Hessisches Landeskriminalamt

LKA-HE: Schusswaffengebrauch

Wiesbaden (ots) - Gemeinsame Presserklärung von Staatsanwaltschaft Kassel und Hessischem Landeskriminalamt

Kassel - Schusswaffengebrauch durch Polizei

In der Nacht zum 06.11.2014 kam es zu Streitigkeiten in einem Mehrfamilienhaus in der Unteren Königstraße in Kassel. Nachdem sich mehrere Polizeibeamte kurz nach 1 Uhr dorthin begeben hatten, um schlichtend einzugreifen, entriss ein an den Streitigkeiten beteiligter 23-jähriger Mann aus Kassel einem der eingesetzten Beamten die Dienstwaffe und schoss mehrfach auf die Beamten. Eine 37-jährige Polizeibeamtin wurde dabei im Brustbereich und ein 31-jähriger Polizeibeamter im Oberschenkel schwerverletzt. Einer weiterer am Einsatzort befindlicher Polizeibeamter schoss daraufhin auf den 23-jährigen Mann aus Kassel und verletzte ihn tödlich.

Die Ermittlungen wurden durch die Staatsanwaltschaft Kassel und das Hessische Landeskriminalamt übernommen.

Weitere Auskünfte können derzeit nicht erteilt werden. Die weitere Pressearbeit erfolgt durch die Staatsanwaltschaft Kassel.

Dr. Götz Wied Pressesprecher Staatsanwaltschaft Kassel 0561/912-2762

Udo Bühler Pressesprecher Hessisches Landeskriminalamt 0611/83-8119

Hessisches Landeskriminalamt
Pressestelle
Udo Bühler
Telefon: (0611) 83-8119
Fax: (0611) 83-8115
E-Mail: pressestelle.hlka@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de

Original-Content von: Hessisches Landeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hessisches Landeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: