Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

24.10.2018 – 15:06

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

1. Kiosk überfallen, Wiesbaden-Biebrich, Heppenheimer Straße/Breslauer Straße, 24.10.2018, gg. 11.00 Uhr

(ho)Bei einem Überfall auf einen Kiosk in Wiesbaden-Biebrich hat ein unbekannter Täter heute Vormittag lediglich einen geringen Bargeldbetrag erbeutet. Der mit einem Schal maskierte Täter betrat gegen 11.00 Uhr das Geschäft und bedrohte die anwesende Angestellte mit einer Schusswaffe. Aufgrund seiner Forderungen wurde ihm das Geld aus der Kasse ausgehändigt, womit er nach der Tat in Richtung Rathenauplatz davonlief. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief bisher erfolglos. Bei den Maßnahmen kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Der flüchtige Täter wurde als ca. 1,80 Meter groß, bekleidet mit einer dunklen Mütze, einem dunklen Schal und einer schwarzen Bomberjacke beschrieben. Er habe bei der Tat gutes Deutsch gesprochen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen, die vor oder nach dem Überfall verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Falscher Handwerker entwendet Bargeld, Wiesbaden, Dieselstraße, 23.10.2018, 15:00 Uhr

(He)Ein gewissenloser Dieb war gestern in der Dieselstraße unterwegs und führte eine 85-jährige Seniorin hinters Licht. Dieser entwendete er mit Hilfe des "Dienstleistertricks" insgesamt fast 1.000 Euro. In diesem Fall gab sich der Täter, als er gegen 15:00 Uhr an der Wohnung der Geschädigten klingelte, als Handwerker aus und erzählte etwas von einem im Haus vorhandenen Wasserschaden. Diebsbezüglich müsse er die Wasserhähne in der Wohnung der Seniorin überprüfen. Weiterhin solle die Wohnungsinhaberin ihre Schränke ausräumen. Dies alles war natürlich Teil der Ablenkung, um selbst in Ruhe nach einem möglichen Bargeldversteck zu suchen. Darüber hinaus besaß der Täter noch die Frechheit der Dame 250 Euro abzuschwatzen. Dieses Geld benötige er, um Ersatzteile für eine notwendige Reparatur in der Wohnung der 85-Jährigen durchzuführen. Mit den ausgehändigten Geldscheinen und dem selbst noch aus der Wohnung gestohlenen Bargeld verschwand der Täter dann in unbekannte Richtung. Täterbeschreibung: "normale Erscheinung", dunkle Haare, dunkle Kleidung, circa 1,80 m groß, gepflegte Erscheinung, deutsch mit Akzent. Es ist nicht auszuschließen, dass der Täter gemeinsam mit einer Frau unterwegs war, bzw. die Tat beging. Diese sei circa 1,65 m groß gewesen und habe dunkle Haare getragen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. Einbrecher verursachen Sachschaden, Wiesbaden, Hasengartenstraße, 23.10.2018, 07:50 Uhr - 23:45 Uhr

(He)Im Verlauf des gestrigen Dienstages drangen unbekannte Täter in eine in einem Mehrfamilienhaus in der Hasengartenstraße gelegenen Wohnung ein und verursachten einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Zwischen 07:50 Uhr und 23:45 Uhr gelangten die oder der Täter auf unbekannte Art und Weise in das Treppenhaus und ging anschließend in das dritte Obergeschoss. Dort wurde dann mit massiver Gewalt eine Wohnungstür geöffnet und die Räumlichkeiten betreten. Augenscheinlich wurde jedoch nichts aus der Wohnung entwendet. Hinweise auf die Einbrecher liegen bis dato nicht vor. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Diebstahl aus Baustellencontainer-hoher Schaden, Mainz-Kastel, Rheinufer, Rheinuferstraße, 18.-23.10.2018

(He)Im Verlauf des vergangenen Wochenendes waren unbekannte Täter auf einer am Rheinufer in Mainz-Kastel gelegenen Baustelle zu Gange und verursachten einen Diebstahlsschaden von circa 10.000 Euro. Die Baustelle befindet sich zwischen der Rheinuferstraße und den parallel dazu verlaufenden Gleisen in der Nähe eines Bahnüberganges. Aus einem Baucontainer entwendeten sie mehrere Werkzeuge und Maschinen wie Motorsensen und Kettensägen. Um in das Innere des Containers zu gelangen, bewegten die Täter zunächst einen Radlader von der Containertür fort. Aus dem Tank des Radladers wurde dann noch Dieselkraftstoff abgepumpt und entwendet. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2240 zu melden.

5. Kontrollen in öffentlichen Verkehrsmitteln, Wiesbaden, 23.10.2018, zwischen 14.00 Uhr und 20.00 Uhr

(ho)Einsatzkräfte der Wiesbadener Polizei und der Hessischen Bereitschaftspolizei haben gestern gemeinsam mit Fahrausweisprüfern der ESWE-Verkehrsbetriebe Personenkontrollen im öffentlichen Personennahverkehr durchgeführt. Solche Kontrollen finden regelmäßig statt und sind Teil des Konzeptes "Gemeinsam Sicheres Wiesbaden". Bei den Maßnahmen am gestrigen Tag wurden von den Fahrausweisprüfern 230 Personen festgestellt, die ohne gültigen Fahrschein unterwegs waren. In 120 Fällen wurden eingesetzte Polizistinnen und Polizisten tätig und führten Personalienfeststellungen durch. Die ohne Fahrschein angetroffenen Personen müssen nun mit einem Strafverfahren wegen Erschleichens von Leistungen rechnen. Neben diesen Delikten stellten die Einsatzkräfte weitere Straftaten fest. So wurden in drei Fällen Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt sowie ein Verdacht des Fahrraddiebstahls, ein Fall von Sozialleistungsbetrug und eine Urkundenfälschung aufgedeckt. Auch in diesen Fällen müssen die Betroffenen mit Strafanzeigen rechnen. Die meisten Fahrgäste begrüßten die Maßnahmen und zeigten für die Kontrollen Verständnis. Daher werden diese auch weiterhin in öffentlichen Verkehrsmitteln durchgeführt.

6. Mehrere Gartenhütten aufgebrochen, Wiesbaden-Erbenheim, Rennbahnstraße, 20.10.2018 - 22.10.2018

(He) Im Verlauf des vergangenen Wochenendes wurden in Wiesbaden-Erbenheim in einer im Bereich der Rennbahnstraße gelegenen Gartenanlage mehrere Gartenhütten aufgebrochen und dabei ein Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro verursacht. Mindestens vier Hütten wurden unberechtigt, teils gewaltsam, durch unbekannte Täter geöffnet und Gerätschaften wie Rasenmäher, eine Gartenfräse, eine Schneefräse aber auch eine weinrote Vespa entwendet. Das 4. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2440 zu melden.

7. Fahrzeug beschädigt, Wiesbaden, Blücherstraße, 23.10.2018, 17:00 Uhr - 24.10.2018, 00:10 Uhr

(He)Im Verlauf des Dienstagabends beschädigte ein unbekannter Täter einen in der Blücherstraße in Wiesbaden abgestellten grauen Opel Signum und verursachte dadurch einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Der PKW wurde gegen 17:00 Uhr auf der Straße abgestellt. Kurz nach Mitternacht stellte die Fahrzeugverantwortliche dann Beschädigungen an der Frontscheibe, als auch auf der Motorhaube fest. Täterhinweise liegen nicht vor. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

8. Fahrzeug beschädigt und weitergefahren, Wiesbaden-Schierstein, Reichsapfelstraße, 23.10.2018, 09:50 Uhr -19:30 Uhr

(He)Gestern kam es in der Reichsapfelstraße in Schierstein zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der ein Sachschaden von circa 1.200 Euro entstand. Zwischen 09:50 Uhr und 19:30 Uhr stand hier ein weißer Opel Astra am linken Fahrbahnrand. Währenddessen stieß ein unbekanntes Fahrzeug gegen die hintere Stoßstange und verursachte den Schaden. Es gibt erste Hinweise, dass es sich um ein gelbes Fahrzeug gehandelt haben könnte. Der Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Versuchter Einbruch in Geschäft, Taunusstein, Bleidenstadt, Aarstraße, 20.10.2018, 13.00 Uhr bis 23.10.2018, 09.30 Uhr,

(pl)Zwischen Samstagmittag und Dienstagmorgen versuchten unbekannte Täter das Türschloss eines Geschäftes in der Aarstraße gewaltsam zu öffnen. Nachdem dies jedoch nicht klappte, ergriffen die Täter unverrichteter Dinge wieder die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

2. Geparkter VW Tiguan beschädigt, Walluf, Niederwalluf, Im Sand, 22.10.2018, 21.30 Uhr bis 23.10.2018, 07.00 Uhr,

(pl)Vandalen haben in der Nacht zum Dienstag in Niederwalluf die Beifahrertür eines geparkten VW Tiguan durch Schläge oder Tritte beschädigt. Der betroffene Pkw war in der Straße "Im Sand" in Höhe der Pferdekoppel abgestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

3. Zwei Fußgängerinnen bei Zusammenstoß mit Pkw verletzt, Taunusstein, Hahn, Grillparzerstraße, 23.10.2018, 15.40 Uhr,

(pl)Beim Zusammenstoß mit einem Pkw wurden am Dienstagnachmittag in der Grillparzerstraße in Hahn zwei 67 und 81 Jahre alte Fußgängerinnen verletzt. Ein 89-jähriger Autofahrer fuhr gegen 15.40 Uhr mit seinem Fiat Punto rückwärts aus einer Parklücke heraus. Hierbei übersah er jedoch offensichtlich die beiden hinter dem Fahrzeug entlanglaufenden Frauen und stieß mit diesen zusammen. Die Seniorinnen stürzten daraufhin zu Boden und zogen sich Verletzungen zu. Die 81-Jährige erlitt einen Knochenbruch und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen