Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MG: Person stürzt in Container

Mönchengladbach-Neuwerk, 22.03.2019, 13:12 Uhr, Senefelderstraße (ots) - Die Feuerwehr wurde am Mittag zu ...

29.07.2014 – 15:39

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

Wiesbaden

1. Einbruch in Schulturnhalle, Wiesbaden-Biebrich, Wilhelm-Tropp-Straße, 27.07.2014, 22:00 Uhr - 28.07.2014, 09:00 Uhr

(He)In der Nacht von Sonntag auf Montag brachen unbekannte Täter in die Sporthalle der Freiherr-vom-Stein-Schule in Wiesbaden-Biebrich ein. Die Einbrecher verschafften sich Zugang zum Schulhof, kletterten nun auf das Flachdach eines Anbaus und gelangten von dort durch ein Fenster in die Sporthalle. Hier verteilten sie Sportgeräte im Innenraum. Augenscheinlich wurde auch eine Verstärkeranlage entwendet. Ob weitere Gegenstände entwendet wurden, bedarf weiterer Ermittlungen. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer (0611) 345-2540 Hinweisgeber sich zu melden.

2. Kontrolle über Motorrad verloren, Wiesbaden-Igstadt, Medenbacher Straße, 28.07.2014, 09:35 Uhr

(He) Gestern Morgen kam ein 25-jähriger Motorradfahrer mit seiner Suzuki von der Fahrbahn ab und stürzte seitlich der Fahrbahn. Hierbei wurde er verletzt und musste mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der junge Mann war gegen 09:35 Uhr auf der Kreisstraße 651 aus Richtung Igstadt in Richtung Medenbach unterwegs, als er aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Zweirad verlor und stürzte. An der Suzuki entstand ein Schaden von circa 7.500 Euro.

3. Alkoholisiert Kontrolle verloren - Unfall, Wiesbaden-Biebrich, Biebricher Allee, 28.07.2014, 23:25 Uhr

(He) Ein 49-jähriger Verkehrsteilnehmer verlor gestern Abend auf der Biebricher Allee die Kontrolle über seinen Sportwagen, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte im Anschluss unter anderem mit einem Verkehrsschild und einem Baum. Gegen 23:25 Uhr war der PKW-Fahrer vom Herzogsplatz kommend in Richtung Theodor-Heuss-Ring unterwegs, als er in Höhe der Donnersbergstraße auf regennasser Straße nach rechts von der Fahrbahn abkam und im Anschluss verunfallte. Hierbei war die Wucht des Aufpralls mit dem Verkehrsschild so groß, dass Teile des Schildes circa 80 Meter weit geschleudert wurden, wo sie dann ein geparktes Fahrzeug beschädigten. Die alarmierte Streife stellte Alkoholgeruch in der Atemluft des 49-Jährigen fest. Da der Fahrzeugführer zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden wusste, wurde dort eine Blutentnahme durchgeführt. Die Feuerwehr war zur Reinigung der Unfallstelle ebenfalls im Einsatz. Es entstand ein Gesamtschaden von mehreren Zehntausend Euro.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Schwerer Verkehrsunfall, Idstein, Nieder-Oberrod, Bundesstraße 8, 28.07.2014, 14.20 Uhr,

(pl)Am Montagnachmittag wurden bei einem Unfall auf der Bundesstraße 8 bei Nieder-Oberrod zwei Autofahrer so schwer verletzt, dass sie jeweils mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden mussten. Ein 69-jähriger Autofahrer fuhr gegen 14.20 Uhr von Waldems-Esch kommend die Bundesstraße in Richtung Glashütten entlang, als er aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet und dort frontal mit dem Pkw eines entgegenkommenden 47-jährigen Autofahrers zusammenstieß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto des 69-Jährigen nach rechts von der Straße geschleudert und kam am dortigen Abhang zum Liegen. Die beiden schwer verletzten Autofahrer mussten durch zwei Rettungshubschrauber in Krankenhäuser geflogen werden. Die beschädigten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 40.000 Euro.

2. Zwei Verletzte und drei beschädigte Fahrzeuge bei Verkehrsunfall, Taunusstein, Hahn, Kleiststraße, Bundesstraße 54, 28.07.2014, 20.20 Uhr,

(pl)Bei einem Unfall in Taunusstein-Hahn wurden am Montagabend zwei Personen verletzt und drei Fahrzeuge beschädigt. Ein 18-jähriger Autofahrer war gegen 20.20 Uhr von der Wiesbadener Straße kommend auf der Kleiststraße in Richtung B 54 unterwegs und wollte dann auf die Bundesstraße in Richtung Ortsausgang abbiegen. Hierbei übersah der 18-Jährige jedoch offensichtlich den Pkw einer bereits auf der Bundesstraße fahrenden sowie vorfahrtsberechtigen 45-jährigen Autofahrerin und stieß mit ihr zusammen. Durch den Aufprall wurde der Wagen des 18-Jährigen dann noch gegen den Pkw einer 32-jährigen Autofahrerin geschleudert. Die 45-jährige Autofahrerin erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 19-jährige Mitfahrer des Unfallverursachers wurde leicht verletzt. Zwei der verunfallten Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf rund 13.500 Euro geschätzt.

Polizeiautobahnstation Wiesbaden:

1. Unfallverursacher flüchtet; wird jedoch ermittelt, Autobahn 3, Fahrtrichtung Frankfurt, AK Wiesbaden, 28.07.2014, 21:45 Uhr

(He)Gestern Abend kam es auf der A3 im Bereich des Autobahnkreuzes Wiesbaden zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden und der mutmaßliche Unfallverursacher seine Fahrt zunächst unbeirrt fortsetzte. Kurz nach dem Unfall konnte dieser jedoch von einer Streife der Polizeiautobahnstation Südhessen festgestellt und gestoppt werden. Ein Kleinbus, besetzt mit zwei Personen war gegen 21:45 Uhr Richtung Frankfurt unterwegs, als plötzlich ein PKW mit Anhänger den Fahrstreifen wechselte, und den Kleinbus, nach Angaben der beteiligten Personen, zum starken Abbremsen zwang. Hierdurch geriet der Bus ins Schleudern und prallte in die Betonschutzmauer. Der PKW-Führer setzte seine Fahrt fort. Durch eine schnell eingeleitete Fahndung konnte der gesuchte PKW jedoch auf der Bundesautobahn in Höhe Darmstadt-Griesheim gestoppt werden. Eine Personalienfeststellung erfolgte. Die Polizeiautobahnstation Wiesbaden hat zur Klärung der Unfallursache die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-4140 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung