Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Kind geschlagen, Wiesbaden, Blücherplatz, Freitag, 04.08.2017, 19.00 Uhr

(fs)Am Freitagabend hat ein bislang unbekannter Täter einen 13 - jährigen Jungen auf einem Spielplatz am Blücherplatz in Wiesbaden am Hals gepackt und geschlagen. Der Junge erlitt dabei leichte Verletzungen. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar. Der männliche Täter mit dunklen grau melierten kurzen Haaren soll ca. 40-50 Jahre alt gewesen sein und ca. 180 cm groß. Er habe laut Augenzeugen eine normale Statur und ASICS Turnschuhe in Silber getragen. Die Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2340 zu melden.

2. Auseinandersetzung endet durch Pfefferspray, Wiesbaden, Mauritiusplatz, Samstag, 05.08.2017, 01.01 Uhr

(fs)Zu einer Auseinandersetzung kam es in der Nacht auf Samstag auf dem Mauritiusplatz gegenüber eines Fast-Food Restaurants. Ersten Ermittlungen zufolge setzte dabei eine 19 - jährige Frau Pfefferspray ein, nachdem sie als Reaktion auf eine verbale Streitigkeit einen Schlag in Gesicht erhalten hatte. Die Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2140 zu melden.

3. Mehrere Körperverletzungen, Mainz-Kastel, Peter-Sander-Straße, Samstag, 05.08.2017 bis Sonntag, 06.08.2017

(fs)Am vergangen Wochenende kam es in einer Großraumdiskothek in der Peter-Sander-Straße in Mainz-Kastel zu mehren Auseinandersetzungen die meist in gefährlichen Körperverletzungen endeten. In einem der insgesamt fünf Fälle hat ein 34 - jähriger Mann, welcher einen Atemalkoholwert von über 1,0 Promille hatte, einen 18 - jährigen so schwer verletzt, das dieser von einem Notarzt behandelt und in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert werden musste.

4. Auf Toilette geschlagen, Wiesbaden, Medenbach, Alt Medenbach, Sonntag, 06.08.2017, 03.00 Uhr

(fs)Zu einer Körperverletzung kam es in der Nacht zum Sonntag auf einem Fest in Wiesbaden-Medenbach. Ersten Ermittlungen zufolge schlug dabei ein 35 - jähriger Mann einem 23 - Jährigen auf einer Toilette mehrfach ins Gesicht. Warum der 35 - Jährige den Mann attackierte ist derzeit noch unklar. Die Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2440 zu melden.

5. Mann geschlagen, Wiesbaden, Bahnhofsplatz, Samstag, 05.08.2017, 12.50 Uhr

(fs)Am Samstagmittag schlug ein 39 - jähriger Mann einem 49 - Jährigen auf dem Bahnhofsplatz in Wiesbaden ins Gesicht. Ersten Ermittlungen zufolge pöbelte der 39 - jährige vorher mehrere Menschen auf dem Bahnhofsplatz an, was der 49 - Jährige unterbinden wollte. Die Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2140 zu melden.

6. Auseinandersetzung bei Fußballspiel, Wiesbaden, Wettinerstraße, Helmut-Schön-Park, Sonntag, 06.08.2017, 16.56 Uhr

(fs)Im Rahmen einer Fußball-Begegnung in Wiesbaden kam es am Sonntagnachmittag auf der Tribüne zu Auseinandersetzungen zwischen mehreren Besuchern. Ersten Ermittlungen zufolge schlug dabei unter anderem einer der Beteiligten einem 51 - jährigen Mann unvermittelt ins Gesicht, nachdem dieser versucht hatte ihn zu beruhigen. Der aus dem Stadion geflüchtete 45 - jährige Täter konnte kurze Zeit später festgenommen werden. Der 51 - jährige Geschädigte musste durch Rettungskräfte behandelt werden. Die Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2140 zu melden.

7. Streitigkeiten am Platz der Deutschen Einheit, Wiesbaden, Platz der deutschen Einheit, Sonntag, 06.08.2017, 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr

(fs)Am Sonntagabend kam es auf dem Platz der Deutschen Einheit zu mehren Vorfällen bei denen die Polizei eingreifen musste. In einem der Fälle schlug und schubste ein 32 - jähriger Mann einen 53 - Jährigen, sodass dieser auf am Boden liegende Scherben fiel. Vorrausgegangen sei eine verbale Streitigkeit. Die Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2140 zu melden.

8. Ruhestörung endet mit Körperverletzung, Wiesbaden, Wörthstraße, Sonntag, 06.08.2017, 22.20 Uhr

(fs)Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es am Sonntagabend in der Wörthstraße in Wiesbaden. Ersten Ermittlungen zufolge beschwerte sich ein 28 - jähriger Anwohner innerhalb der Lokalität über die Lautstärke, woraufhin sich aus bislang ungeklärter Ursache eine körperliche Auseinandersetzung entwickelte. Die Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2140 zu melden.

9. Gartenhütten aufgebrochen, Wiesbaden, Delkenheim, Soonwaldstraße, Freitag, 04.08.2017, 12.00 Uhr bis Samstag, 05.08.2017, 11.00 Uhr

(fs)Bislang unbekannte Täter sind in der Zeit von Freitag, 04.08.2017, 12.00 Uhr bis Samstag, 05.08.2017, 11.00 Uhr gewaltsam in zwei Gartenhütten in der Soonwaldstraße in Delkenheim eingebrochen. Dabei entwendeten die Täter mehrere Gegenstände, darunter auch zwei Motorsägen, sodass ein Schaden in Höhe von über 1.000 Euro entstand. Der durch das gewaltsame Eindringen entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Die Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2240 zu melden.

10. Navi-Diebe unterwegs, Wiesbaden, Freitag, 04.08.2017 bis Sonntag, 06.08.2017

(fs)Am vergangenen Wochenende haben unbekannte Täter mehrere im Stadtgebiet von Wiesbaden geparkte Fahrzeuge aufgebrochen und Navigationssysteme sowie Teile der Innenausstattung gestohlen. Die Täter erbeuteten Diebesgut im Wert von mehreren Tausend Euro und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von ca. 18.000 Euro. Die Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 0 zu melden.

11. Randalierer landet in Polizeigewahrsam, Wiesbaden, Michelsberg, Montag, 07.08.2017, 03.50 Uhr

(fs)Ein 27 - jähriger Mann aus Wiesbaden wurde durch Beamte des 1. Polizeireviers in Gewahrsam genommen nachdem er mehrfach wegen Ruhestörungen auffällig wurde. Der alkoholisierte und mutmaßlich unter Drogeneinfluss stehende Mann hatte zuvor einen Roller beschädigt und eine Frau mit einer glühenden Zigarette beworfen. Da er die hinzugerufenen Beamten mehrfach beleidigte und keine Einsicht zeigte, nahmen die Beamten den Mann in Gewahrsam.

12. Vandalen festgenommen, Wiesbaden, Schwalbacher Straße, Montag, 07.08.2017, 02.35 Uhr

(fs)Beamte des 1. Polizeireviers haben dank eines Zeugen in der Nacht zu Montag zwei Männer im Alter von 20 und 24 Jahren angetroffen und kontrolliert, welche zuvor mittels eines Filzstiftes diverse Objekte in der Schwalbacher Straße beschmiert hatten. Die alkoholisierten Beschuldigten wurden zur Personalienfeststellung mit auf die Dienstelle genommen und nach Abschluss aller Maßnahmen wieder entlassen. Gegen beide wurde Strafanzeige erstattet.

13. Motorradfahrer kollidiert mit Reh, Wiesbaden, Bundesstraße 455, Freitag, 04.08.2017, 18.16 Uhr

(fs)Ein 31 - jähriger Motorradfahrer welcher die Bundesstraße 455 in Richtung Niederhausen befuhr kollidierte am Freitagabend kurz nach der Abzweigung "Heßloch" mit einem Reh und verletzte sich dabei schwer. Der Motorradfahrer wurde zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Das Reh verendete noch an der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

14. Unfall auf der L3441, Wiesbaden, Landesstraße 3441, Sonntag, 06.08.2017, 21.30 Uhr

(fs)Am Sonntagabend ereignete sich auf der Landesstraße 3441ein Verkehrsunfall bei dem mehrere Personen zum Teil schwer verletzt wurden. Ersten Ermittlungen zufolge befuhr ein 67 - jähriger Renault-Fahrer mit seiner 96 - jährigen Mitfahrerin die Landesstraße 3441 in Richtung Schlangenbad Georgenborn, als sie in Höhe einer Linkskurve kurz vor Georgenborn auf die Gegenfahrbahn gerieten. Um einen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Audi zu vermeiden lenkte der 67 - jährige stark nach rechts, kollidierte aber dennoch mit dem, mit vier Personen besetzten, Audi. Aufgrund der Kollision kippte der Renault des 67 - Jährigen um und blieb auf der rechten Fahrzeugseite liegen. Die 96 - jährige Mitfahrerin musste durch die Feuerwehr aus dem PKW befreit werden. Die zum Teil schwer verletzten Personen, darunter auch eine schwangere Frau, wurden zur weiteren Behandlung in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro.

15. Audi gestohlen, Wiesbaden, Biebricher Allee, Freitag, 04.08.2017, 19.00 Uhr bis Samstag, 05.08.2017, 07.00 Uhr

(fs)In der Nacht zu Samstag haben bislang unbekannte Täter einen in der Biebricher Allee in Wiesbaden geparkten Audi gestohlen. Nach der Tat entfernten sich die Täter mit dem grauen Audi (LM-NY 999) unbemerkt vom Tatort. Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 0 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. 77-Jähriger lässt Betrüger abblitzen, Idstein, Donnerstag, 03.08.2017, 15.30 Uhr bis Freitag, 04.08.20017, 09.30 Uhr

(fs)Am vergangenen Donnerstagnachmittag erhielt ein 77 - jähriger Mann einen Anruf, bei dem ihm ein sehr hoher Gewinn versprochen wurde. Der Mann solle lediglich vorher sogenannte "Itunes" Karten kaufen und die Codes übermitteln, um seinen Gewinn freizuschalten. Der skeptische Senior ließ sich aber nicht hinter das Licht führen und tat das einzig richtige: Er meldete sich bei der Polizei. Die Polizei warnt eindringlich vor dieser Masche und gibt folgende Hinweise, um nicht selbst Opfer eines Trickbetrügers zu werden:

   -	Geben Sie fremden Personen niemals Bargeld -	Sprechen Sie mit 
einer Ihnen vertrauten Person oder der Kundenberaterin / dem 
Kundenberater Ihres Geldinstitutes über den Vorfall -	Informieren Sie
sofort die Polizei über den Notruf 110, wenn Sie den Verdacht haben, 
dass etwas nicht stimmen könnte -	Bitte beherzigen Sie diese sehr gut
gemeinten Ratschläge. Wir wollen sie schützen und ihnen nicht sagen 
müssen, dass Sie Opfer eines Trickbetrügers wurden und die 
Ermittlungen in diesen Fällen nicht selten ins Leere laufen. -	Gerne 
können Sie weitere Informationen durch unsere polizeiliche 
Beratungsstelle, Telefon (06192) 2079-231, oder unter 
www.polizei-beratung.de erfahren 

2. Wertgegenstände aus PKW gestohlen, Eltville am Rhein, Erbacher Straße, Sonntag, 06.08.2017, 18.45 Uhr bis 18.55 Uhr

(fs)Bislang unbekannte Täter haben am Sonntag auf dem Parkplatz "Maltester Wache 11" in der Erbacher Straße in Eltville mehrere Wertgegenstände aus einem dortig geparkten Audi gestohlen. Der dadurch entstandene Schaden beläuft sich auf mehr als 1.000 Euro. Die Polizeistation Eltville hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06123 / 9090 - 0 zu melden.

3. Motorräder gestohlen, Niederhausen, Königshofen, Kutscherweg, Donnerstag, 03.08.2017, 18.00 Uhr bis Freitag, 04.08.2017, 07.30 Uhr

(fs)In der Nacht auf Freitag entwendeten bislang unbekannte Täter zwei Motorräder aus einer Garage im Kutscherweg in Königshofen. Nach der Tat entfernten sich die Täter unbemerkt mit ihrem Diebesgut im Wert von mehreren Tausend Euro vom Tatort. Die Polizeistation Idstein hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06126 / 9394 - 0 zu melden.

4. Einbruch gescheitert, Eltville am Rhein, H.J.-Müller-Straße, Donnerstag, 03.08.2017, 21.15 Uhr bis Freitag, 04.08.2017, 06.00 Uhr

(fs)In der Nacht zum Freitag versuchten bislang unbekannte Täter in einen Lebensmittelmarkt in der H.J.-Müller-Straße in Eltville einzubrechen. Ersten Ermittlungen zufolge, versuchten sich die Täter gewaltsam Zutritt über den Haupteingang zu verschaffen, was aber allerdings nicht gelang. Die Polizeistation Eltville hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06123 / 9090 - 0 zu melden.

5. Scheibe eingeschlagen, Idstein, Am Güterbahnhof, Samstag, 05.08.2017, 17.30 Uhr bis 23.15 Uhr

(fs)Unbekannte Täter haben am Samstagabend die Scheibe eines, auf einem Parkplatz in der Straße "Am Güterbahnhof" in Idstein geparkten, VW-Tiguan eingeschlagen, sodass ein Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro entstand. Die Polizeistation Idstein hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06126 / 9394 - 0 zu melden.

6. Unfall mit Motorradfahrern, Bad Schwalbach, Landestraße 3374, Sonntag, 06.08.2017, 17.36 Uhr

(fs)Am späten Sonntagnachmittag ereignete sich auf der Landesstraße 3374 kurz nach dem Ortsausgang Bad Schwalbach ein schwerer Verkehrsunfall bei dem zwei Motorradfahrer verletzt wurden. Ersten Ermittlungen zufolge verlor ein aus Richtung Bad Schwalbach kommender 21 - jähriger Motorradfahrer in einer Rechtskurve, kurz nach dem Ortsausgang Bad Schwalbach, die Kontrolle über sein Kraftrad und geriet in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er mit einem 28 - jährigen Motorradfahrer wodurch beide zu Fall kommen. Die beiden zum Teil schwer verletzten Motorradfahrer wurden zur weiteren Behandlung in nahegelegen Krankenhäuser gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

7. Blutentnahme nach Verkehrsunfall, Schlangenbad, Bundesstraße 260, Sonntag, 06.08.2017, 01.30 Uhr

(fs)In der Nacht auf Sonntag befuhr ein 23 - Jähriger mit überhöhter Geschwindigkeit die Bundesstraße 260 aus Richtung Wambach kommend. Im Bereich der Umgehung Schlangenbad verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet von der Fahrbahn ab, wo er mit einer Schutzplanke und einem Streukasten kollidierte. Der Alfa-Romeo wurde durch den Unfall schwer beschädigt, sodass ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro entstand. Da der Verdacht bestand, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand, wurde zum Zwecke einer Blutentnahme auf die Polizeistation gebracht und muss sich nun wegen seines Handelns verantworten.

8. Parkendes Fahrzeug beschädigt, Eltville am Rhein, Auf dem Steinchen, Sonntag, 06.08.2017, 14.10 Uhr

(fs)Wie Augenzeugen berichteten, beschädigte die Fahrerin eines schwarzen VW-Sharan einen an der Einmündung Neuweg / Auf dem Steinchen geparkten Suzuki so, dass ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro entstand. Der VW entfernte sich nach dem Unfall mit hoher Geschwindigkeit in Richtung der Straße "Am Hanach" vom Tatort, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Laut Augenzeugen wurde der an der linken Fahrzeugseite beschädigte VW von einer ca. 40 - 50 jährigen, braunhaarigen Frau gesteuert. Die Polizeistation Eltville hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06123 / 9090 - 0 zu melden.

9. Unfallverursacher flüchtet, Lorch, Landesstraße 3397, Sonntag, 06.08.2017, 14.10 Uhr

(fs)Am Sonntagmittag ereignete sich auf der Landesstraße 3397 in einer Linkskurve in Richtung Lorch ein Verkehrsunfall. Ersten Ermittlungen zufolge wurde dabei eine 22 - jährige Renault-Fahrerin von einem in Richtung Ransel fahrenden Kleinbus in einer Kurve geschnitten, sodass es zur Kollision kam. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Die Polizeistation Rüdesheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06722 / 9112 - 0 zu melden.

10. In Hofeinfahrt geparkten PKW gestreift, Niederseelbach, Oberseelbacher Straße, Samstag, 05.08.2017, 05.00 Uhr,

(fs)In den frühen Morgenstunden des Samstages hat ein bislang unbekannter PKW Fahrer*in einen in einer Hofeinfahrt in der Oberseelbacher Straße in Niederseelbach geparkten Madza beschädigt, sodass ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro entstand. Laut Augenzeugen entfernte sich ein roter PKW nach dem Unfall mit sehr hoher Geschwindigkeit vom Tatort. Die Polizeistation Idstein hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06126 / 9394 - 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: