Das könnte Sie auch interessieren:

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

03.02.2017 – 15:47

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung der Polizei Bad Schwalbach: Tödlicher Verkehrsunfall auf der L 3037

Wiesbaden (ots)

Schlangenbad, Wambach, Landesstraße 3037, 03.02.2017, 13.20 Uhr,

(pl)Bei einem schweren Verkehrsunfallunfall auf der L 3037 im Bereich des Taunuswunderlandes ist am Freitagmittag eine Autofahrerin getötet worden. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge war die Autofahrerin gegen 13.20 Uhr vom Taunusswunderland kommend auf der Landesstraße in Richtung Kreisel "Roter Stein" unterwegs, als sie in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet, ein anderes Auto streifte und dann frontal mit einem entgegenkommenden Krankenwagen zusammenstieß. Nach dem Aufprall kam der Pkw der Autofahrerin nach links von der Straße ab und krachte dort gegen einen Baum. Die Autofahrerin erlitt bei dem Unfall tödliche Verletzungen. Die drei Insassen des Krankenwagens (Fahrer, Beifahrer sowie transportierte Person) wurden bei dem Unfall so schwer verletzt, dass sie zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden mussten. Die Beifahrerin des touchierten Fahrzeugs erlitt leichte Verletzungen, der Fahrer blieb unverletzt. Weitere Informationen zur Identität der verunglückten Personen liegen derzeit noch nicht vor. Zur genauen Erforschung des Unfallherganges wurde ein Sachverständiger angefordert. Ein Polizeihubschrauber fertigt Luftaufnahmen. Die Landesstraße ist für die Zeit der Unfallaufnahme und der Rettungs- sowie Bergungsarbeiten bis auf weiteres voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung