Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - 1. Person geschlagen und Handy entwendet, Wiesbaden, Platz der deutschen Einheit, 31.07.2016, 04:25 Uhr

(He)Am frühen Sonntagmorgen kam es auf dem Platz der deutschen Einheit zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, bei der zwei Personen verletzt wurden und ein Handy verschwand. Ersten Ermittlungen zufolge begegneten sich gegen 04:25 Uhr zwei Personengruppen und es kam zu einem verbalen Streit. Hieraus entstand eine körperliche Auseinandersetzung und drei männliche Jugendliche, beziehungsweise junge Erwachsene griffen einen 17-Jährigen an. Als diesem ein Freund zu Hilfe kam, wurde auch dieser zu Boden geschlagen und getreten. Anschließend flüchteten die drei Schläger gemeinsam mit zwei Begleiterinnen. Bei der Schlägerei soll auch eine Flasche zum Einsatz gekommen sein. Die Täter seien zwischen 17 und 20 Jahre alt und hätten einen leicht dunklen Teint gehabt. Einer sei circa 1,75 Meter groß und von etwas dicklicher Statur gewesen. Er habe ein rotes Poloshirt getragen. Die zweite Person sei circa 18 Jahre alt, trug schwarze, an den Seiten rasierte Haare und habe ein Shirt oder eine Hose mit Tarnmuster getragen. Der dritte Flüchtige sei circa 20 Jahre alt, trage Vollbart und längere, nach hinten gelegte, Haare. Er habe eine Umhängetasche von "Jack Wolfskin" bei sich gehabt. Das Wiesbadener Haus des Jugendrechts hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Angriff auf Parkplatz, Wiesbaden-Biebrich, Mainzer Straße, 30.07.2016, 02:30 Uhr

(he)In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in der Mainzer Straße auf dem Parkplatz eines Sportstudios zu einem Angriff auf einen Angestellten, bei dem der Mitarbeiter leicht verletzt wurde. Der 25-Jährige brachte gegen 02:30 Uhr den Müll nach draußen, als er nach eigenen Angaben plötzlich eine Person wahrgenommen habe, welche ihn mit einem Gegenstand in der Hand angriff. Er habe dem Angriff ausweichen können, wurde jedoch leicht getroffen. Anschließend sei der Täter wortlos geflüchtet. Beschrieben wird er von dem Angegriffenen als circa 20 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß, von hagerer Gestalt und einem schmalen, länglichen Gesicht. Er habe schwarze, kurze, abstehende Rastalocken getragen, welche auf der Kopfoberseite etwas heller schienen. Er sei mit einem gelben T-Shirt, dunkler Hose und dunklen Schuhen bekleidet gewesen. Nach Aussage des Angestellten habe der Täter ein "nordafrikanisches Aussehen" gehabt. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

3. Alkoholisierte Person schwer verletzt, Wiesbaden, Platz der deutschen Einheit, 31.07.2016, 02:45 Uhr

(He)In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein 26-jähriger Wiesbadener Zeugenangaben zufolge von einem unbekannten Mann geschlagen und fiel daraufhin zu Boden. Hierdurch wurde der augenscheinlich stark Alkoholisierte schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Zeugen erklärten, dass die Auseinandersetzung um 02:45 Uhr passiert sei und der Täter circa 1,65 Meter groß sei und nach Angaben der Zeugen "südländisch" ausgesehen habe. Er sei mit einem dunklen T-Shirt bekleidet gewesen. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

4. Jugendliche im Bus unsittlich berührt, Wiesbaden, Bismarckring, 30.07.2016, 15:35 Uhr

(He) Am Samstagnachmittag wurde eine 17-Jährige in einem Linienbus während der Fahrt von einem Mann unsittlich berührt. Die Jugendliche war zwischen 15:35 Uhr und 15:42 Uhr auf dem Bismarckring in einem Bus der Linie 4 unterwegs, als sich der Mann neben sie setzte und begann sie zu berühren. Der Täter sei 25 - 30 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, kräftige bis muskulöse Statur, habe dunkle Haare, welche oben etwas länger waren, habe eine dunkle Behaarung der Arme, dunkle Augen und einen dunklen Dreitagebart getragen. Weiterhin sei er mit einem dunklen T-Shirt und einer schwarzen Adidas-Hose mit weißen Streifen bekleidet gewesen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei (K12) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

5. Verdächtige Person kontrolliert, Wiesbaden, Adelheidstraße, 31.07.20116, 03:00 Uhr

(He) In der Nacht von Samstag auf Sonntag verhinderte ein aufmerksamer Zeuge mutmaßlich einen Einbruch in ein Mehrfamilienhaus in der Adelheidstraße. Gegen 03:00 Uhr meldete dieser eine verdächtige Person, welche sich an den Kellerfenstern des Gebäudes herumdrücken würde. Da es in der Vergangenheit in dem Gebiet vermehrt zu Kellereinbrüchen gekommen war, wurden sofort Streifen entsandt. Eine Streife entdeckte die Person abgeduckt unter einem Balkon. In seinem Rucksack führte der bereits amtsbekannte 28-Jährige Einbruchwerkzeug mit sich. Er wurde vorübergehend festgenommen, konnte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen die Dienststelle jedoch wieder verlassen. Vielleicht hatte der Zeuge ein so gutes Gespür für die Situation, da es sich um einen, in seiner Freizeit befindlichen, Polizeibeamten handelte.

6. Mutmaßliche Rollerdiebe festgenommen, Wiesbaden, Adolfsallee, Sonntag, 31.07.2016, 17:40 Uhr,

(dkn)Die Polizei hat am Sonntagnachmittag in Wiesbaden zwei junge Männer im Alter von 17 Jahren festgenommen. Die Wiesbadener stehen im Verdacht, zuvor einen Motorroller entwendet zu haben. Ein Zeuge hatte gegen 17:40 Uhr insgesamt vier Jugendliche beobachtet, welche mit zwei augenscheinlich gestohlenen Kleinkrafträdern unterwegs waren. Als die Verdächtigen bemerkten, dass sie beobachtet wurden, stellten sie die Roller in der Oranienstraße, Ecke Albrechtstraße, auf dem Gehweg ab und flüchteten zu Fuß. An den Fahrzeugen konnten später entsprechende Aufbruchspuren festgestellt werden. Im Rahmen der Fahndung konnten zwei der Männer in der Adolfsallee festgestellt und nach kurzer Flucht festgenommen werden. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt.

7. 3.000 Euro Schaden durch Verkehrsunfallflucht, Wiesbaden-Biebrich, Elsa-Brändström-Straße, 01.08.2016, 07:00 Uhr - 09:00 Uhr

(He)Heute Morgen verursachte eine unbekannte Fahrzeugführern oder ein unbekannter Fahrzeugführer in Wiesbaden-Biebrich einen Sachschaden von circa 3.000 Euro. Zwischen 07:00 Uhr und 09:00 Uhr, wurde ein in der Elsa-Brändström-Straße abgestellter, grauer Opel Vectra über die gesamte linke Fahrzeugseite hinweg beschädigt. Hinweise auf das verursachende Fahrzeug liegen nicht vor. Der Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

8. Radfahrer touchiert, Wiesbaden Richtung Taunusstein, B417, 30.07.2016, 11:50 Uhr

(He) Vorgestern kam es auf der Bundesstraße 417 von Wiesbaden in Richtung Taunusstein zwischen einem PKW und zwei Fahrradfahrern zu einem Verkehrsunfall, bei dem die Radfahrerin und der Radfahrer leicht verletzt wurden. Im Nachgang betrachtet, muss man von glücklichen Umständen sprechen, dass der Unfall keine weitreichenderen Folgen nach sich zog. Gegen 11:50 Uhr waren die Radfahrerin und der Radfahrer in Richtung Taunusstein unterwegs. Ein 84-Jähriger folgte ihnen in seinem Opel und setzte zum Überholen an. Hierbei schätze er augenscheinlich den Seitenabstand falsch ein und touchierte beide Radler mit seinem rechten Außenspiegel. Dies geschah mit solcher Wucht, dass die Radfahrerin eine Schnittwunde am Arm und der Radfahrer eine Prellung am Bein erlitt. Der Spiegel des PKW riss ab. Glücklicherweise kamen die Radler nicht zu Fall. Die Radfahrerin musste zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Fahrrad aus Garten gestohlen, Taunusstein-Hahn, Herderstraße, Freitag, 29.07.2016, 16:00 Uhr bis Samstag, 30.07.2016, 09:00 Uhr,

(dkn)Unbekannte Täter haben am vergangenen Wochenende in Taunusstein-Hahn ein Fahrrad im Wert von 480,- Euro entwendet. Zwischen Freitagnachmittag und Samstagmorgen begaben sich die Langfinger in den Garten eines Einfamilienhauses in der Herderstraße. Dort brachten sie das nicht angeschlossene Trekkingrad der Marke "Lakes", Typ "Free 120" in den Farben weiß und violett in ihren Besitz. Die Täter konnten schließlich unerkannt flüchten.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Schwalbach unter Telefon (06124) 7078-0 zu melden.

2. Glastür von Blumengeschäft beschädigt, Idstein, Bahnhofstraße, Freitag, 29.07.2016, 19:00 Uhr bis Samstag, 30.07.2016, 08:25 Uhr,

(dkn)Vandalen haben in der Nacht zu Samstag in Idstein ihr Unwesen getrieben. Zwischen Freitag, 19:00 Uhr und Samstag, 08:25 Uhr, beschädigten sie auf noch unbekannte Art und Weise die Glastür eines Blumengeschäfts in der Bahnhofstraße. Dabei entstanden rund 500,- Euro Sachschaden.

Die Polizei in Idstein bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06126) 9394-0.

3. Körperverletzung bei Sommernachtsfest, Bad Schwalbach, Am Kurpark, Sonntag, 31.07.2016, 00:15 Uhr,

(dkn)In der Nacht zu Sonntag kam es in Bad Schwalbach im Rahmen des Sommernachtsfestes zu einem Körperverletzungsdelikt, bei dem ein 17-Jähriger leicht verletzt wurde. Er wurde gegen 00:15 Uhr in der Straße "Am Kurpark" offenbar grundlos von einem 23 Jahre alten Mann angegriffen und geschlagen. Der Geschädigte wurde mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht, welches er jedoch bereits nach kurzer Zeit wieder verlassen konnte. Nach der Feststellung der Personalien des Angreifers wurde diesem ein Platzverweis erteilt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: