Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: 2 Brandereignisse am frühen Abend

Mönchengladbach, 03.06.19, 16:30 Uhr, Grunewaldstraße und 17:15 Uhr, Abteistraße (ots) - Gegen 16:30 wurde ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachtes des schweren Raubes

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Samstag, 02.05.2019, hat ein bislang unbekannter Mann einen Penny-Markt an der ...

POL-ME: E-Bike Fahrer nach Verkehrsunfall verstorben -Ratingen - 1906085

Mettmann (ots) - Am 16.06.2019, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein 63-jähriger Ratinger mit seinem Pkw Daimler die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

22.05.2017 – 15:54

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

1. Fahrzeug durch Brand schwer beschädigt, Wiesbaden-Dotzheim, Aunelstraße, 21.05.2017, 22:15 Uhr -22:35 Uhr

(He)Gestern Abend geriet ein in der Aunelstraße in Wiesbaden-Dotzheim abgestellter BMW in Brand und wurde hierbei schwer beschädigt. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Sachschaden von circa 10.000 Euro. Der schwarze BMW wurde gegen 18:00 Uhr am Straßenrand abgestellt. Um 22:20 Uhr vernahm der Halter dann verdächtige Geräusche. Bei einer Nachschau stellte er das brennende Fahrzeug fest. Durch die alarmierte Feuerwehr wurde der Brand gelöscht. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass das Fahrzeug vorsätzlich in Brand gesetzt worden sein könnte. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Betrunkene Person geschlagen, Tatort gesucht, Wiesbaden, Wellritzstraße, 21.05.2017, circa 02:00 Uhr

(He)In der Nacht von Samstag auf Sonntag meldete sich ein 35-jähriger Mann bei der Polizei und erklärte, von mehreren Personen geschlagen worden zu sein. Hierbei erlitt er augenscheinlich Prellungen und Abschürfungen, wollte sich jedoch nicht behandeln lassen. Der Mann gab gegenüber den Beamten an, dass er irgendwo im Bereich der Wellritzstraße eine Gaststätte oder ein Cafe besucht habe. Hier sei er nun von mehreren Personen angegangen worden. Fast zwei Stunden später kontaktierte der 35-Jährige dann aus der Dotzheimer Straße die Polizei. Eine Beschreibung der Örtlichkeit oder der möglichen Täter war zum Zeitpunkt der Sachverhaltsaufnahme nicht möglich. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

3. Widerstand gegen Polizeibeamte, Wiesbaden, Murnaustraße, Bertramstraße, 20.05.2017, ab 22:15 Uhr

(He)Am Samstagabend leistete ein 30-jähriger Wiesbadener während eines Polizeieinsatzes in der Murnaustraße Widerstand. Hierbei wurden zwei Beamte leicht verletzt. Zunächst wurde die Polizei auf das Schlachthofgelände gerufen, da der 30-Jährige Zeugenangaben zufolge mit Böllern auf das Sicherheitspersonal geworfen und dieses auch beleidigt habe. Einem nun ausgesprochenen Platzverweis kam der Betroffene nicht nach. Als er dann aus der dortigen Lokalität nach draußen gebracht werden sollte, habe er sich gewehrt und nach Angaben der Beamten nach diesen geschlagen. Auf der Fahrt zur nächsten Dienststelle verhielt sich der Wiesbadener ebenfalls sehr aggressiv. Auch auf dem Revier habe der Mann nach den Polizisten geschlagen und hierbei einen Beamten leicht verletzt. Strafanzeigen, unter anderem wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung wurden gefertigt.

4. Unsittlich berührt, Strafanzeige, Wiesbaden, Wilhelmstraße, "Warmer Damm" 20.05.2017, 00:45 Uhr

(He)In der Nacht zum Samstag wurde die Polizei in die Grünanlage "Warmer Damm" gerufen, da dort eine 19-Jährige unsittlich berührt worden sei. Vor Ort konnten alle beteiligten Personen angetroffen werden. Eine Gruppe habe nach eigenen Angaben Musik gehört und getanzt. Ein 21-Jähriger habe währenddessen die Geschädigte angetanzt und dabei unsittlich berührt. Die 19-Jährige verbot sich dies und informierte die Polizei. Der alkoholisierte Mann wurde auf die Dienststelle verbracht und erkennungsdienstlich behandelt. Anschließend konnte er wieder entlassen werden.

5. Einbrecher entwenden Tresor aus Büro Wiesbaden, Oranienstraße 19.05.2017 19.00 Uhr -20.05.2017 07.40 Uhr

(pa)Auf Büroräumlichkeiten in der Oranienstraße hatten es Einbrecher in der Zeit von Freitagabend auf Samstagmorgen abgesehen. Durch Aufbrechen eines Hoftores sowie einer Hauseingangstür verschafften sie sich Zugang zu den im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses gelegenen Büros. Die Täter durchsuchten die Räume, entwendeten einen Tresor und flüchteten unerkannt. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0611) 345 - 0 zu melden.

6. Bande mit Diebesschürzen erwischt Wiesbaden, Ostring 20.05.2017 16:30 Uhr

(pa)Am späten Samstagnachmittag konnte der Ladendetektiv eines Einkaufsmarktes in Nordenstadt zwei Frauen dabei beobachten, wie sie diverse Waren, darunter Elektroartikel, Sportkleidung und Schuhe, in ihrer Kleidung verschwinden ließen. Nach dem Passieren der Kasse sprach der Ladendetektiv die Damen an. Im Büro wurde festgestellt, dass beide sogenannte "Diebesschürzen" trugen. Dabei handelt es sich um mehrlagige, weite Kleidung, in der das Stehlgut versteckt wird. Der Gesamtwert der entwendeten Waren belief sich auf über 700EUR. Die 22 und 30 Jahre alten, im Bereich Duisburg wohnhaften Frauen wurden offenbar durch einen Mann begleitet, der sich jedoch vor dem Eintreffen der Streife unerkannt entfernen konnte. Gegen die zwei Frauen läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des Bandendiebstahls.

7. Jugendlicher von drei Tätern beraubt Wiesbaden, Dernsches Gelände 20.05.2017 00:00 Uhr - 01:30 Uhr

(pa)Ein 17-jähriger Wiesbadener wurde in der Nacht zum Samstag Opfer eines Raubes. Nachdem er am Mauritiusplatz drei junge Männer kennengelernt hatte, mit denen er sich zum Marktplatz / Dernschen Gelände begeben hatte, bedrängten diese ihn dort und wollten seine Uhr und sein Handy sehen. Als der 17-Jährige sich der Situation entziehen wollte, wurde er durch einen der drei geschubst und festgehalten. Die beiden anderen Täter entrissen ihm seine Umhängetasche sowie sein Basecap. Das Trio flüchtete in Richtung Kurpark. Die Täter wurden als 18-20 Jahre alt mit schwarzen Haaren, orientalischem Erscheinungsbild und dünner bzw. athletischer Figur beschrieben. Einer sei ca. 1,75-1,80m groß gewesen und habe einen 3-Tage-Bart getragen. Die anderen beiden seien 1,60-1,70m groß gewesen und hätten Basecaps getragen. Das Wiesbadener Haus des Jugendrechts hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter (0611) 345-0 zu melden.

8. Trickbetrüger scheitert vor der Haustür Mainz-Kastel, Alsenstraße 18.05.2017 gg. 20.30 Uhr

(pa)Ein mutmaßlicher Trickbetrüger klingelte letzten Donnerstag bei einem 77-jährigen Mann aus Kastel. Der ältere Herr hatte zuvor bereits mehrfach Telefonanrufe erhalten, in denen unbekannte Personen einen hohen Geldbetrag von ihm forderten. Diese hatte der 77-Jährige stets abgeblockt und darauf verwiesen, dass er am Telefon auf nichts eingehe und sie bei Geldforderungen schon persönlich vorstellig werden müssten. Offenbar witterten die Täter Beute und schickten einen Abholer, den der resolute Kasteler jedoch noch vor der Haustür verscheuchte. Sollten sich bei Ihnen auch Täter mit dieser oder einer ähnlichen Masche melden, scheuen Sie sich nicht, die Notrufnummer 110 zu wählen.

9. Einbruch in Staatstheater Wiesbaden, Christian-Zais-Straße 19.05.2017 04.25 Uhr - 05.05 Uhr

(pa)Zwei unbekannte Täter stiegen am frühen Freitagmorgen über ein Fenster in die Räumlichkeiten des Hessischen Staatstheaters ein. Sie durchsuchten dort mehrere Räume und entwendeten einen Laptop. Es gelang ihnen, unerkannt zu flüchten. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

10. Hoher Sachschaden bei Einbruch in Vereinsheim Wiesbaden, Wörther-See-Straße 19.05.2017 03.00 Uhr - 06.20 Uhr

(pa)Allein circa 5.000EUR Sachschaden verursachten unbekannte Täter in der Nacht auf Freitag in einem Vereinsheim in Biebrich. Die Einbrecher verschafften sich durch gewaltsames Öffnen diverser Türen sowie das Durchbrechen einer Wand Zutritt zu den verschiedenen Räumlichkeiten, zu denen auch eine Gaststätte zählt. Ein Geldspielautomat sowie ein Wertgelass aus Metall wurden aufgebrochen, das darin befindliche Bargeld in Höhe von über 1.000EUR entwendet. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

11. Unfall auf Landstraße, zwei Leichtverletzte und hoher Sachschaden, Wiesbaden, L 3028, K 657 20.05.2017, 22:40 Uhr

(He)Am Samstagabend kam es auf der L 3028 im Bereich der Einmündung K 657 zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden und ein Sachschaden von über 20.000 Euro entstand. Gegen 20:40 Uhr befuhr eine 52-jährige Opel-Fahrerin die Landesstraße 3028 aus Richtung Auringen in Richtung Nordenstadt. Zeitgleich beabsichtigte eine 54-Jährige mit ihrem Peugeot von der K 657 auf die Landesstraße 3028, in Richtung Auringen, einzubiegen. Hierbei kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Bei dieser wurden die beiden Fahrerinnen leicht verletzt. Der Beifahrer der Peugeot-Fahrerin blieb unverletzt.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Widerstand nach vorangegangener sexueller Belästigung, Geisenheim, Rheinuferweg, 21.05.2017, 00.45 Uhr bis 01.20 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Sonntag kam es auf dem Festivalgelände am Geisenheimer Rheinufer zu einer sexuellen Belästigung mit anschließendem Widerstand gegen die eingesetzten Polizisten. Ein 18-jähriger junger Mann hatte gegen 00.45 Uhr im Rahmen des Festivals eine gleichaltrige Frau unsittlich berührt. Der 18-Jährige konnte daraufhin von den dort eingesetzten Sicherheitsdienstmitarbeitern gestellt und bis zum Eintreffen der verständigten Polizisten festgehalten werden. Bei der anschließenden Festnahme leistete der alkoholisierte und aggressive Mann erheblichen Widerstand, wobei einer der Beamten leicht verletzt wurde. Nachdem ein Atemalkoholtest einen Wert von über 1,8 Promille ergab, wurde auf der Dienststelle eine Blutentnahme durchgeführt und der 18-Jährige wurde über Nacht in Polizeigewahrsam genommen. Der junge Mann muss sich nun in Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung und Widerstandes verantworten.

2. 16-Jähriger durch Faustschläge verletzt, Geisenheim, Rheinufer, 20.05.2017, 21.50 Uhr,

(pl)Im Rahmen des Festivals am Geisenheimer Rheinufer kam es am Samstagabend zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines 16-jährigen Jungens. Der 16-Jährige lief gegen 21.50 Uhr am Rheinufer entlang, als er plötzlich und offensichtlich ohne ersichtlichen Grund von einem bislang unbekannten Angreifer mit den Fäusten zu Boden geschlagen wurde. Nach dem Angriff entfernte sich der Täter gemeinsam mit seinen Begleitern in Richtung Stadtmitte. Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

3. 19-Jähriger gleich zweimal geschlagen, Niedernhausen, Bahnhofstraße, 21.05.2017, 00.27 Uhr und 00.37 Uhr,

(pl)Ein 19-jähriger Mann wurde in der Nacht zum Sonntag in der Bahnhofstraße sogleich zweimal von mehreren Personen attackiert. Nach Angaben des Geschädigten wurde er das erste Mal um kurz vor 00.30 Uhr in der Bahnhofstraße von mehreren Personen angegriffen. Die Angreifer sollen in einem BMW mit Wiesbadener Kennzeichen unterwegs gewesen sein. Nur etwa 10 Minuten später soll es dann vor einer Gaststätte zum nächsten Angriff gekommen sein. Auch in diesem Fall sollen mehrere Personen involviert gewesen sein. Zur Anzahl der Angreifer und zum genauen Ablauf der Auseinandersetzung konnte der 19-Jährige keine näheren Angaben machen. Zeugen der beiden Vorfälle und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

4. Randalierer schlägt zu, Idstein, Am Bahnhof, 21.05.2017, 15.25 Uhr,

(pl)Am Sonntagnachmittag hat die Idsteiner Polizei einen 31-jährigen Mann festgenommen, der zuvor am Idsteiner Bahnhof randaliert und anschließend zwei 17-jährige Mädchen und einen 17 Jahre alten Jungen angegriffen hatte. Der 31-Jährige hatte gegen 15.25 Uhr im Bereich des Kiosks randaliert. Als die dort aufenthältlichen Jugendlichen den Randalierer daraufhin ansprachen, wurden sie von dem Mann geschlagen. Nach dem Angriff ergriff der 31-Jährige die Flucht, konnte aber bereits wenige Minuten später aufgrund der guten Personenbeschreibung von den verständigten Polizisten im Stettiner Park angetroffen werden.

5. Einbruch in Handygeschäft, Eltville, Gutenbergstraße, 19.05.2017, 19.30 Uhr bis 20.05.2017, 05.45 Uhr,

(pl)In der Gutenbergstraße in Eltville drangen unbekannte Täter in der Nacht zum Samstag mit Gewalt in ein Handygeschäft ein und entwendeten mehrere Smartphones. Die Einbrecher hebelten die Eingangstür auf, öffneten im Geschäft gewaltsam mehrere Schubladen und ergriffen anschließend mit ihrer Beute unerkannt die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

6. Einbrecher gescheitert, Aarbergen, Michelbach, Karlsbader Straße, 20.05.2017, 21.00 Uhr bis 22.05.2017, 03.45 Uhr,

(pl)Zwischen Samstagabend und der Nacht zum Montag scheiterten unbekannte Täter in einem Mehrfamilienhaus in der Karlsbader Straße beim Versuch, eine Wohnungstür aufzubrechen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 200 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

7. Einbruch in Wohnhaus, Oestrich-Winkel, Winkel, Bachweg, 20.05.2017, 23.45 Uhr bis 21.05.2017, 09.00 Uhr,

(pl)Ein Wohnhaus im Bachweg wurde in der Nacht zum Sonntag von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen in das Haus ein und erbeuteten unter anderem ein Smartphone sowie Bargeld. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

8. Sportlerheim von Einbrechern heimgesucht, Taunusstein, Pestalozzistraße, 19.05.2017, 01.00 Uhr bis 20.05.2017, 11.00 Uhr,

(pl)Einbrecher haben zwischen Freitag und Samstag aus dem Sportlerheim der Sportanlage in der Pestalozzistraße einen Hartschalenkoffer entwendet. Die Täter zerstörten die Eingangstürscheibe des Sportlerheims, durchsuchten die Räumlichkeiten und ließen anschließend den Samsonite Koffer mit Inhalt mitgehen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

9. Fensterscheibe von Einfamilienhaus beschädigt, Bad Schwalbach, Brunnenstraße, 20.05.2017, 19.30 Uhr,

(pl)Eine Fensterscheibe eines Einfamilienhauses in der Brunnenstraße wurde am Samstagabend beschädigt. Gegen 19.30 Uhr gab es laut des Geschädigten einen lauten Knall, woraufhin die beschädigte Scheibe im ersten Obergeschoss des Hauses festgestellt wurde. Nach ersten Ermittlungen und aufgrund der Beschädigung an der Scheibe könnte es sein, dass die Beschädigung von einem kleinen, ballartigen Gegenstand, eventuell einem Golfball, verursacht wurde. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

10. Brennender Altpapiercontainer, Bad Schwalbach, Rudolf-Höhn-Straße, 21.05.2017, 11.55 Uhr,

(pl)Im Bereich der Wiedbachschule in der Rudolf-Höhn-Straße haben unbekannte Täter am Sonntag einen Altpapiercontainer in Brand gesetzt. Der Brand wurde gegen 11.55 Uhr bemerkt und von der Bad Schwalbacher Feuerwehr gelöscht. Es entstand glücklicherweise nur ein geringer Sachschaden. Zeugen beobachteten zur Brandzeit in der Nähe des Containers zwei rauchende und mit kleinen Knallkörpern hantierende Jugendliche, welche sich dann in Richtung Treppenaufgang der Rudolf-Höhn-Straße entfernten. Die beiden Jugendlichen sollen etwa 15 Jahre alt und ca. 1,70 Meter groß gewesen sein. Einer der beiden trug ein schwarzes T-Shirt, eine kurze Hose, Sportschuhe und führte eine tragbare Musikbox mit sich. Der Zweite trug eine weiße Baseballmütze, ein weißes T-Shirt sowie Jeans und hatte kurze, lockige Haare. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

11. BMW beschädigt, Idstein, In der Eisenbach, 21.05.2017, 00.00 Uhr bis 07.20 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Sonntag in Idstein sämtliche Reifen eines geparkten BMW plattgestochen und darüber hinaus die Außenspiegel abgetreten. Der beschädigte Pkw war auf einem Parkplatz in der Straße "In der Eisenbach" abgestellt. Der Sachschaden wird auf rund 2.500 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

12. Kennzeichen entwendet und Außenspiegel beschädigt, Oestrich-Winkel, Winkel, Obere Schwemmbach, 21.05.2017, 23.30 Uhr,

(pl)In der Straße "Obere Schwemmbach" in Winkel hat ein unbekannter Täter am späten Sonntagabend, gegen 23.30 Uhr, das vordere Kennzeichen eines dort abgestellten Mercedes entwendet und den rechten Außenspiegel des Fahrzeugs beschädigt. Der Täter soll etwa 60- 70 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß gewesen sein und graue Haare gehabt haben. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

13. Geschwindigkeitsmessung, Spitze 116 statt 80 km/h, Heidenrod, B 260 Heimbacher Delle, Fahrtrichtung Wiesbaden, 22.05.2017, 08.35 Uhr bis 12.00 Uhr,

(pl)Am Montagvormittag führten Beamte der Polizeistation Bad Schwalbach zwischen 08.35 Uhr und 12.00 Uhr auf der Bundesstraße 260 im Bereich der "Heimbacher Delle" eine Geschwindigkeitsmessung durch. Von 1664 gemessenen Fahrzeugen überschritten 55 die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Der "Spitzenreiter" war mit 116 km/h unterwegs.

14. Unfallflucht in Wörsdorf, Idstein, Wörsdorf, Hauptstraße, 19.05.2017, 05.45 Uhr bis 14.00 Uhr,

(pl)In Wörsdorf wurde am Freitag in der Hauptstraße ein schwarzer Mazda 2 bei einer Verkehrsunfallflucht beschädigt. Der im hinteren, linken Bereich beschädigte Pkw war zwischen 05.45 Uhr und 14.00 Uhr in der Hauptstraße abgestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt. Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung