Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium mehr verpassen.

04.08.2014 – 12:58

Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium

POL-HBPP: Schiffsunfall auf dem Rhein bei Lorch
Folgemeldung

Rhein bei Lorch (ots)

Das seit gestern auf dem Rhein bei Lorchhausen auf Grund gefahrene Tankmotorschiff soll ab 14: 00 Uhr freigeschleppt werden. Dazu werden Teile der Ladung, die aus Benzin besteht, auf ein weiteres Tankschiff umgepumpt. Schleppschiffe werden den Havaristen dann freischleppen.Ein Feuerlöschboot aus Wiesbaden wird an der Unfallstelle vorgehalten. Ab 13:00 Uhr wird die Schifffahrt auf dem Rhein zwischen Bingen und St. Goar voll gesperrt. Weiterhin wird es zur Sperrung der angrenzenden Bundesstraße 42 sowie der rechtsrheinischen Bahnstrecke kommen. Derzeit werden Evakuierungsmaßnahmen von Anwohnern, die im nahen Uferbereich wohnen, vorbereitet. Die Dauer der für ab 14:00 Uhr geplanten Bergungsmaßnahmen wird voraussichtlich mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Menschen wurden nicht verletzt, Gefahrstoffe sind nicht ausgetreten. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Rückfragen bitte an:

Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium
Wiesbadener Straße 99
55252 Mainz-Kastel
Pressestelle

Telefon: 06134/602 - 6010 bis 6012
Fax: 06134/602-6019
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=dcf70ee1
-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium, übermittelt durch news aktuell