Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium

POL-HBPP: Festgefahrenes Sportboot auf dem Rhein

Rüdesheim (ots) - Am Montag, den 07.07.2014 um 12:15 Uhr fuhr sich ein Motorsegler in Höhe Rheinkm 524,8 (oberhalb Rüdesheimer Aue) etwa 20 Meter außerhalb des roten Tonnenstrichs (Kempener Fahrwasser) fest. Bei der späteren Befragung zum Hergang gab der Bootsführer an, dass er am roten Tonnenstrich im Kemptener Fahrwasser zu Berg gefahren sei. Aufgrund des hohen Aufkommens an Berufsschifffahrt habe er Platz machen wollen. Dabei geriet er außerhalb des roten Tonnenstrichs und kam fest. Es war kein Wassereinbruch feststellbar. Personen wurden nicht verletzt. Um 13:45Uhr konnte das Boot durch ein Boot des Rüdesheimer Yachtclubs freigeschleppt werden. Im Anschluss fuhr der Havarist aus eigener Kraft in den Rüdesheimer Hafen. Es waren auch weiterhin keine Schäden feststellbar. Am Folgetag (08.07.2014) wurde die Fahrt um 08:35 Uhr in Richtung Schwarzes Meer fortgesetzt.

Rückfragen bitte an:

Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium
Wiesbadener Straße 99
55252 Mainz-Kastel
Pressestelle

Telefon: 06134/602 - 6010 bis 6012
Fax: 06134/602-6019
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=dcf70ee1
-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium

Das könnte Sie auch interessieren: