Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung der Polizei Wiesbaden

Wiesbaden (ots) - Verkehrsunfall mit schwerverletzter Jugendlicher, Wiesbaden-Schierstein, Saarstraße, 12.08.2014, 00:00 Uhr

(He) In der vergangenen Nacht kam es auf der Saarstraße in Wiesbaden-Schierstein zu einem Verkehrsunfall, bei der eine 17-jährige Jugendliche aus Wiesbaden von einem PKW erfasst wurde und mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die 17-Jährige lief gegen 00:00 Uhr gemeinsam mit einem 18-jährigen Freund auf dem Gehweg der Saarstraße aus Richtung Innenstadt in Richtung Schierstein. Aus bisher ungeklärter Ursache trat die Wiesbadenerin plötzlich auf die Fahrbahn und wurde dort von einem entgegenkommenden Taxi frontal erfasst und anschließend zu Boden geschleudert. Durch den unmittelbar verständigten Rettungsdienst wurde die Verletzte erstversorgt und sofort in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Begleiter der Jugendlichen erlitt einen Schock und musste ebenfalls ärztlich versorgt werden. Zur Rekonstruktion des Unfallgeschehens wurde ein Sachverständiger angefordert. Die Feuerwehr leuchtete die Örtlichkeit aus. Der entsprechende Straßenabschnitt war für die Dauer der Unfallaufnahme zwischen 00:00 Uhr und 02:00 Uhr gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: