Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung der Polizeiautobahnstation Wiesbaden: Unfallflucht auf der A 3 - Unfallflüchtiger bisher nicht angetroffen

Wiesbaden (ots) - Bundesautobahn 3 / Diez 08.10.2015

(ho)Nach der aufsehenerregenden Unfallflucht, die sich gestern auf der A 3 zwischen Bad Camberg und Limburg-Süd ereignet hat, konnte der mutmaßliche Fahrer, des an dem Unfall beteiligten Opel Corsa, bisher nicht angetroffen werden. Wie berichtet besteht der dringende Verdacht, dass sich der 41-Jährige nach dem Auffahrunfall unerlaubt von der Unfallstelle entfernt und seinen 10-jährigen Sohn in dem Fahrzeug zurückgelassen hat. Die 34-jährige Ehefrau des Mannes holte das Kind anschließend von der Unfallstelle ab und lief dabei quer über die gesamte Autobahn. Nach dem Unfall wurden gestern gegen 23.00 Uhr, zunächst die Mutter und ihr Kind, in ihrer Wohnung in Diez wohlbehalten angetroffen. Seit diesem Zeitpunkt läuft auch die Fahndung nach dem tatverdächtigen Ehemann. Bisher hat sich der 41-Jährige einer Überprüfung durch die Polizei entzogen. Ermittlungen ergaben, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Hinweise zum Aufenthaltsort des Mannes nimmt die Polizeiautobahnstation Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-4140 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: