Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

13.04.2017 – 15:30

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

Wiesbaden

1. Auseinandersetzung auf Rewe Parkplatz Wiesbaden-Erbenheim, Berliner Str. 13.04.2017, 19:55 Uhr

(Rd) Gestern Abend beobachteten zwei 18jährige Männer aus Wiesbaden, dass drei Männer auf dem Rewe Parkplatz in Erbenheim eine junge Frau belästigten. Sie sprachen die Männer an und wurden von diesen angegriffen. Dabei wurden Motorradhelme von dort abgestellten Rollern zum Schlagen eingesetzt. Letztlich ließen die Täter von den Zeugen ab und flüchteten in Richtung Kreuzberger Ring. Einer der Zeugen erlitt eine Platzwunde am Hinterkopf durch einen Schlag mit dem Helm. Bisher liegen nur vage Täterbeschreibungen vor. Die Täter sollen 16-20 Jahre alt und nach Angaben der Zeugen "südländisch aussehend" gewesen sein. Die zuvor belästigte Frau war nicht mehr vor Ort. Diese, sowie weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Wiesbaden unter der Tel.-Nr.: 0611-3450 zu melden.

2. Handtasche entrissen Wiesbaden, Schumannstraße 12.04.2017, 13:30 Uhr

(Rd) Gestern Mittag wurde einer 83jährigen Frau, die gerade ihren Briefkasten leerte, die Handtasche von einem unbekannten Täter von der Schulter gerissen. Der Mann, Mitte 20, war ca. 1,75m groß hatte dunkle kurze Haare und trug Jeans und einen tiefblauen dünnen Anorak. Die Geschädigte blieb zum Glück unverletzt. Hinweise auf den flüchtigen Täter nimmt die Polizei unter Tel.: 0611- 345 0 entgegen.

3. Schrottfahrzeug ausgebrannt Wiesbaden, Dunantstraße 13.04.2017, 00:20 Uhr

(Rd) Kurz nach Mitternacht bemerkten Anwohner den Brand eines schrottreifen Suzuki, der seit längerem abgemeldet auf einem Parkplatz stand. Das Fahrzeug brannte völlig aus, bevor es von der hinzugerufenen Feuerwehr abgelöscht wurde. Zur Ermittlung der Brandursache wurde der Wagen sichergestellt und abgeschleppt. Täterhinweise liegen bisher nicht vor.

4. Zwei Fahrzeuge aufgebrochen, Navigationssystem entwendet Wiesbaden, Am Fort Biehler 11./12.04.2017, 23:30-08:00 Uhr

(Rd) Erneut wurden zwei BMW durch Zerstören einer Seitenscheibe geöffnet. Bei einem schwarzen 3er wurde das Navigationssystem ausgebaut. An einem 5er BMW kam es nicht zum Diebstahl. Die Polizei vermutet, dass die Täter hier gestört wurden. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Tel.-Nr.: 0611-345 0 entgegen.

5. Hochwertige Kompletträder abmontiert Mainz-Kastel, Hambuschstraße 11/12.04.2017, 17:30-06:00 Uhr

(Rd) An einem weißen Daimler Benz C 220 wurden in der Nacht auf gestern die Räder gestohlen. Das Fahrzeug wurde vom Besitzer auf Pflastersteinen aufgebockt vorgefunden. Die Räder hatten einen geschätzten Wert von 5500,- EUR.

6. Dreister Ladendiebstahl Wiesbaden, Friedrichstr. 12.04.2017, 16:25 Uhr

(Rd) Gestern Nachmittag bedienten sich drei Diebe aus der Auslage des Modegeschäftes "Vera Moda". Dabei kümmerte sie auch nicht, dass die Warensicherung bei Verlassen des Geschäftes auslöste. Als sie von einer Mitarbeiterin des Geschäftes verfolgt wurden, ließen sie die Tüte mit dem Diebesgut, Jeans im Wert von ca. 800,- EUR, fallen und flüchteten. Nach Angaben der Zeugin handelte es sich um drei Männer mit "südländischem Aussehen". Ein Täter hatte mittellange, schwarze Haare, die nach hinten gekämmt waren, er hatte einen Dreitagebart, trug eine Sonnenbrille, eine schwarze Jacke und eine dunkle Hose. Der Zweite war von untersetzter Statur und trug einen Vollbart. Er war mit einem blauen Kaputzenshirt und hellgrauer Jogginghose bekleidet. Er trug auffälligen Goldschmuck. Der Dritte war mit blauen Jeans, einem hellen Oberteil und einer schwarzen Basecap bekleidet. Hinweise nimmt das 1. Polizeirevier unter der Tel.:-Nr. 0611-345 2140 entgegen.

7. BMW touchiert Rollstuhlfahrer und flüchtet Wiesbaden, Heppenheimer Straße 10.04.2017, 14:15 Uhr

(Rd) Bereits am Montag ereignete sich in Wiesbaden Biebrich in der Heppenheimer Str./Breslauer Str. eine Unfallflucht, die der Polizei erst am Folgetag angezeigt werden konnte. Ein 55jähriger Rollstuhlfahrer aus Wiesbaden befuhr den Gehweg der Breslauer Straße und wollte die Heppenheimer Straße überqueren. Als er einen, sich nähernden BMW sieht, stoppt er. Der Rollstuhl ragt bereits leicht in die Fahrbahn hinein. Der BMW touchiert den Rollstuhl im Vorbeifahren und setzt seine Fahrt unbeirrt fort. Der Rollstuhlfahrer wird durch den Anstoß leicht verletzt, an seinem Rollstuhl entsteht ein Sachschaden von über 1000,- EUR. Die Unfallfluchtgruppe der Polizei Wiesbaden sucht nun nach einem silbernen BMW X5 mit Wiesbadener Kennzeichen sowie dessen Fahrer. Der Mann soll ca. 50 Jahre alt und von kräftiger Statur sein. Er habe eine Kurzhaarfrisur mit vollem grauem Haar. Der Unfall wurde von Zeugen beobachtet, die der Polizei bisher namentlich nicht bekannt sind. Diese werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Tel.-Nr.: 0611 - 345 0 in Verbindung zu setzen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Trickdiebstahl durch Täterpärchen Taunusstein-Bleidenstadt, Aarstraße 12.04.2017, 17:45 Uhr

(Rd) In einer Buchhandlung wurde die 66jährige Geschädigte von einer Frau abgelenkt, während ein Mann ihr die Geldbörse aus der Handtasche entwendete. Das Täterpaar wird von der Bestohlenen als "südländisch aussehend" beschrieben. Die Frau habe mit Akzent gesprochen. Sie sei um die 50 Jahre alt, etwa 1,65m groß und schlank gewesen. Sie trug ein schwarz-weißes Kleid, schwarze Strümpfe und Schuhe sowie eine anthrazit farbene Jacke und darüber ein schwarz-weißes Tuch. Ihre Erscheinung sei elegant gewesen. Der Mann war etwas jünger, 1,90cm groß und schlank. Er habe eine graue Hose und eine dunkle Jacke getragen. Hinweise erbittet die Polizei in Bad Schwalbach unter Tel.: 06124-70780.

2. Mähroboter gestohlen und beschädigt Hünstetten-Wallrabenstein, Rabenweg 11.04.2017, 17:25 Uhr

(Rd) Unbekannte entwendeten aus einem Gartengrundstück ein 1600,- EUR teuren Mähroboter. Da dieser jedoch mit einer Diebstahlssicherung ausgestattet war, begann er beim Entfernen vom Grundstück sich durch einen lauten Alarm bemerkbar zu machen. Beim Versuch, den Alarm auszuschalten, wurde der Roboter erheblich beschädigt und letztlich in einen Altkleidercontainer geworfen.

3. Autofahrt mit knapp drei Promille Eltville 12.04.2017, 08:20 Uhr

(Rd) Am Morgen des gestrigen Tages wurde nach einem Zeugenhinweis ein Autofahrer gestoppt, der mit fast drei Promille am Steuer saß. Da sein Auto, ein silberner Renault, frische Unfallschäden aufwies, die bisher nicht zuzuordnen sind, sucht die Polizei nun nach dem Unfallort. Der Mann wusste nur noch, dass er zuvor beim Rewe Markt in Eltville Alkohol gekauft hatte. Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Eltville unter der Tel.-Nr.: 06123-90900.

4. Auto fährt gegen Baum B 42, Gem. Eltville 12.04.2017, 11:05 Uhr

(Rd ) Der 57jährige Fahrer eines grauen Citroen touchierte in Höhe der Abfahrt Höhe Schloss Reinhartshausen die Fahrbahnbegrenzung in Fahrtrichtung Wiesbaden. Daraufhin verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, passierte die Gegenfahrspur, und prallte gegen einen Baum. Es kam glücklicherweise nicht zur Beteiligung entgegenkommender Fahrzeuge. Der Fahrer des Unfallwagens wurde nur leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 9000,- EUR.

Polizeiautobahnstation Wiesbaden:

Fahrzeugführer flüchtet vor der Polizei, mehrere Straftaten, Idstein, Wiesbadener Straße, 12.04.2017, 22:10 Uhr

(He)Am Dienstagabend flüchtete ein PKW-Fahrer von dem Gelände einer Tankstelle in der Wiesbadener Straße in Idstein vor einer Streife der Polizeiautobahnstation Wiesbaden, konnte jedoch im weiteren Verlauf der Nacht festgenommen werden. Die Streife fuhr gegen 22:10 Uhr über das Gelände der Tankstelle, als ihr ein beschädigtes Fahrzeug ohne vorderes Kennzeichen auffiel. Der Fahrzeugführer sollte einer Kontrolle unterzogen werden. Statt lediglich seine Papiere aus dem Fahrzeug zu holen, setzte er sich hinter das Steuer und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon. Im Rahmen der Fahndung konnte das Fahrzeug, samt dem 27-jährigen Fahrer, dann in Niederseelbach aufgefunden werden. Der Fahrer stieg freiwillig aus dem PKW und erklärte gegenüber den Beamten, dass er Drogen konsumiert habe. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass er entwendete Kennzeichen an seinem eigentlich nicht zugelassenen PKW angebracht hatte und mit diesem unterwegs war. Die Folge seines Handelns: Blutentnahme, Sicherstellung des PKW, Sicherstellung Führerschein, Erkennungsdienstliche Behandlung, Fertigung einer Strafanzeige. Die Polizei fragt nun, ob etwaige Unfallstellen in dem genannten Bereich aufgefallen sind, welche bis dato keinem Verkehrsunfall zugeordnet werden konnten? Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Fahrer mit seinem schwarzen Mercedes vor der Kontrolle durch die Polizei oder auf der Flucht vor dieser einen Verkehrsunfall verursacht hat. Hinweise nimmt die Polizei in Idstein unter der Rufnummer (06126) 9394-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen