Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

12.11.2015 – 15:01

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

Wiesbaden

1. Fahrzeugbrand in Naurod. Zeugen gesucht! Wiesbaden-Naurod, Am Holderstrauch, 11.11.2015, 19:00 Uhr

(He)Gestern Abend geriet ein in Wiesbaden-Naurod in der Straße "Am Holderstrauch" abgestellter Opel Tiguan in Brand und wurde hierbei stark beschädigt. Kurz vor 19:00 Uhr wurde die Feuerwehr durch einen Anwohner alarmiert. Das silberfarbene Fahrzeug wurde brennend, am Straßenrand stehend, vorgefunden. Die Einsatzkräfte waren schnell vor Ort und hatten das Feuer nach kurzer Zeit gelöscht. Die genauen Hintergründe, wie das Fahrzeug in Brand geriet, bzw. wer es zu welchem Zeitpunkt dort abgestellt hatte, sind derzeit noch unklar. Die Wiesbadener Kriminalpolizei bittet Zeugen und Anwohner, welche diesbezüglich Angaben machen können, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. 75-jährige Fußgängerin schwer verletzt, Wiesbaden, Waldstraße/Jägerstraße, 11.11.2015, gg. 17.10 Uhr

(ho)Eine 75-jährige Frau ist gestern am frühen Abend beim Zusammenstoß mit dem Pkw einer 18-jährigen Autofahrerin schwer verletzt worden. Die 75-Jährige war zu Fuß unterwegs und lief an der Einmündung zur Waldstraße über die Fahrbahn der Jägerstraße. Dabei wurde sie von der Autofahrerin angefahren, die in diesem Moment mit ihrem Audi auf der Jägerstraße unterwegs war und nach rechts in die Waldstraße abbiegen wollte. Die 75-Jährige wurde auf die Motorhaube des Wagens geschleudert und stürzte anschließend auf die Fahrbahn. Dabei erlitt sie so schwere Verletzungen, aufgrund derer sie stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden musste. An dem Wagen der 18-Jährigen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro.

3. Einbrüche in Wohnhäuser, Wiesbaden, Dantesstraße und Dudenstraße, 11.11.2015

(ho)Im Verlauf des gestrigen Mittwochs sind Unbekannte in zwei Wohnhäuser in Wiesbaden eingebrochen. Im Zeitraum zwischen 08.00 Uhr und 15.00 Uhr drangen Einbrecher in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Dantesstraße ein. Am Tatort verschafften sich die Täter zunächst Zugang zum Hausflur, von wo aus sie die Wohnungstür einer Wohnung im 2. Stock gewaltsam öffneten. Dort suchten sie nach Wertsachen und flüchteten schließlich mit Schmuck und Bargeld im Wert von bisher unbekannter Höhe. Die einsetzende Dämmerung nutzten Einbrecher zu Begehung eines Einbruches in der Dudenstraße, der gegen 18.30 Uhr festgestellt wurde. Hier liefen die Einbrecher zunächst in den Garten des Hauses, von wo aus sie das Küchenfenster des Hauses aufbrachen. Im Haus wurden alle Räume nach Wertsachen durchsucht. Aus Schränken und Schubladen entwendeten die Täter Schmuck, Münzen, Uhren und andere Wertsachen im Wert von rund 1.000 Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Gartenhütten Ziel von Einbrechern, Wiesbaden-Erbenheim, Distrikt Hundhof, Zwischen dem 10.11. und de, 11.11.2015

(ho)Am Dienstag oder Mittwoch dieser Wochen haben Unbekannte mindestens sechs Gartenhütten in der Kleigartenkolonie "KGV Im Herzen" in Wiesbaden-Erbenheim aufgebrochen. Die Täter brachen jeweils die Zugangstür der Hütten auf und entwendeten aus den Innenräumen verschiedene Wertsachen. Bei den Einbrüchen entstand ein Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 4. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2440 in Verbindung zu setzten.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Angreifer von 8-Jährigen ermittelt, Kiedrich, Neue Heimat, 10.11.2015, 15.45 Uhr,

(pl)Nachdem ein 8-jähriger Junge am Samstagnachmittag auf dem Gelände der Kiedricher Grundschule angegriffen und leicht verletzt wurde, konnte am Dienstagnachmittag ein 53-jähriger Mann als Tatverdächtiger ermittelt werden. Das geschädigte Kind hatte den 53-Jährigen am Dienstagnachmittag auf einer Bank sitzend vor der Grundschule gesehen und ihn direkt als Täter wiedererkannt. Nachdem die Mutter des Jungens daraufhin die Polizei verständigt hatte, konnte eine Streife den Tatverdächtigen noch an Ort und Stelle antreffen und festnehmen. Der 53-jährige Mann aus Kiedrich wurde für die polizeilichen Maßnahmen mit zur Dienststelle genommen und anschließend wieder nach Hause entlassen. Des Weiteren wurde die Betreuerin des Mannes über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt. Der 53-Jährige muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten.

2. Einbrüche in Einfamilienhäuser, Idstein, Taunusstein, Orlen, 11.11.2015

(ho)Im Verlauf des gestrigen Mittwochs sind Unbekannte in zwei Einfamilienhäuser in Idstein und Orlen eingebrochen. In der Straße "Im Hinterlenzen" in Idstein drangen Einbrecher zwischen 16.30 Uhr und 18.20 Uhr in ein Wohnhaus ein. Hier zerschlugen sie eine Fensterscheibe und gelangten auf diese Art in das Gebäude. Im Haus wurden Schränke und Schubladen durchsucht, und die Täter flüchteten schließlich mit Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro. Zwischen 12.50 Uhr und 19.00 Uhr ereignete sich ein weiterer Einbruch in der Straße "Auf der Hostert" in Taunusstein, Orlen. In diesem Fall drangen die Täter durch eine aufgebrochene Terrassentür in das Einfamilienhaus ein und suchten auch hier nach Wertgegenständen. Ob dort etwas entwendet wurde, konnte bisher noch nicht mitgeteilt werden. Informationen zum ersten Fall nimmt die Idsteiner Polizei unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 und im zweiten Fall die Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 entgegen.

3. Klein-Lkw samt Ladung gestohlen, Lorch, Wisperstraße, Nacht zum 11.11.2015, gg. 08.30 Uhr

(ho)Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch in Lorch einen Klein-Lkw samt seiner hochwertigen Ladung entwendet und dabei einen Sachschaden in Höhe von rund 40.000 Euro verursacht. Der weiße Opel Vivaro war auf einem Privatgrundstück in der Wisperstraße abgestellt und am Mittwochmorgen spurlos verschwunden. In dem Firmenfahrzeug befanden sich das Video- und Fernsehequipment seines Besitzers. An dem Klein-Lkw waren zuletzt die amtlichen Kennzeichen RÜD-AT 616 angebracht. Hinweise zur Tat oder zum Verbleib des Fahrzeuges nimmt die Rüdesheimer Polizei unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 entgegen.

4. Hochwertiges Arbeitsgerät gestohlen, Rüdesheim, Bundesstraße 42 Nacht zum 11.11.2015

(ho)Auf das Arbeitsgerät einer Baustelle an der B42, zwischen Rüdesheim und Assmannshausen hatten es Diebe in der Nacht zum Mittwoch abgesehen. Die Täter brachen einen Baucontainer auf und stahlen daraus eine Tischkreissäge und zwei sogenannte Schuttmulden mit einem Fassungsvermögen von je 750 Litern. Wegen des Umfanges und des Gewichtes des Diebesgutes ist davon auszugehen, dass die Täter zum Abtransport ein geeignetes Fahrzeug benutzt haben. Diesbezüglich bittet die Polizei in Rüdesheim um Hinweise unter der Telefonnummer (06722) 9112-0.

5. Einbruch in Friseurgeschäft, Rüdesheim, Europastraße, Nacht zum 11.11.2015

(ho)Bei einem Einbruch in ein Friseurgeschäft in Rüdesheim sind in der Nacht zum Mittwoch unbekannte Täter leer ausgegangen. Die Täter schafften es zwar durch die aufgebrochene Tür ins Innere des Geschäftes zu gelangen, fanden dort jedoch kein Bargeld oder andere Wertgegenstände, sodass sie ohne Beute flüchteten. Was blieb ist der Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Die Polizei in Rüdesheim ermittelt und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen