Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

20.03.2019 – 15:42

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

1. Alkoholisierter Mann geschlagen - Zeugen gesucht, Wiesbaden, Wellritzstraße, 19.03.2019, 18:45 Uhr

(He)Gestern Abend wurde ein 30-Jähriger Mann, den eigenen Angaben zufolge, in der Wellritzstraße grundlos von mehreren Männern geschlagen und getreten. Der Mann aus dem Rheingau-Taunus-Kreis erlitt Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zuvor erschien der Angegriffene gegen 18:45 Uhr auf dem 1. Polizeirevier und erklärte, dass er kurz zuvor im Bereich einer Gaststätte aus heiterem Himmel von vier bis fünf Männern grundlos angegriffen worden sei. Anschließend begab er sich dann selbstständig auf das 1.Revier. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnte der Rheingauer die Täter nicht beschreiben. Zeugen oder Hinweisgeber, welche zu dem Sachverhalt Angaben machen können werden gebeten, sich bei dem 1. Polizeirevier Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

2. Aluplatten von Baustelle gestohlen - über 13.000 Euro Schaden, Wiesbaden-Biebrich, Gerlitzenstraße, Wendehammer, 18.03.2019, 16:00 Uhr - 19.03.2019, 07:00 Uhr

(He)In der Nacht von Montag auf Dienstag entwendeten unbekannte Täter von einer Baustelle in der Gerlitzenstraße sogenannte Aluplatten im Wert von über 13.000 Euro. Die Platten waren in einem, im dortigen Wendehammer gelegenen, abgesperrten Baustellenbereich gelagert und am Montag, gegen 16:00 Uhr, noch vor Ort. Gestern Morgen, zum Arbeitsbeginn wurde der Diebstahl festgestellt. Das Gesamtgewicht des Diebesgutes beträgt weit über eine Tonne, sodass die Täter mit einem entsprechen Fahrzeug agiert haben müssen. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 bei dem 5. Polizeirevier zu melden.

3. Einbrecher scheitern, Wiesbaden, Gneisenaustraße, 18.03.2019, 12:00 Uhr - 19.03.2019, 09:00 Uhr

(He)Mutmaßlich in der Nacht von Montag auf Dienstag versuchten Einbrecher in eine in der Gneisenaustraße gelegene Pizzeria einzubrechen, scheiterten jedoch an der Lagertür aus Metall und gelangten so nicht in das Innere der Gaststätte. Zwischen Montag, 12:00 Uhr und gestern, 09:00 Uhr misslang der Versuch, die Tür aufzuhebeln. Hierdurch entstand Sachschaden. Die Täter flüchteten unerkannt vom Tatort. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

4. Einbrecher von Hausbewohnerin aufgeschreckt, Wiesbaden, Freudenbergstraße, 19.03.2019, 16:10 Uhr

(He)Gestern wurden Einbrecher in der Freudenbergstraße während ihres Einbruchs in ein Einfamilienhaus von einer Bewohnerin gestört und flüchteten daraufhin vom Tatort. Leider hatten sie zuvor schon einen Laptop an sich genommen, sodass ein Gesamtschaden von circa 1.000 Euro entstand. Die oder der Täter hebelte ein Wohnzimmerfenster auf und stieg um 16:10 Uhr in das Haus. Er rechnete augenscheinlich nicht mit einer anwesenden Hausbewohnerin, welche verdächtige Geräusche vernahm und sich durch Rufen bemerkbar machte. Daraufhin flüchtete der Einbrecher unmittelbar, nicht ohne jedoch den Laptop mitzunehmen. Den Straftätern gelang unerkannt die Flucht. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0zu melden.

5. Trainingsutensilien aus PKW entwendet, Wiesbaden, Emser Straße, 18.03.2019, 17:00 Uhr - 19.03.2019, 07:00 Uhr

(He)Einen Sportrucksack samt Trainingsutensilien entwendeten unbekannte Täter zwischen Montag, 17:00 Uhr und gestern Morgen aus einem in der Emser Straße abgestellten Opel Insignia. Hierzu zerstörten sie zunächst eine Scheibe des geparkten PKW und öffneten nun das Fahrzeug. So gelangten sie an den auf der Rückbank abgelegten Rucksack, in dem sich unter anderem Sportschuhe, -hosen, Kopfhörer und Handtücher befanden. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

6. Einbrecher stehlen Fleisch und Käse, Wiesbaden, Mauergasse, 18.03.2019, 13:00 Uhr - 19.03.2019, 14:30 Uhr

(He)Hungrige Einbrecher waren gestern in der Mauergasse in Wiesbaden unterwegs und entwendeten aus dem Lagerraum eines gastronomischen Betriebes Schinken und einen Käse- laib im Wert von über 200 Euro. Der im Keller eines Mehrfamilienhauses gelegene Lagerraum wurde zwischen Montag, 13:00 Uhr und Dienstag, 14:30 Uhr von den Tätern betreten. Anschließend bedienten sich die Täter aus den dort befindlichen Kühlschränken. Täterhinweise liegen nicht vor. Hinweise zu der Tat nimmt das 4. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2440 entgegen.

7. Postpakete aufgerissen Wiesbaden, Zietenring, 19.03.2019, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr

(He)Gestern Morgen entdeckten Anwohner in einer Hofdurchfahrt im Zietenring mehrere aufgerissen Postpakete und weiterhin noch augenscheinlich Inhalt dieser Sendungen auf dem Boden verteilt. Die Herkunft dieser Sendungen ist noch unklar; eine Straftat ist jedoch zum gegenwertigen Zeitpunkt sehr wahrscheinlich. Die Pakete wurden gegen 11:00 Uhr aufgefunden und, ersten Ermittlungen zufolge, in den zwei Stunden davor dort abgelegt, bzw. geöffnet. Was genau entwendet wurde ist Gegenstand der Ermittlungen. Diese hat das 3. Polizeirevier aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, welche Angaben zur Herkunft der Pakete machen können, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Einbrecherbande festgenommen - Polizei sucht weitere Geschädigte, Bereich Limburg/Idstein sowie Wiesbaden/Mainz, November 2018 bis Dezember 2018,

(si)Im Bereich des Polizeipräsidiums Köln wurde Anfang Februar 2019 eine Einbrecherbande festgenommen, welche auch in Hessen ihr Unwesen getrieben haben soll. Insbesondere entlang der A 3 zwischen Limburg, Bad Camberg, Hünstetten und Idstein, aber auch in Wiesbaden und Mainz sollen die Festgenommenen in Wohnhäuser eingebrochen sein und aus diesen unter anderem Schmuck, Münzen sowie Uhren, aber auch Elektronikartikel entwendet haben. Nach der Festnahme der Bande, welche seitdem in Untersuchungshaft sitzt, wurde bei mehreren Durchsuchungen umfangreiches Diebesgut sichergestellt und fotografisch gesichert. Da noch nicht alle aufgefundenen Gegenstände Einbrüchen zugeordnet werden konnten, sucht die Polizei nun mit Hilfe dieser Bilder weitere Geschädigte, welche zwischen November und Dezember 2018, Opfer eines Wohnungseinbruchs wurden. Die Verlinkungen der Fotos können auf der Internetseite https://k.polizei.hessen.de/174510887 im Bereich des Polizeipräsidiums Westhessen eingesehen werden. Mögliche Geschädigte, welche Beutestücke auf den Fotos wiedererkennen, werden gebeten, sich mit der Polizei in Köln unter der Telefonnummer (0221) 229-0 in Verbindung zu setzen.

2. Einbruch in Gaststätte, Bad Schwalbach, Adolfstraße, 20.03.2019, 00.00 Uhr bis 06.15 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Mittwoch in eine Gaststätte in der Adolfstraße in Bad Schwalbach eingebrochen. Die Einbrecher verschafften sich zwischen 00.00 Uhr und 06.15 Uhr durch ein aufgehebeltes Fenster Zugang zur Lokalität. Anschließend brachen sie einen Spielautomaten auf und entwendeten das darin befindliche Bargeld. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

3. Heizkörper von Baustellengelände gestohlen, Taunusstein, Hahn, Pestalozzistraße, 18.03.2019, 16.00 Uhr bis 19.03.2019, 08.00 Uhr,

(pl)Diebe haben zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen von einem Baustellengelände in der Pestalozzistraße in Taunusstein-Hahn rund zwei Dutzend zur Verschrottung vorgesehene Heizkörper gestohlen. Die entwendeten Heizkörper haben ein Gewicht von rund 2,5 bis 3 Tonnen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

4. Geparkte Autos in Geisenheim und Rüdesheim zerkratzt, Geisenheim, Blumenstraße, 18.03.2019 bis 19.03.2019, 16.30 Uhr, Rüdesheim, Jakobstraße, 19.03.2019, 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr,

(pl)Zwischen Montag und Dienstag haben unbekannte Täter in Geisenheim und in Rüdesheim jeweils ein geparktes Auto zerkratzt und hierdurch einen Gesamtschaden von rund 2.500 Euro verursacht. In Geisenheim traf es einen blauen VW Golf, welcher in der Blumenstraße abgestellt war. Auf einen blauen 3er BMW hatten es die Vandalen dann in der Jakobstraße in Rüdesheim abgesehen. In diesem Fall schlugen die Täter am Dienstag zwischen 10.00 Uhr und 16.00 Uhr zu. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

5. Geparkter VW Golf mutwillig beschädigt, Niedernhausen, Lenzhahner Weg, 18.03.2019, 20.00 Uhr bis 19.03.2019, 05.30 Uhr, (pl)Im Lenzhahner Weg in Niedernhausen wurde in der Nacht zum Dienstag ein dort abgestellter schwarzer VW Golf mutwillig beschädigt. Unbekannte zerkratzten die Beifahrerseite des betroffenen Fahrzeugs, wodurch ein Sachschaden von rund 1.500 Euro entstand. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell