Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Trickdiebe unterwegs- Vorsicht! Wiesbaden, Marcobrunnerstr, Bürgelstr, Mainz-Kostheim, Passauer Str, 05.08.2014, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr

(He) Gestern wurden der Polizei drei Fälle gemeldet, in denen augenscheinlich Trickbetrüger versuchten, mit verschiedenen Maschen ältere Mitbürgerinnen zu bestehlen. In zwei Fällen waren sie leider auch erfolgreich. In der Bürgelstraße bot der Täter gegen 10:00 Uhr einer 81-Jährigen seine Hilfe beim Tragen der Einkaufstüten an. Dankbar ließ sich die Dame die Tüten bis in den zweiten Stock tragen. Hier gelang es dem Täter durch einen Vorwand in die Wohnung zu gelangen und durch geschicktes Ablenken seines Opfers Bargeld und Schmuck zu entwenden. Der Täter sei circa 30 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, habe dunkle, kurze, glatte Haare sowie dunkle Kleidung getragen. Die Geschädigte beschrieb den Täter als südländisch aussehend. Hinweise nimmt das 1. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2140 entgegen. Ein falscher Handwerker wollte sich Zugang zur Wohnung einer 77-Jährigen in der Marcobrunnerstraße erschwindeln. Die Wohnungsinhaberin roch jedoch den Braten und wies den Mann ab. Dieser sei circa 30 Jahre alt, circa 1,66 Meter groß und kräftig gewesen. Er habe kurze Haare, eine dunkle Hornbrille ein helles T-Shirt und eine Weste getragen. Der Täter wurde augenscheinlich von einem weiteren Mann begleitet. Dieser sei kräftig gewesen und habe ein weißes T-Shirt getragen. Hinweise bitte unter (0611) 345-2340 an das 3. Polizeirevier in Wiesbaden. In der Passauer Straße in Kostheim hatten falsche Wasserwerker leider mehr Glück. Mit dem Hinweis von den Wiesbadener Stadtwerken zu sein, gelangten sie in die Wohnung einer 80-Jährigen. Ein Täter lenkte die Dame ab; der zweite suchte nach Schmuck und wurde auch fündig. Die Täter seien 30-35 Jahre alt und hätten dunkle Haare sowie blaue Anoraks getragen. Hinweise bitte unter der Rufnummer (0611) 345-2240 an das 2. Polizeirevier.

2. Einbrecher durch Zeugin gestört, Wiesbaden-Bierstadt, Schultheißstraße, 05.08.2014, 23:45 Uhr

(He) Weil er von einer Zeugin gestört wurde, musste gestern Abend ein Einbrecher seine Tathandlung abbrechen. Der Täter war gegen 23:45 Uhr in der Schultheißstraße in Wiesbaden-Bierstadt auf den Balkon einer Wohnung im 1. Stock geklettert und schob den Rollladen an der Balkontür hoch. Hierbei wurde er jedoch von einer Zeugin angesprochen, woraufhin er die Flucht ergriff. Der Täter habe kurze, blonde Haare, ein helle Jeans und einen dunklen Pullover mit roten Streifen getragen. Weiterhin habe er ein Brecheisen mit sich geführt. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-0.

3. Einbruch in Schnellrestaurant, Wiesbaden, Schiersteiner Straße, 06.08.2014, 02:00 Uhr - 04:00 Uhr

(He)Unbekannte Täter drangen heute Nacht mit Gewalt in das Büro einer Schnellrestaurants in der Schiersteiner Straße ein und entwendeten dort einen geringen Bargeldbetrag. Zwischen 02:00 Uhr und 04:00 Uhr verschafften sich die Täter Zugang zum Büro; eine weitere Tür wurde ebenfalls angegangen. Diese hielt jedoch den Hebelversuchen stand. Mutmaßlich steht mit der Tat eine Gruppe junger Personen mit zum Teil weißer Oberbekleidung in Verbindung, welche im Tatzeitraum auf dem Gelände von Zeugen gesehen wurde. Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Trickdiebstahl gescheitert - Tatverdächtige festgenommen, Oestrich-Winkel, Hallgarten, Zanger Straße, 05.08.2014, 12:30 Uhr

(He)Gestern Mittag konnte eine aufmerksame 66-jährige Hallgarterin durch ihre gute Reaktion möglicherweise verhindern, dass sie zum Opfer von Trickdiebinnen wurde. Eine unbekannte Frau mit Kind klingelte gegen 12:30 Uhr an der Haustür der Frau in der Zanger Straße. Die Hauseigentümerin sollte von einer Person in ein Gespräch verwickelt werden, währenddessen die zweite Person versuchte sich an der 66-Jährigen vorbei in das Haus zu zwängen. Das ausgesuchte Opfer roch den Braten, drängte beide Personen aus dem Haus und schloss die Tür. Die verständigte Polizei konnte während der Fahndung zwei Frauen feststellen, deren Aussehen mit der Täterbeschreibung übereinstimmte. Die Tatverdächtigen wurden vorübergehend festgenommen und zur Polizeistation Rüdesheim gebracht. Nachdem alle erforderlichen polizeilichen Maßnahmen erledigt waren, wurden die zwei rumänischen Touristinnen im Alter von 14 und 42 Jahren wieder entlassen.

2. Einbruchsversuch in Regenbogenschule, Taunusstein-Bleidenstadt, Adolfstraße, 04.08.2014, 16:00 Uhr - 05.08.2014, 07:50 Uhr

(He) Unbekannte Täter versuchten in der Nacht von Montag auf Dienstag in Taunusstein-Bleidenstadt in die Regenbogenschule einzubrechen. An der Haupteingangstür konnten entsprechende Spuren festgestellt werden. Es entstand ein Sachschaden von circa 500 Euro. Die Polizeistation Bad Schwalbach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer (06124)7078-0 Hinweisgeber sich zu melden.

3. Einbrecher durch Nachbarin verscheucht, Idstein-Wörsdorf, Adolf-Keller-Straße, 06.08.2014, 02:00 Uhr - 02:20 Uhr

(He)Eine aufmerksame Nachbarin verhinderte mutmaßlich den Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Adolf-Keller-Straße in Idstein-Wörsdorf. Die Zeugin vernahm in der vergangenen Nacht gegen 02:00 Uhr verdächtige Geräusche vom Nachbargrundstück. Daraufhin machte sie sich bemerkbar und schreckte, wie sich im Nachgang herausstellte, einen Einbrecher auf. Dieser flüchtete und schaltete hierbei noch mittels Bewegungsmelder die Gartenbeleuchtung ein. Der Unbekannte sei mit einem weißen Kapuzenpullover und beiger Hose bekleidet gewesen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. An der Terrassentür entstand ein Schaden von circa 500 Euro. Die Polizeistation Idstein bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (06126) 9394-0 sich zu melden.

4. Einbruch in Einfamilienhaus, Eltville, Wilhelm-Kreis-Straße, 04.08.2014 - 05.05.2014

(He)Ein unbekannter Täter hinterließ bei einem Einbruch in Eltville in der Wilhelm-Kreis-Straße einen Sachschaden von circa 2.000 Euro. Der Täter stieg in der Nacht von Montag auf Dienstag durch einen Lichtschacht in ein Einfamilienhaus ein, hatte zuvor jedoch erfolglos versucht die Terrassentür und zwei weitere Fenster aufzubrechen. Im Innern des Hauses wurden mehrere Räume durchsucht und Bargeld in unbekannter Höhe entwendet. Die Polizeistation Eltville hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer (06123) 9090-0 Hinweisgeber sich zu melden.

5. Hochsitze und Bäume umgesägt, Niedernhausen, Engenhahn, Waldgebiet, 20.07.2014 - 02.08.2014

(He)Wie der Polizei gestern mitgeteilt wurde, beschädigten unbekannte Täter im Verlauf der zurückliegenden zwei Wochen vier Hochsitze und zwei Bäume im Waldgebiet von Niedernhausen-Engenhahn. Die Täter sägten Hochsitze und Bäume um oder beschädigten diese erheblich. Es entstand ein Schaden von über 1.000 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizeistation Idstein unter der Rufnummer (06126) 9394-0 zu melden.

6. Einbruchsversuch in Sporthalle, Taunusstein-Hahn, Pestalozzistraße, 04.08.2014, 21:30 Uhr - 05.08.2014, 05:00 Uhr

(He)Unbekannte Täter versuchten in der Nacht von Montag auf Dienstag in die Turnhalle an der integrierten Gesamtschule in der Pestalozzistraße in Taunusstein-Hahn einzubrechen. Zwei Türen wurden bei dem Einbruchsversuch beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von circa 1.000 Euro. Die Polizei in Bad Schwalbach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer (06124) 7078-0 Hinweisgeber sich zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: