Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Festnahmen nach Einbruch in Elektronikgeschäft, Wiesbaden, Faulbrunnenstraße, 26.07.2017, gg. 00.45 Uhr

(ho)Nach einem Einbruch in ein Elektronikgeschäft in Wiesbaden hat die Polizei in der vergangenen Nacht zwei Tatverdächtige im Alter von 15 und 23 Jahren festgenommen. Zuvor war die Schaufensterscheibe des Geschäftes eingeschlagen und mehrere Handys im Wert von etwa 1.000 Euro entwendet worden. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung wurden die beiden Tatverdächtigen durch eine Streifenwagenbesatzung des 1. Polizeirevies festgenommen. Als die Beamten das Duo durchsuchten, fanden sie bei dem 23-Jährigen die entwendeten Handys. Daraufhin wurden die Beiden in Gewahrsam genommen. Die kriminalpolizeilichen Maßnahmen dauern derzeit noch an. Ermittlungen ergaben dabei, dass möglicherweise weitere Täter an der Ausführung der Tat beteiligte waren. Daher bittet die Wiesbadener Kriminalpolizei um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Telefonnummer (0611) 345-0. Gegen die beiden Festgenommenen wurde ein Strafverfahren wegen schwerem Diebstahls eingeleitet. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf rund 4.000 Euro.

2. Stein in Kinderzimmer geworfen, Wiesbaden, Erbenheim, Moabiter Straße, Dienstag, 25.07.2017, 12.40 Uhr

(fs)Ein bislang unbekannter Täter hat gestern Mittag in der Moabiter Straße in Erbenheim mit einem faustgroßen Stein eine Scheibe eingeworfen und dabei einen 13 - jährigen Jungen getroffen, wodurch dieser am Kopf verletzt wurde. Die Hintergründe der Tat und die Motivation des Täters sind der Polizei derzeit noch unbekannt. Der Stein wurde sichergestellt. Das 4. Polizeirevier in Bierstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2440 zu melden.

3. Bordstein beendet Trunkenfahrt, Wiesbaden, Schierstein, Söhnleinstraße, Dienstag, 25.07.2017, 22.55 Uhr

(fs)Ein 53 - jähriger Skoda-Fahrer, der gestern Abend in Richtung Walluf unterwegs war, verlor bei der Einfahrt in einen Kreisel nahe der Grorother Straße auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw und stieß gegen den Randstein, sodass das Fahrzeug schwer beschädigt wurde. Die zur Unfallaufnahme herbeigerufenen Beamten stellten bei dem Mann einen erheblichen Alkoholgeruch fest, was Anlass für einen Atemalkoholtest war. Da dieser einen Wert von 2,3 Promille ergab wurde der Mann für weitere Maßnahmen auf die Polizeistation verbracht. Nach Abschluss aller Maßnahmen wurde der 53-Jährige von der Polizei entlassen. Sein Führerschein allerdings verblieb auf der Polizeistation. Der von dem Mann verursachte Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro.

4. Pkw-Diebstahl gescheitert, Wiesbaden-Biebrich, Pfälzer Straße, Nacht zum 25.07.2017

(ho)In der Nacht zum Dienstag haben sich Unbekannte Zugang zu einem geparkten Opel Corsa verschafft und versucht diesen kurzzuschließen. Offenbar sollte der Wagen entwendet werden. Als dies offenbar nicht funktionierte, flüchteten die Täter unerkannt. Der Innenraum des Wagens wurde bei dem Einbruch erheblich beschädigt. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-2540.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Drogenfahrt endet auf Polizeistation, Niedernhausen, Idsteiner Straße, Mittwoch, 26.07.2017, 01.20 Uhr

(fs)Ein der Polizei, durch Augenzeugen, auffällig gewordener Volvo-Fahrer wurde durch Beamte der Polizeistation Idstein einer Kontrolle unterzogen. Ersten Ermittlungen zufolge pöbelten der 26 - jährige Fahrer und seine Insassen Passanten an, was Anlass für die Verkehrskontrolle war. Bei der auf der Idsteiner Straße in Niedernhausen durchgeführten Kontrolle konnte durch die Beamten ein erheblicher Marihuana-Duft festgestellt werden. Da bei dem Fahrer Anzeichen für Drogenkonsum bestanden, wurde er für eine Blutentnahme auf die Polizeistation Idstein gebracht. Er muss sich nun auf mehrere Anzeigen gefasst machen, da der Pkw keinen gültigen Versicherungsschutz hat und der Verdacht besteht, dass der 26 - Jährige keine gültige Fahrerlaubnis besitzt.

2. Spaziergänger verletzt, Aarbergen, Rückerhausen, Hintergasse, Dienstag, 23.07.2017, 19.00 Uhr

(fs)Am Dienstagabend wurde ein 19 - jähriger Mann, der gerade mit seinem Hund im Bereich Bürgerhaus / Sportplatz Rückerhausen spazieren war, von einem bislang unbekannten Täter angegangen. Ersten Ermittlungen zufolge trat und schubste der Unbekannte den 19 - Jährigen, bevor er die Flucht ergriff. Die Polizeistation Bad Schwalbach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06124 / 7078 - 0 zu melden.

3. Trickbetrüger in Lebensmittelmarkt, Bad Schwalbach, Edmund-Heusinger-Straße, Mittwoch, 19.07.2017, 17.30 Uhr

(fs)Die Kassiererin eines Lebensmittelmarktes in der Edmund-Heusinger-Straße in Bad Schwalbach wurde am Mittwoch, 19.07.2017, 17.30 Uhr, Opfer eines Trickbetrügers. Ein bislang unbekannter Täter ließ sich mehrere Hundert Euro an der Kasse wechseln, welche bei der späteren Zählung fehlten. Die Polizeistation Bad Schwalbach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06124 / 7078 - 0 zu melden.

4. Spielzeugschuppen aufgebrochen, Taunusstein, Wehen, Am Marktplatz, Freitag, 21.07.2017, 17.00 Uhr bis Dienstag, 25.07.2017, 15.00 Uhr

(fs)Wie eine Mitarbeiterin eines Kindergartens in Wehen feststellen musste, wurde in der Zeit von Freitag, 21.07.2017, 17.00 Uhr bis Dienstag, 25.07.2017, 15.00 Uhr der Geräteschuppen, in dem einige Spielsachen gelagert werden, gewaltsam von Einbrechern geöffnet worden. Augenscheinlich wurde nichts entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Die Polizeistation Bad Schwalbach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06124 / 7078 - 0 zu melden.

5. Autofahrt endet in Böschung, Idstein, Bundesstraße 275, Dienstag, 25.07.2017, 19.32 Uhr

(fs)Ersten Ermittlungen zufolge befuhr eine 53 - jährige Smart-Fahrerin die Bundesstraße 275 in Richtung Idstein. Mutmaßlich aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit verlor sie auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam ins Schleudern. Infolgedessen geriet sie auf die Gegenfahrbahn und touchierte einen entgegenkommenden 50 - jährigen Mercedes-Fahrer, bevor sie nach einem Überschlag in der Böschung zum Stehen kam. Die Frau wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt und durch die herbeigerufene Krankenwagenbesatzung behandelt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

6. Von der Fahrbahn abgekommen, Bad Schwalbach, Breithardt, Kreisstraße 694 Dienstag, 25.07.2017, 15.10 Uhr

(fs)Am Mittwochmittag kam eine 57 - jährige Frau mit ihrem Daihatsu auf der K 694 von der Fahrbahn ab und verletzte sich leicht. Ersten Ermittlung zufolge geriet die aus Richtung Bad Schwalbach fahrende Frau in Höhe von Stationskilometer 1,8 von der Fahrbahn ab woraufhin sich der Pkw um 180 Grad drehte und eine Böschung hinab rutscht. An dem auf der Fahrerseite liegengebliebenen Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Die Fahrerin wurde zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: