Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung der Polizei Wiesbaden

Wiesbaden (ots) - 45-Jähriger mit Messer verletzt- Schnelle Täterfestnahme!, Wiesbaden, Burgstraße, 21.01.2014, 12.04 Uhr,

(pl)Ein 42 jähriger Mann ist dringend verdächtig, heute Mittag um kurz nach 12.00 Uhr, einen 45-jährigen Mann in der Burgstraße mit einem Messer verletzt zu haben. Das Opfer war mit seinem Auto unterwegs, als es in der Burgstraße mit einem anderen Autofahrer aus bisher unbekannter Ursache in einen Streit geriet. Im Verlauf der Auseinandersetzung wurde der Geschädigte im Bereich des Oberkörpers durch Messerstiche verletzt. Nach dem Angriff flüchtete der zunächst unbekannte Messerstecher mit einem dunklen VW Polo über die Wilhelmstraße hinweg. Wegen der Verletzung wurde der 45-Jährige im Krankenhaus behandelt und stationär aufgenommen.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte das Fahrzeug des mutmaßlichen Täters im Wiesbadener Stadtgebiet abgestellt aufgefunden werden. Der mutmaßliche Angreifer wurde kurze Zeit später festgenommen. Zum genauen Ablauf der Auseinandersetzung bedarf es weiterer Ermittlungen.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei (K11) unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: