Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Sondermeldung des Polizeipräsidium Westhessen vom Freitag, den 27.04.2018 - Nachtragsmeldung

Wiesbaden (ots) - Mann bei Explosion an Pkw verletzt Wiesbaden, Eberleinstraße Freitag, 27.04.2018, gegen 06:45 Uhr

(dkn)Nachdem am Freitagmorgen in der Wiesbadener Eberleinstraße ein noch unbekannter Gegenstand auf einem geparkten Pkw detoniert war, konnte die Polizei einen 56-jährigen Tatverdächtigen festnehmen. Auf Grund der noch andauernden Ermittlungen, können derzeit keine weiteren Angaben zu seiner Person gemacht werden. Gegen ihn wird wegen versuchten Totschlags ermittelt. Es ist vorgesehen, ihn im Laufe des Tages dem Haftrichter vorzuführen. Durchsuchungsmaßnahmen in seiner Wohnung sowie in einer von ihm angemieteten Garage führten nicht zum Auffinden weiterer Sprengmittel.

Der 46 Jahre alte Mann, welcher durch die Explosion verletzt worden war, konnte mittlerweile das Krankenhaus verlassen. Er erlitt Verletzungen an der Hand sowie ein Knalltrauma.

Im Rahmen der Ermittlungen konnte verifiziert werden, dass die Tat mutmaßlich auf ein persönliches Motiv zurückzuführen ist.

Wegen andauernder Spurensicherungsmaßnahmen besteht im Bereich des Tatortes noch immer eine polizeiliche Absperrung, es besteht jedoch keine Gefahr mehr.

Auf Grund der laufenden Ermittlungen wird um Verständnis gebeten, dass über vorliegende Pressemitteilung hinaus keine weiteren Auskünfte erteilt werden können.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: