Im Rahmen der Durchsuchung des Beschuldigten wurde eine mögliche Drogensubstanz festgestellt, die dieser bei sich führte. Ein durchgeführter Drogenschnelltest wies Amphetamine nach. Wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss wurde eine Blutentnahme bei dem Beschuldigten durchgeführt. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. Weitere Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Wasserschutzpolizei Wiesbaden
Maaraue
55252 Mainz-Kastel

Telefon: 06134 - 5566-0
Fax: 06134 - 5566-40

Original-Content von: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium

Das könnte Sie auch interessieren: