Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - 1. Rabiater Ladendieb, Wiesbaden, Taunusstraße, 13.03.2018, 08:15 Uhr

(He)Gestern wollte sich in der Taunusstraße ein Ladendieb seiner Festnahme entziehen und schlug dabei um sich. Zwei Angestellten eines Einkaufsmarktes gelang es jedoch, gemeinsam mit einem Kunden, den 42-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Zuvor hatte der Mann gegen 08:15 Uhr Lebensmittel im Wert von 8,84 Euro entwendet und war dabei erwischt worden. Der Mann war erheblich alkoholisiert, sodass im Nachgang noch eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Anschließend konnte der 42-Jährige wieder entlassen werden.

2. Werkzeug aus PKW entwendet, Wiesbaden, Hermannstraße, 13.03.2018, 22:00 Uhr - 14.03.2018, 06:30 Uhr

(He)In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch schlugen unbekannte Täter in der Hermannstraße die Scheibe eines abgestellten Opel Corsa ein und entwendeten aus dem Fahrzeuginnenraum drei Bohrmaschinen der Marke "Makita". Es entstand ein Gesamtschaden von mehreren Hundert Euro. Abgestellt wurde der PKW am Dienstag gegen 22:00 Uhr. Heute, gegen 06:30 Uhr, wurde der Diebstahl dann festgestellt. Täterhinweise liegen nicht vor. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

3. Versuchter Einbruch in Beratungszentrum, Wiesbaden, Hans-Böckler-Straße, 09.03.2018, 18:30 Uhr - 13.03.2018, 09:00 Uhr

(He)Zwischen vergangenen Freitag und gestern Morgen versuchten unbekannte Einbrecher in der Hans-Böckler-Straße in ein Beratungszentrum einzubrechen und verursachten durch das Hebeln an der Eingangstür einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Augenscheinlich gelangten die Täter jedoch nicht in das Gebäudeinnere. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Einbruch in Gemeindezentrum, Wiesbaden, Hans-Böckler-Straße, 12.03.2018, 15:30 Uhr - 13.03.2018, 11:00 Uhr

(He)Gestern Morgen wurde festgestellt, dass unbekannte Täter in der Nacht zuvor in ein in der Hans-Böckler-Straße gelegenes Gemeindezentrum eingedrungen waren und einen Sachschaden von circa 2.500 Euro verursacht hatten. Nachdem die Einbrecher über eine Seitentür in das Gebäude eingedrungen waren, wurde zunächst versucht, vier im Kellergeschoss befindliche Türen aufzuhebeln. Als dies misslang, schlugen die Täter, nachdem sie eine fünfte Tür dann erfolgreich aufgehebelt hatten, die Tür zum Pfarrbüro ein und durchsuchten dieses. In der Folge wurden weitere Innentüren angegangen, augenscheinlich jedoch nichts entwendet. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

5. Einbrecher fällt von Fensterbank, Wiesbaden, Königsteiner Straße, 13.03.2018, 13:30 Uhr

(He)Auf frischer Tat wurde gestern ein Einbrecher in der Königsteiner Straße von einer aufmerksamen Anwohnerin erwischt und durch eine direkte Ansprache vertrieben. Ein Eindringen in das von ihm ausgesuchte Tatobjekt gelang nicht. Gegen 13:30 Uhr bemerkte die Zeugin, wie in der Nachbarschaft, an einem Fenster einer in einem Mehrfamilienhaus gelegen Wohnung, ein Mann saß und versuchte dieses zu öffnen. Der Unbekannte saß in der Hocke auf dem Fensterbrett des betroffenen Fensters und stemmte sich gegen dieses. Als ihn die Zeugin ansprach entgegnete er zunächst, dass er hier wohne und sich ausgesperrt habe. Die Nachbarin ließ sich jedoch nicht täuschen. Da sie wusste, dass es sich um eine fremde Person handelte, sprach sie ihn erneut an. Daraufhin ließ sich der Mann rücklings auf die vor dem Gebäude befindliche Rasenfläche fallen und rannte davon. Die Zeugin beschrieb den Täter "ausländisch" aussehend, circa 30 Jahre alt und circa 1,70 -1,80 Meter groß. Er sei von sportlicher Gestalt gewesen, habe kurze Haare getragen und ein gepflegtes Erscheinungsbild gehabt. Er sei Brillenträger und habe eine längere, schwarze Jacke getragen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

6. PKW stark beschädigt und geflüchtet, Wiesbaden, Mainzer Straße, 13.03.2018, 11:00 Uhr - 17:00 Uhr

(He)Gestern wurde in der Mainzer Straße ein auf einem Parkplatz einer Tankstelle abgestellter Opel Corsa durch ein anderes Fahrzeug beschädigt, wodurch ein Sachschaden von circa 2.500 Euro entstand. Der verursachende Verkehrsteilnehmer entfernte sich jedoch von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der graue Kleinwagen wurde um 11:00 Uhr auf dem Parkgelände abgestellt. Um 17:00 Uhr war dann die gesamte rechte Fahrzeugseite mit Dellen und Kratzspuren übersäht. Hinweise auf die Verursacherin oder den Verursacher liegen nicht vor. Der Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Werkzeug aus Werkstatt gestohlen, Oestrich-Winkel, Hauptstraße, Nacht zum Dienstag, 13.03.2018

(jn)In der Nacht zum Dienstag hatten es Langfinger auf eine Werkstatt in Oestrich-Winkel abgesehen. Die unbekannten Täter betraten das Gelände der Werkstatt in der Hauptstraße und schlossen den Werkraum mit einem Schlüssel auf, den sie zuvor in einem unverschlossenen Pkw auf dem Anwesen gefunden hatten. Anschließend betraten sie die Räume und entwendeten Bohr- und Schleifmaschinen sowie diverses Werkzeug. Derzeit ist noch unklar, wie hoch der gesamte Beuteschaden ist. Die Ermittlungsgruppe der Polizei in Rüdesheim erbittet sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 06722 / 9112 - 0.

2. Alte Autobatterien entwendet, Taunusstein, Bleidenstadt, Konrad-Adenauer-Straße, Samstag, 10.03.2018, 13:00 Uhr bis Montag, 12.03.2018, 12:00 Uhr

(jn)Im Tatzeitraum zwischen Samstagmittag und Montagmittag ereignete sich auf dem Gelände eines Autohauses in Bleidenstadt ein Diebstahl von mehreren Autobatterien. Unbekannte Täter öffneten mit einem Bolzenschneider die Sicherungskette einer Transportbox auf dem Gelände des Autohauses in der Konrad-Adenauer-Straße und ließen ca. 20 entladene Autobatterien mitgehen. Der Gesamtschaden wird auf 200 Euro geschätzt. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Ermittlungsgruppe der Polizei in Bad Schwalbach unter der Rufnummer 06124 / 7078 - 0 in Verbindung zu setzen.

3. Vergessener Blinker führt zu Unfall, Geisenheim, Rüdesheimer Straße, Rebenweg, Dienstag, 13.03.2018, 16:02 Uhr

(jn)Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag in Geisenheim ist eine 50-jährige Rollerfahrerin verletzt worden. Die Frau aus Rüdesheim befuhr gegen 16:00 Uhr die Rüdesheimer Straße aus Richtung Geisenheim kommend und beabsichtigte, auf Höhe der Einmündung des Rebenweges dem Straßenverlauf weiter zu folgen. Derweilen befuhr eine 48-jährige Seat-Fahrerin aus Geisenheim den Rebenweg, um auf die Rüdesheimer Straße einzubiegen. Erste Ermittlungen ergaben, dass die Frau aus Geisenheim, aufgrund des eingeschalteten rechten Blinkers der Rollerfahrerin, davon ausging, dass diese rechts in den Rebenweg abbiegt. Daraufhin fuhr die 48-Jährige in den Einmündungsbereich ein und stieß mit dem Roller zusammen. Die 50-Jährige stürzte und musste für eine weitere Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden. Der Gesamtschaden an den zwei Kraftfahrzeugen beläuft sich auf 3.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: