Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium

POL-HBPP: Schiffsunfall
Festfahrung eines Schubverbandes auf dem Rhein im Bereich Gernsheim

Gernsheim / Rhein (ots) - Ein niederländischer Schiffsführer fuhr mit seinem Schubverband am Donnerstag, 06.03.14, gegen 21:55 Uhr, bestehend aus den Fahrzeugen "Jabo" und "Jabo I" am rechten Rheinufer zu Tal. Aus bislang nicht bekannten Gründen schätzte er den Beginn des rechtsrheinischen Fasanengrundes bei der Gemarkung Gernsheim falsch ein und kam bei Rhein-km 459,700 auf dem Grund fest. Versuche den Verband wieder frei zu fahren schlugen fehl. Es kam zu keinem Personenschaden. Ein eventueller Sachschaden konnte zu Berichtszeitpunkt nicht festgestellt werden. Voraussichtlich wird der havarierte Verband am Vormittag des 07.03. durch einen Sachverständigen zusammen mit Vertretern des Wasser- und Schifffahrtsamtes Mannheim, Außenbezirk Worms, in Augenschein genommen und anschließend die Leichterung respektive die Bergung der beteiligten Wasserfahrzeuge veranlasst.

Rückfragen bitte an:

Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium
Wasserschutzpolizeistation Gernsheim
Rheinstraße 30
64579 Gernsheim
Pressestelle

Telefon: 06258/9340-0
Fax: 06258/9340-16

Original-Content von: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium

Das könnte Sie auch interessieren: