Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

11.04.2019 – 16:02

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis vom Donnerstag, 11.04.2019

Wiesbaden (ots)

Wiesbaden

1. Auf Motorhaube eingeschlagen, Wiesbaden, Auringen, Höhenweg, Montag, 08.04.2019, 19:00 Uhr bis Dienstag, 09.04.2019, 08:30 Uhr

(jn)Das 4. Wiesbadener Polizeirevier ermittelt seit Mittwochabend wegen einer Sachbeschädigung an einem Pkw im Wiesbadener Stadtteil Auringen, bei der ein Sachschaden in Höhe von knapp 2.000 Euro entstand. Dem Geschädigten, der am Mittwochabend Anzeige erstattete, zufolge hatten ein oder mehrere unbekannte Täter mit einem unbekannten Gegenstand auf die Motorhaube seines im Höhenweg abgestellten BMW eingeschlagen und entsprechende Schäden verursacht. Die Tat ereignete sich zwischen Montagabend, 19:00 Uhr, und Dienstagmorgen, 08:30 Uhr. Zeugen des Vorfalles melden sich bitte unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2440.

2. Ford Transit beschädigt, Wiesbaden, Dotzheim, Erich-Ollenhauer-Straße, Dienstag, 09.04.2019, 16:45 Uhr bis Mittwoch, 10.04.2019, 06:40 Uhr

(jn)Im Tatzeitraum zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen ist im Wiesbadener Stadtteil Dotzheim ein Ford Transit beschädigt worden. Allem Anschein nach aus reiner Zerstörungswut zerkratzten ein oder mehrere Täter das in der Erich-Ollenhauer-Straße, ca. auf Höhe der Hausnummer 180, geparkte Fahrzeug und verursachten dadurch einen Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 800 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet das 3. Polizeirevier unter der Telefonnummer 0611 / 345 - 2340.

3. Radfahrer nach Zusammenstoß mit Pkw schwer verletzt, Wiesbaden, Mainzer Straße, Mittwoch, 10.04.2019, 15:45 Uhr

(jn)Ein 51-jähriger E-Bike-Fahrer aus Eltville ist bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag schwer verletzt worden. Ersten Ermittlungen an der Unfallstelle zufolge befuhr ein 27 Jahre alter Fahrer eines Mercedes Sprinter gegen 15:45 Uhr den Theodor-Heuss-Ring und bog rechts auf die Mainzer Straße in Fahrtrichtung Autobahn ab. Unmittelbar nach dem Einbiegen auf die Mainzer Straße bog der 27-Jährige auf den rechtsseitig der Fahrbahn gelegenen Parkplatz eines Schnellrestaurants ab und übersah dabei den 51-Jährigen, der in der gleichen Fahrtrichtung auf dem ausgewiesenen Radweg unterwegs war. Infolge des Zusammenstoßes stürzte der Velofahrer und zog sich schwere Verletzungen zu, die nach einer notärztlichen Behandlung an der Unfallstelle eine stationäre Aufnahme in einem Krankenhaus zur Folge hatte. Zudem entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Die zwei beteiligten Fahrzeuge wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft sichergestellt.

4. Rollerfahrer von Autofahrer übersehen, Wiesbaden, Äppelallee, Didierstraße, Mittwoch, 10.04.2019, 15:30 Uhr

(jn)Am Mittwochnachmittag ereignete sich auf der Äppelallee in Wiesbaden ein Zusammenstoß zwischen einem Roller- und einem Autofahrer, infolgedessen der 46-jährige Rollerfahrer zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus transportiert wurde. Gegen 15:30 Uhr beabsichtigte ein 44 Jahre alter Mercedesfahrer von der Didierstraße aus kommend links auf die Äppelallee einzubiegen. Zeitgleich war der 46-Jährige auf seinem Kleinkraftrad auf der Äppelallee in Fahrtrichtung Straße der Republik unterwegs. Ersten Erkenntnissen zufolge übersah der 44-Jährige den vorfahrtsberechtigten Zweiradfahrer, weshalb es zu einer Kollision der zwei Verkehrsteilnehmer kam. Der 46-Jährige stürzte und bedurfte einer medizinischen Behandlung. Der entstandene Sachschaden an den zwei nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen wird auf 3.000 Euro geschätzt.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. 11-jähriges Mädchen unsittlich berührt, Idstein, König-Adolf-Platz, 10.04.2019, 17.40 Uhr,

(pl)Am Mittwochnachmittag wurde bei der Idsteiner Polizei eine sexuelle Belästigung gegenüber eines 11-jährigen Mädchens zur Anzeige gebracht. Den Angaben des Mädchens zufolge wurde sie gegen 17.40 Uhr im Bereich des König-Adolf-Platzes in Idstein von einem älteren Mann festgehalten und unsittlich am Oberkörper berührt. Die 11-Jährige habe sich losgerissen und sei weggerannt. Der Täter soll etwa 60 Jahre alt sowie ca. 1,70 - 1,75 Meter groß gewesen sein und ein europäisches Erscheinungsbild, grauschwarze, kurze Haare, einen Oberlippenbart sowie einen Dreitagebart im Wangenbereich gehabt haben. Getragen habe er eine schwarze Sonnenbrille, schwarze Oberbekleidung und eine dunkle Jeans. Die Wiesbadener Kriminalpolizei (K12) hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Seitenscheibe eingeschlagen, Bad Schwalbach, Edmund-Heusinger-Straße, 10.04.2019, 16.50 Uhr bis 17.20 Uhr,

(pl)Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Edmund-Heusinger-Straße in Bad Schwalbach wurde am Mittwochnachmittag die Seitenscheibe eines dort geparkten VW Polos eingeschlagen. Die Tat ereignete sich zwischen 16.50 Uhr und 17.20 Uhr. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

3. Autofahrer unter Drogeneinfluss, Rüdesheim, Geisenheimer Straße, 10.04.2019, 23.35 Uhr,

(pl)Am späten Mittwochabend hat eine Streife der Rüdesheimer Polizei in der Geisenheimer Straße einen 25-jährigen Autofahrer kontrolliert, welcher berauscht unterwegs war. Gegen 23.35 Uhr fiel den Polizeibeamten bei der Kontrolle des 25-Jährigen auf, dass dieser offensichtlich unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Ein Drogenvortest reagierte positiv. Gegen den Autofahrer wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

4. Geparktes Auto beschädigt - Unfallflucht, Geisenheim, Brentanostraße, 10.04.2019, 07.30 Uhr bis 18.05 Uhr,

(pl)In Geisenheim wurde im Verlauf des Mittwochs der hintere Bereich eines geparkten weißen Audis bei einer Unfallflucht beschädigt. Der betroffene Pkw war zwischen 07.30 Uhr und 18.05 Uhr in der Brentanostraße abgestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen