Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Falsche Polizeibeamte stehlen Geld, Wiesbaden-Nordenstadt, Borsigstraße, 24.07.2016, 20:30 Uhr - 21:00 Uhr

(He) Wie der Polizei gestern mitgeteilt wurde, gaben sich am Sonntagabend in Nordenstadt drei Männer als Polizeibeamte aus und entwendeten während einer "Kontrolle" mehrere hundert US-Dollar aus der Handtasche einer 41-jährigen Fußgängerin. Diese war gegen 20:30 Uhr, gemeinsam mit ihrem Ehemann, in der Borsigstraße unterwegs, als plötzlich ein PKW neben dem Paar anhielt. Der Beifahrer hielt einen Ausweis hoch und gab sich als Polizeibeamter aus. Eine weitere Person aus dem Fond des Fahrzeuges zog die Handtasche der 41-Jährigen in den Innenraum des Fahrzeuges, durchsuchte die Tasche und händigte sie wieder aus. Nachdem der PKW mit den drei Männern davongefahren war, wurde der Diebstahl des Geldes aus der Handtasche festgestellt. Der Fahrer soll circa 30 Jahre alt, die beiden anderen Männer 45 - 50 Jahre gewesen sein. Alle sollen einen leicht dunklen Teint gehabt haben. Zu dem Fahrzeug kann nur gesagt werden, dass es sich um eine beige Limousine gehandelt haben könnte. Das 4. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-2440 zu melden.

2. Trickdiebin entwendet Trinkgeldkasse, Wiesbaden, Bismarckring, 25.07.2016, 15:45 Uhr

(He)Gestern Nachmittag entwendete eine junge Trickdiebin aus einem im Bismarckring gelegenen Restaurant die Trinkgeldkasse und konnte damit unerkannt flüchten. Die Täterin erschien gegen 15:45 Uhr in dem Restaurant und fragte die Angestellte nach einem Glas Wasser. Hilfsbereit ging die Mitarbeiterin kurz in die Küche, um das Wasser zu holen. Die Hilfsbereitschaft wurde ausgenutzt und die auf dem Verkaufstresen abgestellte Kasse mit circa 50 Euro Bargeld war weg. Die Täterin sei 16-18 Jahre alt und habe nach Angaben der Geschädigten ein "südländisches Erscheinungsbild". Sie habe dunkelbraune Haare, ein graues Oberteil und eine lange Hose getragen. Auffallend seien die schiefen Zähne gewesen. Hinweise erbittet das 3. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2340.

3. Gerüst auf Baustelle abgebaut und abtransportiert, Wiesbaden-Nordenstadt, Borsigstraße, 23.07.2016, 12:30 Uhr - 25.07.2016, 07:00 Uhr

(He)Zwischen Samstag, 12:30 Uhr und gestern, 07:00 Uhr entwendeten unbekannte Täter Teile eines Baugerüsts von einer Baustelle in der Borsigstraße und verursachten einen Schaden von mehreren Tausend Euro. Augenscheinlich überwunden die Täter einen Metallzaun und gelangten so auf das Baustellengelände. Anschließend bauten sie die obere Reihe des schon aufgebauten Gerüsts wieder zurück und transportierten die Einzelteile ab. Hierfür müssen die Täter mutmaßlich mit einem entsprechenden Fahrzeug vor Ort gewesen sein. Hinweise auf die Täter liegen bis dato nicht vor. Das 4. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2440 zu melden.

4. Sommerkampagne gegen Wohnungseinbruchdiebstahl, Kontrolle auf der A3, BAB 3, Tank- und Rastanlage Medenbach West, 25.07.2016, 09:30 Uhr - 15:30 Uhr

(He)Im Rahmen der hessenweiten Sommerkampagne gegen Wohnungseinbruchdiebstahl führte auch das Polizeipräsidium Westhessen, mit Unterstützung der Hessischen Bereitschaftspolizei, eine Kontrolle auf der Tank-und Rastanlage Medenbach West durch. Die Kontrollstelle wurde auch durch den Hessischen Innenminister Peter Beuth besucht. Nachdem der Innenminister den "Jahresbericht der Kriminal -und Verkehrsprävention 2015" vorgestellt hatte, informierte er sich auch umfangreich bei den Kolleginnen und Kollegen an der Kontrollstelle über deren Arbeit. Während des Einsatzes wurden 110 Personen kontrolliert und Fahrzeuge mit deutscher, aber auch ausländischer Zulassung durchsucht. In zwei Fällen endeckten die Beamten Verstöße gegen das Waffengesetzt. Es wurden ein Einhandmesser und ein als Taschenlampe getarnter Elektroschocker mitgeführt. Eine Person wurde mit Haftbefehl gesucht, weitere bekamen die Auflage, sich bei verschiedenen Staatsanwaltschaften zu melden. Hier lagen mehrere Ausschreibungen zur Aufenthaltsermittlung vor. In zwei Fällen gab es an angehaltenen Kraftfahrzeugen Probleme mit dem Versicherungsschutz. Ein Verkehrsteilnehmer stand augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmittel und hatte auch solches bei sich. Abschließend wurden in einem Transporter 16 Hunde entdeckt, welche sich augenscheinlich in einem sehr schlechten gesundheitlichen Zustand befanden. Die Voraussetzungen für einen ordnungsgemäßen Transport lebender Tiere waren scheinbar nicht gegeben. Die Tiere wurden zunächst anderweitig untergebracht und entsprechende Ermittlungen eingeleitet. Diese dauern noch an. Auch wenn die Kontrollmaßnahmen in den nächsten Monaten gegen den Wohnungseinbruch gerichtet sind, wird die Polizei bei anderweitigen Verstößen natürlich nicht wegschauen. Sei es, berauschte Fahrzeugführer vor sich selbst und auch andere Verkehrsteilnehmer vor diesen zu schützen, oder aber für die Einhaltung der geltenden tierschutzrechtlichen Bestimmungen zu sorgen.

5. Einbruch in Kino-Center, Wiesbaden, Moritzstraße, Sonntag, 24.07.2016, 22:45 Uhr bis Montag, 25.07.2016, 07:30 Uhr,

(ka)Unbekannte Täter sind in der Nacht zu Montag in ein Kino-Center in der Moritzstraße eingebrochen und haben dabei einen Sachschaden in Höhe von rund 2.000,- Euro verursacht. Zwischen Sonntag, 22:45 Uhr und Montag, 07:30 Uhr, verschafften sich die Langfinger auf noch unbekannte Art und Weise Zutritt zu dem Gebäudekomplex. Anschließend öffneten sie gewaltsam eine massive Stahltür zu einem Büroraum. Aus einer Metallkassette entwendeten die Täter vermutlich Gutscheine in noch unbekannter Höhe, bevor sie das Kino schließlich unerkannt durch eine der Fluchttüren verlassen konnten.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Wiesbaden unter Telefon (0611) 345-0 zu melden.

6. Laptop bei Einbruch in Restaurant entwendet, Wiesbaden, Neugasse, Sonntag, 24.07.2016, 23:00 Uhr bis Montag, 25.07.2016, 10:00 Uhr,

(ka)In der Nacht zu Montag haben sich Einbrecher Zutritt zu einem Restaurant in der Wiesbadener Moritzstraße verschafft. Zwischen Sonntag, 23:00 Uhr und Montag, 10:00 Uhr, begaben sich die Täter zu dem Wohn- und Geschäftshaus und hebelten die Hauseingangstür neben dem Restauranteingang auf. Vom Hausflur aus verschafften sich die Langfinger dann Zutritt zu dem Restaurant, indem sie gewaltsam eine Metalltür öffneten. Anschließend brachten sie ein Notebook im Wert von knapp 250,- Euro in ihren Besitz, bevor sie unerkannt die Flucht ergriffen. Zu Beginn des Monats kam es bereits zu drei Einbrüchen in das Restaurant. Zweimal blieb es beim Versuch, einmal wurden rund 100,- Euro Bargeld gestohlen.

Die Kriminalpolizei Wiesbaden bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter Telefon (0611) 345-0 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Randalierer gefasst, Taunusstein-Neuhof, Ziegelhüttenweg, Dienstag, 26.07.2016, 03:15 Uhr,

(ka)In der Nacht zu Dienstag hat die Polizei in Taunusstein-Neuhof drei Jugendliche gefasst, nachdem diese auf einer Baustelle im Ziegelhüttenweg randaliert hatten. Die drei Jungen im Alter von 16 und 17 Jahren, die den Geburtstag des 17-Jährigen feierten, hatten mehrere Ziegelsteine umhergeworfen. Dabei war jedoch kein Sachschaden entstanden. Den Jugendlichen wurde ein Platzverweis erteilt, nachdem sie die Unordnung wieder beseitigt hatten.

2. Versuchter Einbruch in Discountermarkt, Niedernhausen, Frankfurter Straße, Montag, 04.07.2016, 21:00 Uhr bis Dienstag, 05.07.2016, 07:30 Uhr,

(ka)Wie erst jetzt bekannt wurde, kam es offenbar bereits Anfang Juni zu einem versuchten Einbruch in einen Discountermarkt in Niedernhausen. Zwischen Montag, den 04.07.2016, 21:00 Uhr und Dienstag, 05.07.2016, 07:30 Uhr, begaben sich unbekannte Täter auf das Dach des Marktes in der Frankfurter Straße. Dort entfernten sie mehrere Dachziegel und zerstörten die Isolierung, um sich so Zutritt zum Dachboden zu verschaffen. Anschließend ließen sie jedoch aus noch unbekannten Gründen von der weiteren Tatausführung ab und drangen nicht weiter in das Gebäude vor. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.000,- Euro.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Idstein unter Telefon (06126) 9394-0 zu melden.

3. Mann bei Unfall mit Gas-Grill leicht verletzt, Taunusstein-Seitzenhahn, Winkeler Straße, Montag, 25.07.2016, 19:35 Uhr,

(ka)Ein 57-jähriger Mann ist am frühen Montagabend in Taunusstein-Seitzenhahn bei einem Unfall mit einem Gas-Grill leicht verletzt worden. Außerdem entstanden rund 5.000,- Euro Sachschaden. Der Mann befand sich gegen 19:35 Uhr auf seiner Terrasse in der Winkeler Straße und hatte gerade seinen gasbetriebenen Grill in Betrieb genommen, als ihm ein lockerer Schlauch auffiel. Bei dem Versuch, diesen wieder zu befestigen, löste sich der Schlauch von der Gasflasche. Das ausströmende Gas wurde wiederum durch den heißen Grill entzündet. Dabei zog sich der 57-Jährige eine leichte Verletzung am Arm zu. Außerdem geriet eine Kunststoffkiste in Brand und durch den Ruß wurde die Hausfassade in Mitleidenschaft gezogen. Durch die Feuerwehr konnten die Flammen schnell gelöscht werden. Der 57-Jährige wurde ambulant in einem Krankenhaus behandelt.

4. Carport und Pkw durch Feuer beschädigt, Heidenrod-Algenroth, In der Hohl, Montag, 25.07.2016, 18:30 Uhr,

(ka)Rund 8.000,- Euro Sachschaden sind am Montagabend bei einem Brand im Heidenroder Stadtteil Algenroth entstanden. Gegen 18:30 Uhr hatte ein 54-jähriger Mann auf dem Fußweg in der Straße "In der Hohl" Unkraut mit einem Gasbrenner entfernt. Dabei flogen ersten Ermittlungen zufolge Funken in eine direkt angrenzende Hecke, welche daraufhin in Brand geriet. Die Flammen breiteten sich schnell bis zu einem Carport sowie dem darunter abgestellten Alfa Romeo des Mannes aus, bevor sie durch die Feuerwehr gelöscht werden konnten. Personenschaden entstand bei dem Feuer glücklicherweise nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: