Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemeldung der Polizeiautobahnstation Wiesbaden

Wiesbaden (ots) - Verkehrsunfall mit Personenschaden BAB 3, Fahrtrichtung Köln, AS Idstein Montag, 20.06.2016, 11:35 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall auf der BAB 3 wurden heute, gegen 11:35 Uhr, vier Personen verletzt. Eine Streife der Polizeiautobahnstation Wiesbaden wurde im Bereich der Tank- und Rastanlage "Medenbach" auf einen verdächtigen Audi aufmerksam, worauf die Beamten die Insassen einer Kontrollmaßnahme unterziehen wollten. Nachdem der Audi-Fahrer den Streifenwagen bemerkte, erhöhte er die Geschwindigkeit und versuchte, teilweise mit über Tempo "200", zu flüchten. Mehrere andere PKW wurden unter anderem über den Standstreifen überholt. An der Anschlussstelle "Idstein" fuhr der Mann von der Autobahn ab und verlor in der folgenden Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der PKW überschlug sich, prallte gegen die Leitplanke und querte die Gegenfahrbahn. Dort kam das Fahrzeug zum Stillstand. Die Insassen des Audi, zwei weibliche Personen, ein Kind und der Fahrer, trugen offensichtlich nur leichte Verletzungen davon. Sie wurden alle vorsorglich, in einem Fall mit Rettungshubschrauber, in umliegende Krankenhäuser transportiert. Die Sperrung der Anschlussstelle Idstein für beide Richtungen dauert derzeit noch an. Der Gesamtschaden wird derzeit auf ca. 10.000,- Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: