Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

13.07.2015 – 15:49

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

Wiesbaden

1. Enkeltrick erfolgreich, neue Spielart! Warnung an ältere Mitbürger!

Wiesbaden-Breckenheim, Weidenstraße, 10.07.2015, 16:00 Uhr

(He)Am vergangenen Freitag kam es erneut zu mehreren Anrufen bei älteren Menschen, bei denen gewissenlose Betrüger mit dem sogenannten Enkeltrick versuchten, Menschen um ihr Erspartes zu bringen. Leider waren sie in einem Fall mit einer neuen Spielart dieser Masche erfolgreich und erbeuteten mehrere Tausend Euro. Die Polizei möchte gerade ältere Menschen unbedingt für dieses neue Vorgehen sensibilisieren! Der Geschädigte wurde von seiner "Nichte" angerufen, welche dringend mehrere zehntausend Euro "für einen Hauskauf" benötige. Das Geld wurde zunächst von der Bank geholt; im weiteren Verlauf erinnerte sich der Geschädigte jedoch, dass er schon von solchen Betrügereien gehört hatte und händigte das Geld nicht an den erschienenen Boten aus. Nun reagierten die Täter jedoch auf das Verhalten des Wiesbadeners und riefen erneut, nun als "Kriminalpolizei", bei dem Rentner an. Er solle unbedingt das Geld an der Haustür aushändigen, denn "die Polizei" sei einer Betrügerbande auf der Spur, die Geldübergabe werde observiert und die Täter sofort nach der Übergabe festgenommen. Dann bekäme er sein Geld umgehend zurück. Nun wurde das Geld also doch übergeben, aber von der "Polizei" war weit und breit nichts zu sehen. Nach einer Stunde wurde dann die richtige Polizei informiert. Lassen Sie sich nicht hinters Licht führen. Die Polizei würde sie nie telefonisch auffordern, hohe Bargeldbeträge ihres eigenen Vermögens an fremde Personen zu übergeben. Die Geldabholerin war 25-30 Jahre alt, circa 1,65 Meter groß, von schmaler Statur, trug blonde, schulterlange Haare und war mit einem Rock und einer Bluse bekleidet. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Reifen an Streifenwagen zerstochen, Wiesbaden, Sonnenberger Straße, 12.07.2015, 14:55 Uhr

(He)Am Sonntagmittag stach ein 42-jähriger Mann an mehreren in der Sonnenberger Straße abgestellten Streifenwagen die Reifen platt und verursachte hierdurch einen Schaden von circa 1.000 Euro. Einem Zeugen war gegen 15:00 Uhr die Person aufgefallen, als diese sich im Bereich der Streifenwagen bückte und danach ein zischendes Geräusch zu vernehmen war. Er verständigte daraufhin die Polizei und gab eine Personenbeschreibung ab, denn der Mann entfernte sich zwischenzeitlich von der Örtlichkeit. Im Rahmen der Fahndung konnte der 42-Jährige festgenommen werden. Bei einer Durchsuchung wurde das mutmaßliche Tatwerkzeug, ein Messer, bei ihm aufgefunden werden. Der Mann war merklich alkoholisiert und verhielt sich den eingesetzten Polizisten gegenüber sehr aggressiv.

3. Schlägerei in der Schwalbacher Straße, Wiesbaden, Schwalbacher Straße, 11.07.2015, 04.44 Uhr,

(pl)Am frühen Samstagmorgen wurden in der Schwalbacher Straße zwei 25 und 32 Jahre alte Männer von mehreren unbekannten Tätern angegriffen. Die beiden Geschädigten hielten sich gegen 04.45 Uhr in der Schwalbacher Straße an der Ecke zum Michelberg auf, als sie plötzlich von etwa fünf bis zehn Männern attackiert wurden. Während der 25-Jährige einen Faustschlag ins Gesicht erhielt, wurde der 32-Jährige niedergeschlagen und anschließend auch noch am Boden liegend getreten. Nach dem Angriff rannte die Tätergruppe in Richtung Röderstraße davon. Drei der Angreifer waren etwa 20 bis 25 Jahre alt, ca. 1,75 bis 1,83 Meter groß, hatten dunkle kurze Haare und einen Bart. Zwei von ihnen trugen ein dunkles T-Shirt mit Jeans und einer ein helles T-Shirt mit Jeans. Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 1. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 in Verbindung zu setzen.

4. Hochwertiger BMW gestohlen, Wiesbaden-Sonnenberg, Am Eichelgarten, 11.07.2015, 18.30 Uhr bis 12.07.2015, 09.30 Uhr,

(pl)Zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen wurde in Wiesbaden-Sonnenberg ein schwarzer BMW im Wert von rund 25.000 Euro gestohlen. An dem BMW waren zuletzt die amtlichen Kennzeichen WI-MK 415 angebracht. Der Besitzer hatte den Wagen samstags gegen 18.30 Uhr in der Straße "Am Eichelgarten" abgestellt und musste am nächsten Morgen gegen 09.30 Uhr das Verschwinden des Fahrzeugs feststellen. Personen, die Hinweise zur Tat oder zum Verbleib des Fahrzeuges geben können, werden gebeten, die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu informieren.

5. Personen nach versuchtem Einbruch festgenommen, Wiesbaden, Saalgasse, 12.07.2015, 01:00 Uhr

(He)In der Nacht von Samstag auf Sonntag nahm die Wiesbadener Polizei vorübergehend zwei Männer fest, welche im Verdacht standen, an einem versuchten Einbruch in ein Sportbekleidungsgeschäft beteiligt gewesen zu sein. Ein Zeuge meldete gegen 01:00 Uhr, dass sich zwei Männer an der Eingangstür des Geschäfts in der Saalgasse zu schaffen machten. Während der Mitteiler den Notruf absetzte, ließen die mutmaßlichen Einbrecher von der Tür ab und gingen in den dazugehörigen Hinterhof. Als sie diesen wieder verlassen wollten, konnten sie von der Polizei festgenommen werden. Es handelte sich um zwei bulgarische Staatsbürger im Alter von 40 und 41 Jahren. Die Männer wurden auf das 1. Revier gebracht und umfangreiche polizeiliche Maßnahmen durchgeführt. Nach Abschluss der Maßnahmen wurden die Männer wieder entlassen.

6. Friseurgeschäft und Imbiss von Einbrechern heimgesucht, Wiesbaden, Dotzheimer Straße, 10.07.2015 - 11.07.2015

(He)In der Nacht von Freitag auf Samstag machten sich Einbrecher an zwei in unmittelbarer Nachbarschaft gelegenen Geschäften zu schaffen und verursachten hierbei einen Gesamtschaden von mehreren Hundert Euro. Mutmaßlich näherten sich die Täter durch die Hinterhöfe den in der Dotzheimer Straße gelegenen Gebäudekomplexen an. Hier wurde zunächst das Fenster eines Imbiss aufgehebelt und augenscheinlich Spirituosen entwendet. Nun versuchten die Täter auch noch die Eingangstür eines in einem Innenhof gelegenen Friseurgeschäftes zu öffnen. Hier hinterließen sie Sachschaden, schafften es aber nicht in die Innenräume einzudringen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

7. Münzsammlungen und Schmuck entwendet, Wiesbaden, Biebricher Allee, 10.07.2015 - 12.07.2015

(He)Am Sonntagmorgen wurde ein Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Biebricher Allee festgestellt. Hierbei entwendeten die Täter unter anderem eine Münzsammlung und Bargeld. Die genaue Schadenssumme steht noch nicht fest. Augenscheinlich kletterten die Täter im Verlauf des vergangenen Wochenendes über den Grundstückszaun und hebelten anschließend ein Fenster des Hauses auf. Beim Durchsuchen der Wohnräume fielen den Tätern dann verschiedene Wertsachen in die Hände. Anschließend gelang ihnen unentdeckt die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Wiesbadener Kriminalpolizeiunter der Rufnummer (0611) 345-o zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Navigationsgeräte ausgebaut, Idstein, 12.07.2015, 12.45 Uhr bis 13.07.2015, 10.00 Uhr,

(pl)In Idstein waren zwischen Sonntagmittag und Montagmorgen Autoaufbrecher unterwegs, die es bei mindestens vier Fahrzeugen auf die festinstallierten Navigationsgeräte abgesehen hatten. Die Täter brachen im Bereich Adolf-Kolping-Weg, Escher Straße, Heinrich-Heine-Straße sowie Seelbacher Straße in die Innenräume der dort geparkten Fahrzeuge ein und bauten anschließend die hochwertigen Navigationsgeräte aus. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

2. Autoaufbrecher gestört, Rüdesheim, Berliner Straße, 12.07.2015, 02.45 Uhr,

(pl)In Rüdesheim wurden in der Nacht zum Sonntag jugendliche Autoaufbrecher von der Besitzerin eines Wohnmobils gestört und ergriffen daraufhin unverrichteter Dinge die Flucht. Die Jugendlichen hatten gegen 02.45 Uhr in der Berliner Straße versucht, die Scheibe des Wohnmobils aufzubrechen. Als die Geschädigte durch den Krach auf die Tat aufmerksam wurde und nachschaute, rannten die Täter davon. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

3. Autoscheibe mit Dachziegel eingeschlagen, Taunusstein, Bleidenstadt, Erlenweg, 12.07.2015, 02.25 Uhr bis 02.40 Uhr,

(pl)In Bleidenstadt haben unbekannte Täter in der Nacht zum Sonntag aus einem geparkten Pkw eine hellbeige Ledertasche mit dem darin befindlichen Smartphone entwendet. Die Autoaufbrecher hatten zunächst gegen 02.25 Uhr im Erlenweg die Ziegelabdeckung einer Gartenmauer beschädigt und anschließend mit einem Ziegel die Seitenscheibe des in der Nähe stehenden Autos eingeworfen, um dann aus dem Fahrzeuginneren die Tasche zu stehlen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

4. Kirchentür beschädigt, Aarbergen, Michelbach, Kirchstraße, 10.07.2015, 14.30 Uhr bis 11.07.2015, 10.30 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben zwischen Freitagnachmittag und Samstagvormittag in Michelbach die Haupteingangstür der evangelischen Kirche beschädigt, indem sie zwei Glaselemente einschlugen. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

5. Autos zerkratzt, Geisenheim, Prälat-Werthmann-Straße, 11.07.2015, 03.30 Uhr bis 11.07.2015, 09.30 Uhr, Oestrich-Winkel, Winkel, Vollradser Allee, 10.07.2015, 18.00 Uhr bis 11.07.2015, 08.15 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Samstag haben unbekannte Täter in Geisenheim und in Winkel jeweils ein geparktes Auto zerkratzt und so einen Gesamtschaden von über 3.000 Euro verursacht. Der in Geisenheim an der Fahrerseite beschädigte blaue Dacia war in der Prälat-Werthmann-Straße abgestellt. In Winkel waren die Täter in der Vollradser Allee zugange und zerkratzten die rechte Seite eines schwarzen BMW. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

6. Auto bei Unfallflucht beschädigt, Geisenheim, Industriestraße, 09.07.2015, 12.10 Uhr bis 12.25 Uhr,

(pl)Bei einer Verkehrsunfallflucht in Geisenheim ist am vergangenen Donnerstag ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro entstanden. Der Geschädigte hatte seinen grünen Opel Agila gegen 12.10 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Industriestraße abgestellt. Als er nur etwa 15 Minuten später nach dem Einkaufen wieder zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er Beschädigungen an der Heckscheibe sowie der Heckklappe seines Wagens feststellen. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen