Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Nachtrag zum Wohnungsbrand, Wiesbaden, Wellritzstraße, 29.12.2016, 21.50 Uhr,

(pl)Bei dem festgenommenen Brandstifter handelt es sich um einen 20-jährigen somalischen Staatsangehörigen. Er hatte sich vor dem Brand in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses aufgehalten und war mit dem dort wohnenden Landsmann in einen Streit geraten. Im Verlauf des Streits setzte der 20-Jährige die Wohnung in Brand und flüchtete anschließend zu Fuß vom Tatort. Er konnte dann aber nur kurze Zeit später noch in Tatortnähe von den verständigten Beamten des 1. Polizeireviers angetroffen und festgenommen werden. Die Brandermittler der Wiesbadener Kriminalpolizei haben die weiteren Ermittlungen aufgenommen und am heutigen Vormittag gemeinsam mit Spezialisten des hessischen Landeskriminalamtes die Brandstelle aufgesucht. Der Festgenommene wird heute im Laufe des Tages noch einem Haftrichter vorgeführt.

2. Exhibitionist im Bus festgenommen, Wiesbaden, Platter Straße, 29.12.2016, 15.25 Uhr,

(pl)Die Wiesbadener Polizei hat am Donnerstagnachmittag in einem Linienbus einen 45-jährigen Exhibitionisten festgenommen. Der 45-Jährige war gegen 15.25 Uhr in dem Bus der Linie 6 unterwegs, als er während der Fahrt seinen Schambereich entblößte und sich einer Frau in schamverletzender Weise zeigte. Die verständigten Polizisten konnten den noch im Bus aufenthältlichen Exhibitionisten dann kurze Zeit später festnehmen. Er muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen der exhibitionistischen Handlung verantworten.

3. Audi Q7 entwendet, Wiesbaden, Stiehlstraße, 30.12.2016, 02.00 Uhr bis 05.30 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Freitag wurde in Wiesbaden ein grauer Audi Q7 im Wert von circa 17.000 Euro entwendet. Das Fahrzeug wurde gegen 02.00 Uhr in der Stiehlstraße abgestellt und gegen 05.30 Uhr musste der Geschädigte dann den Diebstahl seines Wagens feststellen. An dem grauen Audi waren zuletzt die Kennzeichen WI-LB 989 angebracht. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Feuerwerkskörper gestohlen, Wiesbaden-Bierstadt, Rostocker Straße, 28.12.2016, 21.20 Uhr bis 29.12.2016, 05.50 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Donnerstag auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Rostocker Straße einen dort stehenden Container aufgebrochen und hieraus eine bislang unbekannte Menge an dort gelagerten Feuerwerkskörpern gestohlen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 4. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2440 in Verbindung zu setzen.

5. Einbrecher entwenden Schmuck, Wiesbaden-Biebrich, Simrockstraße, 27.12. 2016, 12.00 Uhr bis 29.12.2016, 11.30 Uhr

(Si)Einbrecher drangen zwischen Dienstagmittag und Donnerstagvormittag in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Simrockstraße in Biebrich ein. Die unbekannten Täter verschafften sich über ein Fenster gewaltsam Zutritt zu der Wohnung und durchsuchten die Räumlichkeiten. Aus der Wohnung entwendeten sie Schmuck und Geldscheine einer ausländischen Währung. Der entstandene Schaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

6. Einbrecher scheitern an Wohnungstür, Wiesbaden, Adolfsallee, 29.12.2016, 18.00 Uhr

(Si)Am Donnerstag scheiterte ein Einbruchsversuch in einem Mehrfamilienhaus in der Adolfsallee in Wiesbaden. Vermutlich wurden die Einbrecher bei der Tat gestört, da die Wohnungsinhaber gegen 18.00 Uhr nach Hause kamen. Zuvor hatten die Täter versucht, die Eingangstür der Wohnung aufzuhebeln. Als die Inhaber das Haus betraten, kamen ihnen zwei Frauen entgegen, die als Täterinnen in Frage kommen könnten. Die beiden Personen wurden als Südländerinnen beschrieben, welche ca. 160- 170 cm groß und 16 - 18 Jahre alt gewesen seien. Beide Frauen hätten ihre schwarzen, lockigen Haare zum Pferdeschwanz zusammengebunden gehabt und sollen schlank gewesen sein. An der Eingangstür entstand ein Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345- 0 zu melden.

7. Versuchter Einbruch in Kleingartenanlage, Wiesbaden, Dankwardweg, 23.12.2016, 15.00 Uhr bis 29.12.2016, 15.00 Uhr

(si)Unbekannte Täter versuchten im Zeitraum von Freitagnachmittag letzter Woche bis Donnerstagnachmittag dieser Woche in mehrere Hütten einer Kleingartenanlage im Dankwardweg in Wiesbaden einzubrechen. Die Täter betraten das Gelände der Anlage und versuchten dort die Türen mehrerer Hütten aufzuhebeln, was ihnen jedoch nicht gelang. Im Anschluss flüchteten sie unerkannt mit einer Gasflasche, welche vor einer der Hütten abgestellt war. Ob noch weitere Gegenstände entwendet wurden, muss noch ermittelt werden. Der entstandene Schaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem 1. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345- 2140 zu melden.

8. Fahrräder gestohlen, Wiesbaden, Simone-Veil-Straße und Kirchgasse, 28.12.2016, 18.00 Uhr bis 29.12.2016, 12.30 Uhr

(Si)Gleich zweimal schlugen Fahrraddiebe zwischen Mittwoch und Donnerstag in Wiesbaden zu. Der erste Vorfall ereignete sich zwischen Mittwochabend, 18.00 Uhr und Donnerstagmorgen, 10.00 Uhr, in der Simone-Veil-Straße in Wiesbaden. Hier entwendeten die Täter ein gesichertes Trekkingrad der Marke Cube in den Farben schwarz und weiß. Der Wert des Fahrrades beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

Zu einem zweiten Diebstahl kam es am Donnerstag zwischen 10.00 Uhr und 12.30 Uhr in der Kirchgasse in Wiesbaden. In diesem Fall nahmen die Täter ein gesichertes Mountainbike der Marke Stevens 2009 in der Farbe schwarz an sich. Der Wert dieses Fahrrades beläuft sich auf etwa 1.100 Euro.

In beiden Fällen werden Zeugen oder Hinweisgeber gebeten, sich an die AG Fahrrad bei der Wiesbadener Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu wenden.

9. Reifen zerstochen, Wiesbaden, Blücherplatz, 26.12.2016, 16.00 Uhr bis 29.12.2016, 07.15 Uhr

(si)Unbekannte zerstachen zwischen Montagnachmittag und Donnerstagmorgen den Reifen eines Anhängers auf dem Blücherplatz in Wiesbaden. Die Täter verschafften sich zunächst Zutritt zu einem Schulgelände und beschädigten im Anschluss den Reifen des dort abgestellten Anhängers. Der Schaden beläuft sich auf etwa 100 Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem 3. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2340 zu melden

10. Unfall mit leichtverletztem Kind, Wiesbaden-Erbenheim, Oberfeld, 29.12.2016, 09.20 Uhr

(Si)Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen in der Straße "Oberfeld" in Erbenheim wurde ein Kind leicht verletzt. Das 7-jährige Mädchen stieg, gegen 09.20 Uhr, an der Haltestelle "Oberfeld" aus einem Bus aus, welcher in Richtung Wandersmannstraße weiterfuhr und wollte hinter dem Bus die Straße überqueren. Dabei übersah die 7-Jährige einen Mercedes, welcher die Straße "Oberfeld" in Richtung Nordenstadt befuhr und wurde von dem Fahrzeug erfasst. Der 65-jährige Fahrer des Mercedes blieb bei dem Unfall unverletzt, das Mädchen musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

11. Unfallzeugen gesucht, Wiesbaden-Nordenstadt, Siemensstraße, 29.12.2016, 15.15 Uhr

(Si)Am Donnerstagnachmittag kam es in der Siemensstraße in Nordenstadt zu einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz eines Supermarktes. Zwei Zeugen sollen beobachtet haben, wie die 80-jährige Fahrerin eines silbernen Mercedes, gegen 15.15 Uhr, beim Einparken einen geparkten schwarzen Citroen streifte und beschädigte. Als die 74-jährige Fahrerin des Citroen nach dem Einkauf wieder zu ihrem Fahrzeug zurückkam, wurde ihr der Sachverhalt von den zwei Frauen im Alter zwischen 50 und 60 Jahren mitgeteilt. Im Anschluss nahm sie dann Kontakt zu der Fahrerin des Mercedes auf. Da der Unfallhergang noch nicht abschließend geklärt werden konnte, werden die beiden Zeugen, von denen keine Personalien bekannt sind, und weitere Zeugen oder Hinweisgeber gebeten, sich beim 4. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2440 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Einbrecher erbeuten Schmuck, Hünstetten-Wallbach, Auf der Langwies, 24.12.2016, 15.00 Uhr bis 29.12.2016, 17.00 Uhr

(Si)Im Zeitraum von Samstagnachmittag bis Donnerstagnachmittag drangen Einbrecher in ein Einfamilienhaus in der Straße "Auf der Langwies" in Wallbach ein. Die Einbrecher hebelten ein Fenster des Hauses auf und konnten über dieses in die Räumlichkeiten gelangen. Dort durchsuchten sie dann die Zimmer und entwendeten Schmuck. Der entstandene Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mir der Polizeistation in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

2. Hauseingangstür hält Einbrechern stand, Taunusstein, Hahn, Schillerstraße, 29.12.2016, 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr,

(pl)Die Eingangstür eines Hauses in der Schillerstraße hat am Donnerstag Einbrechern standgehalten. Unbekannte Täter hatten zwischen 10.00 Uhr und 15.00 Uhr erfolglos versucht, die Tür aufzuhebeln und schließlich unverrichteter Dinge wieder die Flucht ergriffen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

3. Fahrzeug überschlägt sich, Bad Schwalbach, Kreisstraße 694, 29.12.2016, 12.45 Uhr

(Si)Am Donnerstagnachmittag überschlug sich ein Opel auf der Kreissstraße 694. Die 51-jährige Fahrerin des Opels befuhr, gegen 12.45 Uhr, die Kreisstraße in Richtung Hohenstein, als das Fahrzeug ins Schleudern geriet und von der Fahrbahn abkam. Im Anschluss überschlug sich der Pkw und kam in einem Feld zum Liegen. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Der entstandene Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

4. Fahrzeug kommt von Fahrbahn ab, Taunusstein, Landesstraße 3373, 29.12.2016, 13.50 Uhr,

(Si)Aufgrund von Straßenglätte kam es auf der Landesstraße 3373 am Donnerstag, gegen 13.50 Uhr, zu einem Unfall mit einer leichtverletzten Person. Der 19-jährige Fahrer eines BMW befuhr die Kreisstraße in Richtung Taunusstein-Wingsbach als er in Höhe des Hofgutes Georgenthal aufgrund der Straßenverhältnisse die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dort prallte er gegen eine Böschung, von wo aus sein Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn abgewiesen wurde und dort zum Stehen kam. Die 16-jährige Beifahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Der Fahrer als auch ein 11-jähriger Mitfahrer auf der Rückbank blieben unverletzt. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

5. Unfall aufgrund von Straßenglätte, Heidenrod, Landesstraße 3455, 29.12.2016, 10.50 Uhr

Am Donnerstagvormittag kam es auf der Landesstraße 3455 zu einem Unfall aufgrund von Straßenglätte. Die 18-jährige Fahrerin eines Hyundai verlor, gegen 19.50 Uhr, aufgrund der glatten Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach rechts von der Landesstraße ab und beschädigte dabei eine Schutzplanke. Die 18-Jährige befuhr zu dieser Zeit die Landesstraße in Richtung Kemel. Der Gesamtschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: