Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Schlägerei zwischen vier Personen, Wiesbaden, Dotzheimer Straße, 26.03.2014, 13:45 Uhr

(He)Gestern kam es in der Dotzheimer Straße zu einer Schlägerei zwischen vier Verkehrsteilnehmern, bei der zwei Personen leicht verletzt wurden. Gegen 13:45 Uhr gerieten zunächst zwei Verkehrsteilnehmer in Streit, in dessen Folge man sich zunächst durch die geöffneten Fahrzeugscheiben tituliert habe. Im weiteren Verlauf stiegen die Fahrzeugführer und ein Beifahrer aus und begannen sich zu Schlagen. In diese Auseinandersetzung wurde noch ein weiterer Verkehrsteilnehmer verwickelt, welcher einem der Kontrahenten zur Hilfe eilen wollte. Nach Eintreffen der alarmierten Polizei konnte die Auseinandersetzung schnell beendet werden. Es wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

2. Navigationsgeräte ausgebaut, Wiesbaden, Heßstraße, Yorckstraße, 25.03.2014, 17.30 Uhr bis 26.03.2014, 07.50 Uhr,

(pl)In Wiesbaden waren in der Nacht zum Mittwoch Autoaufbrecher unterwegs, die es bei mindestens zwei Fahrzeugen auf die fest installierten Navigationsgeräte abgesehen hatten. Die Täter drangen in der Yorckstraße und in der Heßstraße in die Innenräume der beiden geparkten Fahrzeuge ein und bauten jeweils das fest installierte Navigationsgerät aus. Hinweisgeber werden gebeten, sich der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

3. Laptops aus dem Kofferraum gestohlen, Wiesbaden, Richard-Wagner-Straße, 26.03.2014, 20.15 Uhr bis 20.45 Uhr,

(pl)Innerhalb von nur einer halben Stunde haben unbekannte Täter am Mittwochabend in der Richard-Wagner-Straße zwei Laptops aus dem Kofferraum eines dort geparkten Autos gestohlen. Der Geschädigte hatte seinen Pkw gegen 20.15 Uhr am Straßenrand abgestellt. Als er dann gegen 20.45 Uhr wieder zu seinem Auto zurückkehrte, stellte er fest, dass Autoaufbrecher in der Zwischenzeit eine Seitenscheibe seines Wagens eingeschlagen und die beiden im Kofferraum liegenden Laptops samt Tasche und Zubehör entwendet hatten. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 1. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 in Verbindung zu setzen.

4. Verletzte bei Verkehrsunfall, Wiesbaden, Bundesstraße 417, 26.03.2014, 14.55 Uhr,

(pl)Beim Zusammenstoß zweier Fahrzeuge sind am Mittwochnachmittag in Wiesbaden drei Personen verletzt worden. Ein 77-jähriger Autofahrer war gegen 14.55 Uhr aus Richtung Fischzucht kommend auf dem Hupfeldweg unterwegs und wollte dann nach rechts auf die B 417 einbiegen. Beim Abbiegen kam es jedoch zum Zusammenstoß mit dem Kleinbus eines vorfahrtsberechtigten 42-jährigen Autofahrers, der die Bundesstraße in Richtung Wiesbaden entlang fuhr. Die beiden Autofahrer sowie die 74-jährige Beifahrerin des Unfallverursachers erlitten leichte Verletzungen und wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden erheblich beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 14.000 Euro.

5. Fahrradfahrer auf Fußgängerüberweg übersehen, Mainz-Kastel, Theodor-Heuss-Brücke, 26.03.2014, 17:45 Uhr

(He)Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer und einem PKW wurde der Radfahrer leicht verletzt und musste zur Kontrolluntersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Ein 58-jähriger Porschefahrer hielt gestern gegen 17:45 Uhr zunächst an einem Fußgängerüberweg auf der Theodor-Heuss-Brücke an, um einige Passanten den Überweg passieren zu lassen. Als die Fußgänger die Fahrbahn verlassen hatten, fuhr der Fahrzeugführer wieder an, übersah hierbei jedoch einen den Fußgängern folgenden Radfahrer. Dieser stürzte durch die Kollision zu Boden, trug jedoch glücklicherweise einen Fahrradhelm und wurde aus diesem Grund nur leicht verletzt.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Autoaufbrecher unterwegs, Geisenheim, Rüdesheim, Eibingen, 25.03.2014, 18.00 Uhr bis 26.03.2014, 08.00 Uhr,

(pl)Die Rüdesheimer Polizei warnt aktuell vor Autoaufbrechern, die aus geparkten Fahrzeugen die herumliegenden Taschen entwenden. Allein in der Nacht zum Mittwoch mussten in Geisenheim und Eibingen mindestens fünf Autofahrer die Erfahrung machen, dass man Rucksäcke, Taschen und andere Wertgegenstände besser nicht im geparkten Fahrzeug liegen lassen sollte. Die Geschädigten hatten ihre Autos am Dienstagabend im Bereich Bahnstraße, Bischof-Blum-Platz, Freybergstraße sowie Theodor-Heuss-Straße abgestellt. Als sie dann später wieder zu ihren Autos zurückkehren, mussten die Autofahrer feststellen, dass Autoaufbrecher in ihren Pkw eingedrungen waren und die im Innenraum herumliegenden Taschen und Wertgegenstände gestohlen hatten. Der entstandene Gesamtschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

2. Falsche Spendensammlerin stiehlt Bargeld, Idstein, Am Hexenturm, 26.03.2014, 11.15 Uhr,

(pl)Ein 77-jähriger Mann ist am Mittwochmittag in Idstein Opfer einer skrupellosen Trickdiebin geworden. Der Geschädigte wurde gegen 11.15 Uhr "Am Hexenturm" von einer Frau angesprochen und um eine kleine Spende gebeten. Als der 77-Jährige daraufhin seine Geldbörse öffnete, hielt ihm die Frau eine Liste hin, um ihn abzulenken. Daher bemerkte der Mann nicht, dass ihm die "Spendensammlerin" geschickt mehrere Geldscheine aus seiner Geldbörse entwendete. Die Trickdiebin ist ca. 20- 30 Jahre alt, etwa 1,65- 1,70 Meter groß, hatte dunkle, lange, zum Zopf gebundene Haare und trug eine helle Strickjacke.

Die Polizei rät: In Einzelfällen sind Spendensammler mit gefälschten Listen unterwegs und täuschen vor, Gutes tun zu wollen. Dabei haben diese Leute nur das eine im Sinn: Das Bargeld ihrer Opfer. Geschickt werden diese abgelenkt und flinke Finger fischen die Scheine aus dem Geldfach; vorzugsweise bei älteren Menschen. Drehen Sie sich beim Suchen in ihrer Geldbörse unbedingt von ihrem Gegenüber weg und lassen Sie sich weder in Ihr Portemonnaie schauen noch fassen. Sonst könnte es sein, dass Sie ihre Spende teuer bezahlen müssen! Weitere Geschädigte der Trickdiebin und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzten.

3. Einbrecher erbeuten Bargeld und Schmuck, Hünstetten, Ketternschwalbach, Waldstraße, 26.03.2014, 20.30 Uhr bis 22.05 Uhr,

(pl)Am Mittwochabend wurde eine Wohnung in der Waldstraße von Einbrechern heimgesucht. Die Täter hebelten zwischen 20.30 Uhr und 22.05 Uhr in einem Mehrfamilienhaus die Wohnungstür auf, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten schließlich hochwertige Schmuckstücke, Uhren sowie Bargeld. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: