Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

28.04.2016 – 15:45

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

Wiesbaden

1.Zwei Täter entreißen Rucksack,

Wiesbaden, Adolfsallee,

27.04.2016, 10:50 Uhr

(He)Gestern Morgen wurde einem 19-jährigen Wiesbadener in der Adolfsallee von zwei Tätern unter Anwendung von Gewalt der Rucksack entrissen und entwendet. Hierbei wurde das Opfer verletzt. Der Gesamtwert der gestohlenen Gegenstände beträgt circa 200 Euro. Der Wiesbadener war gegen 10:50 Uhr im Bereich der Grünanlage in Richtung Kaiser-Friedrich- Ring unterwegs, als er zunächst von einer Person nach einer Zigarette gefragt wurde. Plötzlich erschien ein zweiter Täter, das Opfer wurde festgehalten und geschlagen. Während der Auseinandersetzung entrissen die Täter den Rucksack und flüchteten in Richtung Matthias-Claudius-Straße. Ein Täter sei 15-21 Jahre alt und zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß. Er sei von kräftiger Statur und dunkel gekleidet gewesen. Der zweite Räuber sei 15-18 Jahre alt, 1,75 - 1,80 Meter groß, schlank und habe dunkle Kleidung sowie eine Basecap getragen. Nach Aussage des Geschädigten hätten beide Täter "südländisch" ausgesehen und schwarze Haare gehabt. Hinweise nimmt die Wiesbadner Polizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

2.Mit Schraubenschlüssel gedroht und Tasche geraubt,

Wiesbaden, Adolfsallee,

27.04.2016, 21:15 Uhr

(He)In Wiesbaden bedrohte gestern Abend ein unbekannter Täter mit einem Schraubenschlüssel einen 21-Jährigen und entriss ihm eine Umhängetasche. Der Täter konnte unerkannt flüchten, die Tasche wurde im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen aufgefunden. Das Opfer lief gegen 21:15 Uhr auf dem Gehweg der Adolfsallee und traf auf drei ihm fremde Männer. Einer der Männer versuchte unvermittelt die Tasche des Opfers zu entreißen und drohte ihm mit dem Werkzeug. Nach einer kurzen körperlichen Auseinandersetzung gelang es dem Täter die Tasche zu entwenden. Der Angreifer soll 25-28 Jahre alt und laut Opfer vermutlich von "osteuropäischer" Herkunft sein. Er habe einen weißen Pullover mit bedruckter Vorderseite, eine dunkle Jacke sowie eine dunkle Jogginghose mit weißen Streifen getragen. Hinweise erbittet die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-0.

3.Ladendieb widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen,

Wiesbaden, Kirchgasse,

27.04.2016, 13:20 Uhr

(He) Während eines Polizeieinsatzes in Folge eines Ladendiebstahls kam es zu Widerstandhandlungen eines 33-jährigen, mutmaßlichen Tatverdächtigen. Der Hausdetektiv hatte die Polizei informiert, da sich die durch den Detektiv festgehaltene Person nicht ausweisen konnte. Beim Eintreffen der Polizei in dem Elektronikmarkt in der Kirchgasse verhielt sich der 33-Jährige sofort aggressiv und unkooperativ. Während den nun folgenden Maßnahmen versuchte die alkoholisierte Person, nach Angaben der eingesetzten Beamten, diese mit Kopfstößen und Fußtritten zu treffen. Der Angriff konnte abgewehrt und der Mann festgenommen werden. Zur Durchführung der weiteren Maßnahmen wurde der 33-Jährige auf das Revier gebracht und im Anschluss zur Ausnüchterung in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

4.Maschinen im Laderaum - Einbruch,

Mainz-Kastel, Frühlingsstraße,

26.04.2016, 18:00 Uhr - 27.04.2016, 07:15 Uhr

(He)In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch brachen unbekannte Täter in einen in der Frühlingsstraße in Kastel abgestellten Kleinbus ein und entwendeten Maschinen im Wert von mehreren Tausend Euro. Der Ford Transit wurde am Dienstag gegen 18:00 Uhr am Straßenrand geparkt. Augenscheinlich waren die hochwertigen Bohrmaschinen, Sägen und Werkmaschinen auch für die oder den Täter gut von außen zu erkennen. So wurde eine Scheibe der Hecktür eingeschlagen und das Stehlgut aus dem Bus genommen. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem 2. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2241 zu melden.

5.Einbrecher entwenden Kleinbus,

Mainz-Kastel, In der Witz,

26.04,2016, 18:00 Uhr - 27.04.2016, 05:00 Uhr

(He)In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zum Gelände eines Handwerksbetriebes in der Witz und verursachten einen Gesamtschaden von mehreren Hundert Euro. Vom Innenhof aus hebelten die Einbrecher die Büroräume auf und entwendeten unter anderem mehrere Fahrzeugschlüssel. Mit einem Firmenwagen fuhren die Täter vom Hof, das Fahrzeug konnte jedoch im Nachgang in einem Feld bei Mainz-Finthen aufgefunden werden. Täterhinweise erbittet die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-0.

6.Gaststätte gut gesichert - Einbruch scheitert,

Wiesbaden, Sedanplatz,

26.04.2016, 15:00 Uhr - 27.04.2016, 12:00 Uhr

(He)Gut gesicherte Eingangstüren verhinderten in der Nacht zum Mittwoch einen Einbruch in eine Gaststätte am Sedanplatz und ließen die Täter unverrichteter Dinge wieder abziehen. Durch den Innenhof gelangten die oder der Täter an die Hintereingangstüren der Gasträume und versuchten, diese gewaltsam zu öffnen. Aufgrund der Tatsache, dass an allen Türen zusätzliche Sicherungen angebracht waren, gelangten die Einbrecher nicht in die Innenräume. Leider wurde ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro hinterlassen. Trotzdem zeigt dieser Fall: Sicherungsmaßnahmen lohnen sich! Informationen zum Thema Einbruchsdiebstahlsicherung erhalten sie bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle unter (0611) 345-1616 oder unter www.polizei-beratung.de

7.Verkehrsunfallflucht - ca. 4.000 Euro Sachschaden,

Wiesbaden, Welschstraße,

27.04.2016, 08:00 Uhr - 18:30 Uhr

(He)Gestern kam es in der Welschstraße in Wiesbaden zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der ein Sachschaden von circa 4.000 Euro entstand, die Verursacherin oder der Verursacher sich jedoch unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Ein Alfa Romeo-Fahrer parkte seinen PKW gegen 08:00 Uhr am Fahrbahnrand, kurz vor einer Kurve. Als er gegen 18:30 Uhr an sein Fahrzeug zurückkam, musste er einen massiven Schaden an der linken, vorderen Fahrzeugecke feststellen. Dem Schadensbild entsprechend könnte es sich bei dem Verursacherfahrzeug um ein Baustellenfahrzeug, bzw. ein Fahrzeug mit Ladepritsche handeln. Zeugen, welche Hinweise auf den Verursacher oder die Verursacherin geben können werden gebeten, sich bei der Wiesbadener Polizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Fensterscheiben von Kirche beschädigt,

Rüdesheim, Langstraße,

17.04.2016, 11.00 Uhr bis 19.04.2016, 17.45 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben zwischen Sonntag, den 17.04.2016 und Dienstag, den 19.04.2016 mehrere Fensterscheiben der evangelischen Kirche in der Langgasse durch Steinwürfe beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

2. Eingangstür hält Einbrechern stand,

Eltville, Erbach, Andreasgasse,

18.04.2016 bis 27.04.2016, 17.30 Uhr,

(pl)Innerhalb der vergangenen zehn Tage haben Einbrecher versucht, die Eingangstür des Postladens in Erbach aufzuhebeln. Die Tür hielt jedoch den Einbruchsversuchen stand, so dass die Täter unverrichteter Dinge die Flucht ergriffen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen