Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - 1. Jugendlichen festgehalten und bestohlen, Wiesbaden, Schiersteiner Straße, 04.08.2016, 17:30 Uhr

(He)Gestern wurde ein 17-jähriger Jugendlicher in der Schiersteiner Straße von drei Tätern festgehalten und aufgefordert ihnen Bargeld zu übergeben. Während der Tat erhielt der Geschädigte einen Schlag in das Gesicht. Der Jugendliche war gegen 17:30 Uhr unterwegs, als ihn die drei Unbekannten stoppten und festhielten. Ein Täter griff nun in die mitgeführte Tasche des 17-Jährigen und entnahm Personaldokumente. Anschließend ergriffen die Täter die Flucht. Alle werden als 19-22 Jahre und circa 1,85 Meter groß beschrieben. Zwei Personen seien dunkelhäutig gewesen, wovon einer athletisch und der andere Schmal gewirkt habe. Die athletischer aussehende Person habe ein weiße "Hugo Boss" Kappe getragen. Der dritte Täter hatte blonde Haare, einen orangefarbenen Bart eine blaue Mütze und eine blaue Trainingsjacke getragen. Hinweise nimmt die Wiesbadener Polizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

2. Trickdiebinnen aufgeflogen, Mainz-Kostheim, Eichenstraße, 04.08.2016, 12:30 Uhr

(He)Gestern versuchten drei Täterinnen eine 84-jährige Kostheimerin hinters Licht zu führen, um sie höchstwahrscheinlich anschließend zu bestehlen. Die Seniorin erkannte die Masche wohl im letzten Augenblick und bis dato ist über einen Diebstahlsschaden nichts bekannt. Eine Täterin klingelte gegen 12:30 Uhr in der Eichenstraße an der Wohnungstür der Kostheimerin. Die Unbekannte gab an, eine Bekannte im Haus besuchen zu wollen. Diese sei jedoch nicht da, und nun wolle sie vom Telefon der 84-Jährigen aus die "Bekannte" anrufen. Nun erschien noch eine zweite unbekannte Frau und zusammen drängten die Unbekannten die Kostheimerin zurück in die Küche ihrer Wohnung. Von hier sah sie nun plötzlich noch eine dritte Person auftauchen. Nun reichte es der Seniorin endgültig und sie forderte die drei Frauen unmissverständlich auf, die Wohnung zu verlassen. Die Frauen hätten alle ein "osteuropäisches Erscheinungsbild" und gebrochen Deutsch gesprochen. Eine sei 20-30 Jahre alt, circa 1,65 Meter groß, von kräftiger Statur, trage kurze, blonde, krause Haare, eine weiße Bluse sowie eine grüne Hose. Die zweite sei circa 60 Jahre alt, circa 1,65 Meter groß, schmal, habe ein graues Oberteil und eine graue Jacke sowie Handschuhe getragen. Die dritte im Bunde sei 40-50 Jahre alt, circa 1,65 Meter groß, von normaler Statur, habe rötliche Haare, einen braunen Mantel und einen Rock getragen. Hinweise nimmt die Wiesbadener Polizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

3. Einbruch in Gaststätte, Wiesbaden, Gneisenaustraße, 04.08.2016, 00:30 Uhr - 08:30 Uhr

(He)In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag drangen unbekannte Täter in eine Gaststätte in der Gneisenaustraße ein und verursachten einen Gesamtschaden von mehreren Hundert Euro. Zwischen 00:30 Uhr und 08:30 Uhr hebelten die Täter die Zugangstür der im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses gelegenen Gaststätte auf und gelangten so in das Innere. Hier wurden die Spielautomaten aufgehebelt und das Bargeld entwendet. Anschließend flüchteten die Täter. Einer sei circa 1,90 Meter groß, sehr schlank und habe eine weiße Jacke sowie eine helle Hose getragen. Der zweite sei circa 1,80 Meter groß, schlank, habe eine dunkle Hose, eine schwarze Jacke und einen gestreiften Rucksack bei sich getragen. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

4. Einbrecherinnen flüchten, Wiesbaden-Erbenheim, Charlottenburger Straße, 04.08.2016, 08:45 Uhr

(He)Gestern versuchten augenscheinlich zwei Täterinnen in ein Zweifamilienhaus in der Charlottenburger Straße in Erbenheim einzubrechen. Eine Hausbewohnerin wurde jedoch auf die Frauen aufmerksam, machte sich bemerkbar und die ertappten Einbrecherinnen ergriffen die Flucht. Gegen 08:45 Uhr bemerkte eine Hausbewohnerin aus dem Obergeschoss den versuchten Einbruch an der Terrassentür der Wohnung im Hochparterre. Als sie die Täterinnen ansprach, flüchteten diese. Die Flüchtigen seien beide von "südeuropäischem Aussehen", circa 20 Jahre alt und circa 1,65 Meter groß. Eine habe dunkelblonde, schulterlange Haare und die andere schwarze Haare, zum Pferdeschwanz geflochten, getragen. Weiterhin hätten sie eine Stofftasche mitgeführt. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

5. Einbrecher kommen tagsüber, Wiesbaden, Giselherstraße, 04.08.2016, 08:40 Uhr - 16:20 Uhr

(He) Gestern drangen unbekannte Täter in ein in der Giselherstraße in Wiesbaden gelegenes Einfamilienhaus ein und entwendeten Schmuck und eine Uhr. Zwischen 08:40 Uhr und 16:20 Uhr näherten sich die Täter durch den Garten, schlugen das Badezimmerfenster ein und gelangten so in das Innere. Hier wurden verschiedene Räume durchsucht und die Wertsachen entwendet. Der oder die Täter konnten unerkannt flüchten. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

6. Bierflasche durch PKW-Scheibe geworfen, Wiesbaden, Adolfstraße, 03.08.2016, 18:00 Uhr - 04.08.2016, 08:45 Uhr

(He) Gestern meldete ein Wiesbadener der Polizei, dass es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zu einer Sachbeschädigung an seinem in der Adolfstraße abgestellten PKW gekommen war, bei der ein Schaden von circa 1.000 Euro entstand. Nachdem er am Mittwochabend seinen weißen BMW am Fahrbahnrand geparkt hatte, musste er gestern Morgen feststellen, dass seine Heckscheibe beschädigt war und eine Bierflasche aus Glas im Innenraum lag. Augenscheinlich wurde mit dieser die Heckscheibe eingeworfen. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

7. Verkehrsunfall mit Roller, Wiesbaden, Theodor-Heuss-Ring, 04.08.2016, 16:20 Uhr

(He)Gestern kam es auf dem Theodor-Heuss-Ring zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Rollerfahrer und seine siebenjährige Tochter leicht verletzt wurden und ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro entstand. Vater und Tochter waren gegen 16:20 Uhr aus Richtung Mainzer Straße unterwegs, als eine 33-jährige Audi-Fahrerin von einem Flurweg nach rechts auf den Theodor-Heus-Ring auffahren wollte. Hierbei übersah die Audi-Fahrerin aus bisher ungeklärter Ursache den nahenden Roller. Der 47-jährige Rollerfahrer wich dem Audi aus und kam in der Folge zu Fall.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Motorradfahrer bei Verkehrsunfall mit Pkw schwer verletzt, Bad Schwalbach, Adolfstraße, Donnerstag, 04.08.2016, 20:45 Uhr,

(dkn)Ein Schwerverletzter und rund 10.000,- Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstagabend in Bad Schwalbach. Gegen 20:45 Uhr war eine 46 Jahre alte Frau aus Wiesbaden mit ihrem VW Polo auf der Adolfstraße stadtauswärts unterwegs. Sie hielt zunächst am rechten Fahrbahnrand und fuhr dann auf die Fahrbahn, um zu wenden. Dabei übersah sie offenbar ein herannahendes Motorrad. Der Fahrer, ein 27-jähriger Mann aus Heidenrod, konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Er prallte gegen den VW der Frau, wobei er sich schwere Verletzungen zuzog. Mit einem Rettungswagen wurde der Kradfahrer in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die Kennzeichen des Leichtkraftrades als gestohlen gemeldet waren. Die Polizei in Bad Schwalbach hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: