Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemeldung der Kriminalpolizei Wiesbaden

Wiesbaden (ots) - Soko Asmara - dringend Tatverdächtiger festgenommen, Niederlande 08.10.2015

(He)Nach intensiven Ermittlungen der Soko Asmara im Fall der getöteten Asmayt TEKLEAB YHDEGO wurde der gesuchte 25-jährige dringend tatverdächtige Freund der Getöteten in den Niederlanden festgenommen. Die 23-jährige eritreische Staatsangehörige war, wie berichtet, am 12.08.2015 leblos in ihrem Zimmer in der Asylbewerberunterkunft Mainzer Straße in Wiesbaden aufgefunden worden. Die Spurenlage ließ auf ein gewaltsam ausgeführtes Tötungsdelikt schließen. Nach ersten Ermittlungen der eingerichteten Sonderkommission beim Polizeipräsidium Westhessen, konnte davon ausgegangen werden, dass ihr ehemaliger Lebensgefährte als dringend tatverdächtig anzusehen war. Es ergaben sich Hinweise, dass dieser in der Vergangenheit bereits mehrfach ihr gegenüber gewalttätig geworden war.

Der 25-jährige anerkannte Asylbewerber aus Eritrea war unmittelbar nach der Tat spurlos verschwunden. Er hatte seinen gewohnten Lebensbereich fluchtartig verlassen. Durch intensive polizeiliche Ermittlungen ergab sich in der letzten Woche der Verdacht, dass sich der flüchtige Tatverdächtige unter falschen Personalien seit dem 13.08.2015 in den Niederlanden als Asylbewerber aufhalten könnte.

Bei einer am gestrigen Nachmittag durch die Polizei in den Niederlanden durchgeführten Überprüfung, konnte der flüchtige Tatverdächtige in einer Asylbewerberunterkunft festgestellt und aufgrund des europaweit geltenden Haftbefehls festgenommen werden. Neben der Wiesbadener Kriminalpolizei waren auch das Hessische Landeskriminalamt, das Bundeskriminalamt und die holländische Polizei an den Ermittlungen beteiligt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: