Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

04.01.2017 – 13:40

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

1. Mit Drogen erwischt, Mainz-Kastel, Rheinufer, Reduit, 03.01.2017, 18:45 Uhr

(He)Gestern Abend versuchte ein 18-jähriger Wiesbadener, sich der Personenkontrolle einer Streife des 2. Polizeireviers zu entziehen. Warum er anschließend auch noch versuchte, seine mitgeführte Umhängetasche in den Rhein zu werfen, war schnell klar. In der Tasche befanden sich mehrere kleine Tütchen mit augenscheinlich zum Verkauf abgepackter Drogen. Die Polizeistreife fuhr nach einem Zeugenhinweis gegen 18:45 Uhr den Innenhof der Reduit an und traf dort auf fünf junge Männer. Kaum angekommen, lief der 18-Jährige in Richtung Rheinufer und warf seine Tasche in Richtung Rhein. Die Tasche flog jedoch nicht weit genug und landete in der Böschung. Bei einer Nachschau kamen dann die Drogen zum Vorschein. Im Anschluss wurde die Wohnung des Beschuldigten durchsucht. Hier konnten keine Drogen, jedoch weitere Beweismittel sichergestellt werden. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

2. Unfallflucht - hoher Sachschaden, Wiesbaden-Biebrich, Rathausstraße, 02.01.2017, 06:15 Uhr - 15:30 Uhr

(He)Am Montag wurde in Biebrich bei einer Verkehrsunfallflucht ein in der Rathausstraße abgestellter PKW stark beschädigt. Die Unfallverursacherin, beziehungsweise der Unfallverursacher verursachte einen Sachschaden von circa 6.000 Euro. Der betroffene Halter stellte seinen braunen Ford Fiesta am Montag, gegen 06:15 Uhr, in der Rathausstraße, Höhe der Hausnummer 77 am linken Fahrbahnrand, in Richtung Rheingaustraße ab. Als er um 15:30 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er fest, dass der vordere rechte Kotflügel stark eingedellt war. Der Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. Alkoholisiert gegen geparktes Fahrzeug, Wiesbaden, Kurt-Schumacher-Ring, 03.01.2017, 23:50 Uhr

(He)Gestern Abend kam es auf dem Kurt-Schumacher Ring zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 27-jährige Wiesbadenerin einen Schaden in Höhe von circa 10.000 Euro verursachte. Mutmaßlich war die Alkoholisierung der 27-Jährigen ursächlich für den Unfall. Die Corsa-Fahrerin war gegen 23:50 Uhr aus Richtung Aarstraße in Richtung Klarenthaler Straße unterwegs. Hierbei bemerkte sie einen ordnungsgemäß auf dem rechten Fahrstreifen parkenden Opel-Zafira zu spät und kollidierte mit dem Heck des Fahrzeuges. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten Alkoholgeruch bei der Unfallverursacherin fest. Ein durchgeführter Vortest bestätigte den Verdacht. Auf dem Polizeirevier wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Außenspiegel beschädigt, Idstein, In der Ritzbach, 02.01.2017, 18.30 Uhr bis 03.01.2017, 06.30 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Dienstag haben unbekannte Täter in Idstein den Außenspiegel eines geparkten Audi A3 beschädigt. Der Pkw war in der Straße "In der Ritzbach" abgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

2. Hoher Sachschaden bei Wildunfall, Aarbergen, Kettenbach, Unter den Eichen, 03.01.2017, 17.15 Uhr,

(pl)Bei einem Wildunfall in Kettenbach wurden am Dienstagnachmittag zwei Autos erheblich beschädigt. Eine 21-jährige Autofahrerin war gegen 17.15 Uhr auf der Straße "Unter den Eichen" unterwegs, als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn lief. Um einen Zusammenstoß mit dem Wild zu verhindern, wich die Autofahrerin nach rechts aus und krachte gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw. Die beiden Autos wurden bei dem Unfall erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 16.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell