Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Geschlagen und versucht Geldbörse zu entwenden, Wiesbaden-Biebrich, Grundweg, 05.07.2014, 0:00 Uhr

(He)In der Nacht von Freitag auf Samstag versuchte ein 18-jähriger Wiesbadener auf einem Festgelände in Biebrich einem 20-jährigen Festgebesucher das Portmonee abzunehmen. Als dies misslang, schlug der Täter sein Opfer zu Boden und trat Zeugenangaben zufolge auf dieses ein. Zu Hilfe eilende Personen wurden ebenfalls durch den Täter und seine Begleiter angegriffen. Der 18-Jährige flüchtete zunächst vor der verständigten Polizei, konnte jedoch in der Nähe des Festplatzes festgenommen werden. Hierbei stellte sich heraus, dass der mutmaßliche Beschuldigte alkoholisiert war und in der Folge eine Blutentnahme durchgeführt werden musste. Der 20-Jährige wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt.

2. Diebstahl in Altenwohnanlage - Tatverdächtiger festgenommen, Wiesbaden, Kastellstraße, 06.07.2014, 12:30 Uhr

(He)Am Sonntagmittag kam es in einem Altenwohnheim in der Kastellstraße zu einem Geldbörsendiebstahl, in dessen Folge ein Tatverdächtiger festgenommen werden konnte. Einer aufmerksamen Mitarbeiterin fiel gegen 12:30 Uhr ein fremder Mann auf, welcher durch das Haus lief und sich verdächtig verhielt. Als sie ihn darauf ansprach, gab er eine fadenscheinige Erklärung ab und suchte das Weite. Als kurz danach einem Heimbewohner das Abhandenkommen seiner Geldbörse auffiel, folgte die Mitarbeiterin dem Unbekannten, stellte diesen in einem anderen Stockwerk fest und konnte ihn mit Hilfe von Kollegen bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Der 53-jährige Mann wurde zum 1. Polizeirevier verbracht und nach Durchführung aller erforderlichen Maßnahmen wieder entlassen. Die verschwundene Geldbörse konnte bis dato nicht wieder aufgefunden werden. Das 1. Revier hat die Ermittlungen aufgenommen.

3. Computer aus Schule entwendet, Wiesbaden-Dotzheim, Hans-Böckler-Straße, Feststellungszeitpunkt: 06.07.2014,05:30 Uhr

(He)Am frühen Sonntagmorgen wurde festgestellt, dass es im Verlauf des Wochenendes zu einem Diebstahl aus einem Medienraum der Alexej-von-Jawlensky-Schule gekommen war, bei dem die Täter Computer im Wert von circa 2.000 Euro entwendeten. Gegen 05:30 Uhr wurde ein offenes Fenster festgestellt und die Polizei verständigt. Aus dem unmittelbar hinter dem Einstiegsfenster gelegenen Schulraum wurden mehrere PC entwendet. Täterhinweise liegen nicht vor. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer (0611) 345-2340 um Hinweise.

4. Einbruch in Autowerkstatt, Mainz-Kastel, Wiesbadener Straße, 06.07.2014, 290:00 Uhr - 07.07.2014, 01:30 Uhr

(He) In der Nacht von Sonntag auf Montag brachen unbekannte Täter in eine Autowerkstatt in Mainz-Kastel ein und entwendeten mehrere Hundert Euro Bargeld. Augenscheinlich überkletterten der oder die Täter ein Tor und hebelten anschließend die Tür zu den Werkstatträumen auf. Nachdem sie das Bargeld entwendet hatten, konnten die Täter unerkannt flüchten. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

5. Einbrecher gehen leer aus, Wiesbaden, Nacht zum 05.07.2014

(ho)In der Nacht zum vergangenen Samstag sind in Wiesbaden Einbrecher gleich in drei Fällen leer ausgegangen. In der Webergasse versuchten Unbekannte eine Tür zu einem Geschäft aufzubrechen, was ihnen allerdings nicht gelang. Die Täter flüchteten in diesem Fall und hinterließen den Sachschaden. Ebenfalls ohne Beute gingen Einbrecher in der Hubertusstraße aus. Hier verschafften sich die Täter Zugang zu einer Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus, ließen jedoch aus unbekannten Gründen von der weiteren Ausführung der Tat ab. Der dritte Einbruchsversuch wurde am Samstagmorgen in einem Einfamilienhaus in der Langenbeckstraße registriert. In diesem Fall warfen die Täter eine Fensterscheibe ein und suchten im Haus nach Wertsachen. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme flohen die Täter auch in diesem Fall ohne Beute. Hinweise zu den Einbrüchen erbittet die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

6. Hochwertiges Fahrzeug entwendet, Wiesbaden, Helgoländer Straße, 05.07.2014, 21:30 Uhr - 06.07.2014, 08:45 Uhr

(He) In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein BMW, Typ X6 in der Helgoländer Straße entwendet. Das Fahrzeug wurde am Freitagabend gegen 21:30 Uhr in einer Garagenzufahrt abgestellt. Als der Besitzer am nächsten Morgen gegen 08:45 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, war dieses verschwunden. Der BMW ist grau und hatte zum Zeitpunkt des Abstellens die Kennzeichen MTK-NJ 66 angebracht. Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer (0611) 345-0 um Hinweise.

7. Zelt durch Brand beschädigt, Wiesbaden-Dotzheim, Moritz-Hilf-Platz, 06.07.2014, 01:05 Uhr

(He)In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde das Zelt eines Dönerladens in Dotzheim durch ein Feuer beschädigt. Ein Zeuge meldete gegen 01:05 Uhr der Feuerwehr den Brand auf dem Moritz-Hilf-Platz. Durch das zeitnahe Eingreifen konnte eine Ausdehnung des Brandes verhindert werden. Der Eigentümer hatte wenige Stunden zuvor die Örtlichkeit verlassen. Es entstand ein Schaden von circa 300 Euro. Eine vorsätzliche Brandstiftung kann zum gegenwertigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Betrunkener leistet Widerstand, Rüdesheim, Rheinstraße, 06.07.2014, ab 01.15 Uhr

(ho)Für einen 30-jährigen Rüdesheimer endete eine Zechtour am frühen Samstagmorgen in einer Gewahrsamszelle des Polizeipräsidiums Westhessen in Wiesbaden. Gegen 01.15 Uhr meldete ein Rüdesheimer Gastronom einen Randalierer vor seinem Lokal. Der betrunkene Mann pöbelte herum, belästigte Passanten und ließ sich auch von dem Eintreffen eine Streifenwagenbesatzung nicht beeindrucken. Im Gegenteil; anstatt sich auszuweisen, griff der 30-Jährige die Beamten an und versuchte einem Polizisten seinen Teleskopschlagstoß zu entreißen. Diese Handlung konnte jedoch unterbunden und dem Randalierer Handfesseln angelegt werden. Bei seiner Festnahme versuchte der Beschuldigte die Einsatzkräfte durch Tritte und Kopfstöße zu verletzen, was ihm glücklicherweise nicht gelang. Auf der Dienststelle randalierte der 30-Jährige weiter, sodass bei ihm nur mit Mühe eine Blutentnahme durchgeführt werden konnte. Anschließend wurde der Mann zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam genommen.

2. Einbruch in Vereinsheim, Rüdesheim, Kastanienallee, Nacht zum 06.07.2014

(ho)Bei einem Einbruch in ein Vereinsheim in der Kastanienallee ist in der Nacht zum Sonntag ein Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro entstanden. Die Täter verschafften sich durch die eingeschlagene Scheibe einer Terrassentür Zugang zum Gebäude, wo sie nach Wertsachen suchten. Die Täter flüchteten schließlich mit einer Geldkassette und mehrere Elektrogeräten. Die Polizei in Rüdesheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (06722) 9112-0.

3. Brand einer Gartenhütte, Oestrich-Winkel, Winkel, Adalbert-Stifter-Straße, 06.07.2014, gg. 19.40 Uhr

(ho)Beim Brand einer Gartenhütte ist am Sonntagabend ein Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro entstanden. Das Feuer entstand einer ersten Betrachtung des Schadensortes zufolge im Bereich eines Vorbaus und griff anschließend auf die Hütte über. Da der Verdacht auf vorsätzliche Brandstiftung besteht, wurde Strafanzeige gegen Unbekannte erstattet. Die Wiesbadener Kriminalpolizei (K11) hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

4. Sturz mit Motorrad - 33-Jähriger bleibt unverletzt, Bundesstraße 54, Burg Hohenstein, 06.07.2014, gg. 13.05 Uhr

(ho)Einen guten Schutzengel hatte ein 33-Jähriger Motorradfahrer, der am Sonntagmittag auf der Bundesstraße 54 einen Verkehrsunfall verursacht hat. Der Mann war auf seiner Yamaha aus Richtung Aarbergen in Richtung Burg Hohenstein unterwegs, als er in einer langgezogenen Rechtskurve die Kontrolle über sein Motorrad verlor und auf die Fahrbahn stürzte. Das Fahrzeug rutsche über die Straße und krachte in die Leitplanke. Der 33-Jährige blieb unverletzt. An seinem Motorrad entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: