Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Festnahmen nach Einbruch, Wiesbaden, Berliner Straße, 30.12.2014, 03.30 Uhr

(ho)Nach einem Einbruch in eine Gaststätte in der Berliner Straße sind in der vergangenen Nacht drei rumänische Staatsangehörige von der Polizei festgenommen worden. Einem vierten Täter gelang die Flucht. Zeugen wurden auf die Einbrecher aufmerksam, als diese versuchten, gewaltsam in das Gebäude einzudringen. Als die Täter bemerkten, dass sie entdeckt worden waren, ergriffen sie die Flucht. Einer der Männer konnte von den Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung wurden zwei weitere Tatverdächtige festgenommen. Die Männer im Alter von 23, 25 und 28 Jahren wurden nach der Festnahme in Polizeigewahrsam genommen. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu der Tat dauern derzeit noch an. Nach dem vierten mutmaßlichen Täter des Einbruches wird derzeit noch gefahndet. Er wurde als männlich, ca. 1,75 Meter groß, blond, bekleidet mit heller Jeans, dunkler Jacke und schwarzer Mütze beschrieben. Hinweise dazu nimmt das Fachkommissariat für Einbruchsdelikte unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

2. 48-Jähriger geschlagen und getreten, Wiesbaden, Bismarckring, 29.12.2014, gg. 21.05 Uhr

(ho)Ein 48-jähriger Mann ist am Montagabend Opfer von zwei unbekannten Angreifern geworden. Die Täter attackierten den Geschädigten von hinten und schlugen ihn nieder. Am Boden liegend traten die Angreifer noch auf ihr Opfer ein. Als ein Zeuge in die Szene eingriff und mit der Polizei drohte, ließen die Täter von dem 48-Jährigen ab und flüchteten in Richtung Westendstraße. Sie wurde als ca. 1,85 Meter groß, mit kurzen Haaren und dunkel gekleidet beschrieben. Einer trug eine Brille mit ovalen Gläsern. Die Hintergründe der Auseinandersetzung müssen noch von der Polizei geklärt werden. Dazu bittet das 3. Polizeirevier um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-2340.

3. Trickdiebe erbeuten Zigaretten, Wiesbaden-Biebrich, Albert-Schweitzer-Allee, 29.12.2014, 14.00 Uhr,

(pl)Drei Trickdiebe erbeuteten am Montagnachmittag aus einem Kiosk in der Albert-Schweitzer-Allee eine bislang unbekannte Anzahl an Zigaretten. Gegen 14.00 Uhr betraten zwei Männer und eine Frau die Räumlichkeiten des Geschäftes. Während einer der beiden Männer nun den Kioskbetreiber geschickt in ein Gespräch verwickelte und ablenkte, entwendeten dessen Komplizen mehrere Zigarettenpackungen. Nach einem kurzen Streit mit dem Geschädigten verließen die Diebe dann mit ihrer Beute den Kiosk. Die beiden männlichen Täter waren etwa 20- 25 Jahre alt, etwa 1,75- 1,80 Meter groß und jeweils mit einer schwarzen Jacke bekleidet. Die Komplizin war etwa 1,85 Meter groß, hatte schwarze lange Haare, trug einen grauen Jogginganzug und führte zwei große rote Plastiktüten mit sich. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 5. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 in Verbindung zu setzen.

4. Planenschlitzer in der Boelckestraße, Mainz-Kastel, Boelckestraße, 28.12.2014, 18.00 Uhr bis 29.12.2014, 09.00 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Montag waren in der Boelckestraße Planenschlitzer unterwegs. Sie schlitzten auf dem Parkplatz einer Firma die Planen von vier abgestellten Lkw auf und verursachten hierdurch einen Sachschaden von rund 9.000 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 2. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2240 in Verbindung zu setzen.

5. Steuergerät aus Lkw ausgebaut, Mainz-Kastel, Jakob-Schick-Straße, 27.12.2014, 11.00 Uhr bis 29.12.2014, 08.00 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter drangen zwischen Samstagmittag und Montagmorgen in der Jakob-Schick-Straße in das Führerhaus eines abgestellten Lkw ein und entwendeten anschließend ein elektronisches Steuergerät. Der entstandene Schaden wird auf rund 3.300 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 2. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2240 in Verbindung zu setzen.

6. Autoaufbrecher erbeuten mobiles Navi und Werkzeuge, Wiesbaden, Walramstraße, 29.12.2014, 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr,

(pl)Am Montag entwendeten Autoaufbrecher aus einem in der Walramstraße abgestellten Transporter das mobile Navigationsgerät sowie diverse Werkzeuge im Gesamtwert von rund 600 Euro. Die Täter hatten zwischen 11.00 Uhr und 15.00 Uhr eine Seitenscheibe des Fahrzeugs eingeschlagen, um in den Innenraum eindringen zu können. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem 1. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

7. Brand eines Altkleidercontainers, Wiesbaden-Dotzheim, Im Wiesengrund, 29.12.2014, 20.50 Uhr,

(pl)Beim Brand eines Altkleidercontainers in Dotzheim entstand am Montagabend ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Das gegen 20.50 Uhr in der Straße "Im Wiesengrund" gemeldete Feuer wurde von der freiwilligen Feuerwehr Dotzheim gelöscht. Durch die brennenden Altkleider wurde der Container so stark beschädigt, dass er nun unbrauchbar ist. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

8. Roller in Brand gesteckt, Wiesbaden-Biebrich, Sauerwiesweg, 30.12.2014, 05.25 Uhr,

(pl)Am frühen Dienstagmorgen haben unbekannte Brandstifter am Feldrand im Bereich des Sauerwieswegs einen dort abgestellten Roller angezündet. Ein Anwohner hatte den Feuerschein gegen 05.25 Uhr bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Der Roller wurde durch den Brand komplett beschädigt. Die Wiesbadener Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

9. Bargeld aus Kirche gestohlen, Wiesbaden-Bierstadt, Kirchbachstraße, 24.12.2014 bis 25.12.2014, 14.45 Uhr,

(pl)Die Kirche in der Kirchbachstraße wurde bereits während der Weihnachtsfeiertage von Dieben heimgesucht. Die Täter drangen in die Büroräume der Kirche ein und entwendeten unter anderem rund 300 Euro Bargeld. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 4. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2440 in Verbindung zu setzen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Auseinandersetzung zwischen Verkehrsteilnehmern, Niedernhausen, Zum Grauen Stein, 29.12.2014, 10.20 Uhr,

(pl)Am Montagvormittag kam es in Niedernhausen vor einem Hotel in der Straße "Zum Grauen Stein" zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Fahrer eines Reisebusses und einer Autofahrerin. Der Busfahrer und die Autofahrerin gerieten gegen 10.20 Uhr wegen eines Parkkonfliktes in einen Streit, in dessen Folge es zwischen dem Busfahrer, der Frau und ihrem zu Hilfe eilenden Ehemann zu Tätlichkeiten gekommen sein soll. Die Ermittlungen zum genauen Ablauf der Auseinandersetzung und zu den Handlungen der Beteiligten Personen dauern an.

2. Haustür hält Einbrechern stand, Rüdesheim, Assmannshausen, Am großen Tor, 29.12.2014, 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr,

(pl)Die Eingangstür eines Einfamilienhauses "Am großen Tor" hat im Verlauf des Montags Einbruchsversuchen standgehalten. Die Täter hatten erfolglos versucht, die Tür aufzuhebeln und waren schließlich unverrichteter Dinge wieder geflüchtet. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: