Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemeldung der Wiesbadener Kriminalpolizei

Phantombild
Phantombild

Wiesbaden (ots) - Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild - wer kennt diesen Mann? Wiesbaden, Klopstockstraße, 01.07.2018, circa 03:15 Uhr

(He)Nach einem durch die Geschädigte angezeigten sexuellen Übergriff, welcher in der Wiesbadener Kloppstockstraße stattgefunden haben soll, fahndet die Kriminalpolizei nun mit einem Phantombild nach dem Täter. Der Übergriff ereignete sich, den Angaben der Geschädigten zufolge, in der Nacht vom 30. Juni auf 01. Juli, um circa 03:15 Uhr und wurde erst verspätet bei der Polizei angezeigt. Nach den ersten intensiven Ermittlungen und durchgeführten Vernehmungen liegt nun ein Phantombild vor. Wie die 23-jährige Geschädigte der Polizei gegenüber erklärt, befand sie sich zur Tatzeit auf dem Heimweg, von der Schiersteiner Straße kommend, in Richtung Biebricher Allee. Im Bereich der in der Klopstockstraße gelegenen Gutenbergschule, sei es dann zu dem Übergriff gekommen. In der Nähe des dort gelegenen Tennisplatzes habe ein Täter die Geschädigte von hinten gegriffen, zur Seite in ein Gebüsch gezogen und sei sexuell übergriffig geworden. Anschließend sei der Täter in Richtung Schenkendorfstraßen geflüchtet. Täterbeschreibung: 40-50 Jahre alt, 1,80 m -1,90 m groß, normale Gestalt mit Bauchansatz, Halbglatze mit Haarkranz leicht grau, weißes T-Shirt, kurze Sporthose, Sportschuhe. Das Fachkommissariat für Sexualdelikte (K12) ermittelt in diesem Fall und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-3333 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: