Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Falscher Handwerker stiehlt Bargeld, Wiesbaden, Pfitznerstraße, 20.11.2014, gg. 17.00 Uhr

(ho)Die Tricks mit denen sich Diebe und Betrüger Zugang zu Wohnungen von überwiegend älteren Menschen verschaffen, ähneln sich immer wieder. Gestern Abend war es ein falscher Elektriker, der angab die Zählerstände ablesen zu müssen und sich so Zugang zur Wohnung einer 93-jährigen Frau verschaffte. Nachdem der Täter die Wohnung betreten hatte, bestand für die Seniorin keine Chance mehr, dem Diebstahl des geschickten Diebes zu entgehen. Nachdem der Mann die Wohnung wieder verlassen hatte, bemerkte die 93-Jährige das Fehlen mehrerer Hundert Euro Bargeld. Der Täter wurde als ca. 40 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß, mit schlanker Gestalt und schmalem Gesicht sowie dunklen, nach hinten gekämmten Haaren beschrieben. Weitere Geschädigte oder Hinweisgeber werden gebeten, das 1. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 zu informieren.

2. Vorsicht - Diebe im Einkaufsmarkt! Wiesbaden-Nordenstadt, Mainz-Kostheim, 20.11.2014

(ho)Im Verlauf des gestrigen Donnerstags wurden bei der Wiesbadener Polizei zwei Fälle von Taschendiebstahl in Einkaufsmärkten bekannt, von denen einer mit der Festnahme einer 20-jährigen slowakischen Staatsangehörigen endete. Die Beschuldigte wurde von einer Geschädigten in einem Einkaufsmarkt in Wiesbaden-Nordenstadt bei dem Versuch ertappt, ihr die Geldbörse zu stehlen. Diese hatte die Frau in der im Einkaufswagen abgestellten Handtasche verstaut. Nach einer kurzen Verfolgung konnte die bestohlene Frau die Täterin stellen und schließlich der Polizei übergeben. Die 20-Jährige wurde nach den Maßnahmen auf dem Revier und der Zahlung einer Sicherheitsleistung wieder auf freien Fuß gesetzt. Ohne Hinweise auf die Täter endete dagegen der Taschendiebstahl zum Nachteil einer 72-jährigen Frau in einem Lebensmittelgeschäft in Mainz-Kostheim. Die Frau ließ die Handtasche an ihrem Einkaufswagen hängen, die in einem unbeobachteten Moment entwendet wurde. Der entstandene Schaden beträgt mehrere Hundert Euro. Gerade in der Weihnachtszeit treiben in vielen Geschäften Taschendiebe ihr Unwesen. Lassen Sie daher ihre Wertsachen und Geldbörsen niemals unbeobachtet im Einkaufswagen zurück. Auf solche Gelegenheiten haben es die Täter abgesehen und Sie haben anschließend weniger Geld, um Weihnachtsgeschenke einzukaufen.

3. Einbrecher dringen in Einfamilienhäuser ein, Wiesbaden, Haydenstraße, 20.11.2014, 08:30 Uhr bis 18:00 Uhr

(He)Einbrecher stiegen gestern in zwei in der Haydenstraße in Wiesbaden gelegenen Einfamilienhäuser ein und entwendeten Schmuck, Bargeld und elektronische Geräte im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Die unmittelbar nebeneinander liegenden Häuser wurden um 08:30 Uhr, bzw. 14:30 Uhr von den Bewohnern verlassen. Gegen 18:00 Uhr mussten die Einbrüche festgestellt werden. In einem Fall wurde die Hauseingangstür aufgehebelt und hochwertiger Schmuck entwendet. Im anderen Fall nutzten die Täter ihre Gelegenheit und stiegen mit einer auf dem Grundstück aufgefundenen Leiter auf den mehrere Meter hoch gelegenen Balkon und hebelten die Balkontür auf. Aus diesem Haus wurde Schmuck und ein Computer gestohlen. Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Fenster gekippt - Einbruch, Wiesbaden-Schierstein, Schönaustraße, 20.11.2014

(He)Schließen Sie Ihre Fenster beim Verlassen der Wohnung vollständig und lassen Sie den Fensterflügel auch nicht gekippt. Ansonsten machen Sie es Einbrechern zu leicht, und in wenigen Sekunden sind die Diebe in ihre Wohnung eingestiegen. So auch gestern Nachmittag in der Schönaustraße in Wiesbaden-Schierstein passiert. Das Küchenfenster war gekippt, die Täter drangen ein, durchsuchten die Wohnung und flüchteten mit erbeutetem Schmuck. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-0.

5. Einbrecher scheitern an Eingangstür, Wiesbaden-Biebrich, Mainstraße, 19.11.2014, 19:15 Uhr - 20.11.2014, 09:00 Uhr

(He)Erbitterten Widerstand leistete die Eingangstür eines Ladengeschäftes in der Mainstraße in Biebrich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Unbekannte Täter zerstörten das Schloss, die Tür ließ sich jedoch weiterhin nicht öffnen. Augenscheinlich wurden die Räumlichkeiten nicht betreten. Hinterlassen wurde jedoch ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-0.

6. Einstieg über Dachterrasse - mehrere Computer entwendet, Wiesbaden, Kirchgasse, Luisenforum, 19.11.2014, 22:00 Uhr - 20.11.2014, 08:15 Uhr

(He)Einbrecher erbeuteten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag aus im Luisenforum gelegenen Geschäftsräumen Computer im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Die Täter kamen zwischen 22:00 Uhr und 08:15 Uhr, gelangten über ein Treppenhaus zur Dachterrasse und von dort durch ein von ihnen aufgehebeltes Fenster in die entsprechenden Räumlichkeiten. Diese wurde durchsucht und nach derzeitigem Stand der Ermittlungen mindestens acht Laptops entwendet. Zeugen, welche Angaben zu diesem Sachverhalt machen können, werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

7. Verkehrsunfall beim Abbiegen, Bundesstraße 455, Bierstadter Höhe, 21.11.2014, 11:10 Uhr

(He)Heute Morgen kam es an der Kreuzung Bundesstraße 455, Bierstadter Höhe zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Verkehrsteilnehmerin verletzt wurde und ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstand. Eine 52-jährige Golf-Fahrerin war auf der Bundesstraße 455 in Richtung Rambach unterwegs und wollte an der Kreuzung Bierstadter Höhe nach links in diese abbiegen. Hierbei übersah sie augenscheinlich den entgegenkommenden Hyundai einer 29-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß. Die Fahrerin des Hyundai wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Fahrzeuge mussten nach Beendigung der Unfallaufnahme abgeschleppt werden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Autoaufbrecher erbeuten Navis, Idstein, Wörsdorf, 19.11.2014, 17.00 Uhr bis 20.11.2014, 10.00 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Donnerstag entwendeten Autoaufbrecher in Wörsdorf mindestens fünf hochwertige Navigationsgeräte aus abgestellten Fahrzeugen der Marke BMW sowie Mercedes. In allen Fällen schlugen die Täter jeweils eine Scheibe des Autos ein, um in den Innenraum zu gelangen und bauten anschließend die Navis aus. Die Täter gaben sich jedoch nicht nur mit den Navis zufrieden. Sie bauten aus drei Wagen zusätzlich noch das iDrive aus und ließen darüber hinaus noch herumliegende Wertgegenstände mitgehen. Die betroffenen Fahrzeuge waren im Bereich "Auf der Roterd", Goethestraße und "Am Viehgraben" geparkt. Der entstandene Gesamtschaden wird auf über 18.000 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

2. Familienschmuck gestohlen, Taunusstein, Wehen, Platter Straße, 11.11.2014, 15.00 Uhr bis 17.11.2014, 18.00 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben zwischen Dienstag, den 11.11.2014, und Montag, den 17.11.2014, diverse Familienschmuckstücke aus einem Einfamilienhaus in der Platter Straße gestohlen. Die Hausbewohnerin betreibt einen Hofladen. Vermutlich während der Öffnungszeit des Ladens waren die Diebe unbemerkt in die Wohnräume der Geschädigten eingedrungen und hatten dann aus einer Schatulle den Familienschmuck entwendet. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

3. Diebstähle aus unverschlossenen Räumlichkeiten, Taunusstein, bis 19.11.2014

(pl)Die Bad Schwalbacher warnt aktuell vor Dieben, die aus unverschlossenen Garagen, Gartenhütten oder sonstigen Räumlichkeiten die dort gelagerten Werkzeuge entwenden. Bereits seit Ende Oktober kam es im Bereich von Taunusstein vermehrt zu derartigen Diebstählen. Erst am vergangenen Mittwoch mussten wieder zwei Personen in Taunusstein-Hahn die Erfahrung machen, dass man Werkzeuge oder andere Wertgegenstände besser nicht in unverschlossenen Räumen aufbewahren sollte, da diese sonst schnell in die Fänge von Langfingern geraten. Die Diebe hatten in den beiden Fällen Arbeitsgeräte im Gesamtwert von rund 2.000 Euro aus einer Garage und einer momentan leerstehenden und unverschlossenen Erdgeschosswohnung entwendet. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: