Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

03.06.2019 – 14:16

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Montag, 03. Juni 2019

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

In eigener Sache:

(aa) Die Verwaltungsfachangestellte Aylin Kaya wird bis zum 28. Juni bei der Pressestelle des Polizeipräsidiums Südosthessen hospitieren. Ihre Pressemitteilungen firmieren unter dem Kürzel "ak".

1. Mann fasste Fußgänger an die Hose - Offenbach

(aa) Ein Fußgänger wurde am Sonntagabend in der Lammertstraße, im Bereich des Schultheisweihers, von einem etwa 50 Jahre alten und 1,70 Meter großen Mann unsittlich angefasst. Kurz vor 22 Uhr ging der Jugendliche auf dem Feldweg zwischen dem Mittelweg und der Lammertstraße. Der Täter, der graue Haare hatte und gebrochen Deutsch sprach, war auf einem Fahrrad unterwegs. Der dünne Unbekannte fasste dem Offenbacher an das Gesäß und hielt ihn fest. Der Täter, der ein helles Hemd und eine blaue Hose anhatte, radelte schließlich auf dem silbernen älteren Fahrrad davon. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die die Person im Bereich des Schultheisweihers gesehen haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

2. Denkmal beschädigt - Rödermark/Waldacker

(ak) Nachdem am Samstagvormittag einem Spaziergänger die Beschädigung des Denkmals "50. Breitengrad" aufgefallen war, sucht die Polizei nach Zeugen. Nach ersten Erkenntnissen wurden Holzscheiben von zwei Holzpfählen abgerissen und eine davon angezündet. Der Sachschaden wird auf etwa 500 EUR geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei in Dietzenbach unter der Rufnummer 06074 837-0 entgegen.

3. Wer sah den weißen Mercedes Vito? - Rödermark/Ober-Roden

(fg) Die Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht, die sich bereits am Freitagabend an der Einmündung Potsdamer Straße/Greifswalder Straße ereignet hat. Nach ersten Erkenntnissen soll ein weißer Mercedes Vito gegen 17.15 Uhr einen im Bereich der Einmündung parkenden VW Passat beschädigt haben; anschließend fuhr der Verursacher unbeirrt weiter. Der entstandene Schaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Wer Hinweise zur Unfallflucht und zum Verursacher geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 06074 837-0 auf der Polizeistation in Dietzenbach zu melden.

4. Unbekannte beschädigten Autos - Hainburg/Klein-Krotzenburg

(aa) Unbekannte beschädigten in der Nacht zum Samstag in der Fahrstraße zwei geparkte Autos. An einem schwarzen Opel Corsa wurde mit einem Holzscheit die Windschutzscheibe zertrümmert. Anwohner hörten gegen 2 Uhr Geräusche und sahen einen jungen Mann. Dieser hatte eine Kunststofftonne gegen einen VW Touareg geschleudert. Der 15 bis 18 Jahre alte Unbekannte, der mit einem weißen T-Shirt bekleidet war, lief davon. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen wird auf 900 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um weitere Hinweise zu dem oder den Tätern unter der Rufnummer 06182 8930-0.

Bereich Main-Kinzig

In eigener Sache:

(aa) Die Verwaltungsfachangestellte Aylin Kaya wird bis zum 28. Juni bei der Pressestelle des Polizeipräsidiums Südosthessen hospitieren. Ihre Pressemitteilungen firmieren unter dem Kürzel "ak".

1. Zeugen nach Einbruch gesucht! - Hanau

(fg) Mit einer weißen kurzen Hose, einem weißen T-Shirt und einer Schildkappe war ein Einbrecher bekleidet, der am Sonntagmorgen in ein Mehrfamilienhaus in der Straße "Goldene Aue" eingestiegen war. Gegen 9 Uhr wurde der 1,70 bis 1,80 Meter große Unbekannte von der Anwohnerin beim Durchsuchen des Schlafzimmers überrascht. Zuvor stieg der 30 bis 40 Jahre alte Eindringling über ein Fenster in die im Obergeschoss liegende Wohnung ein. Anschließend durchsuchte er das Schlafzimmer, bis er von der Anwohnerin erblickt wurde. Der Mann nahm sofort die Beine in die Hand und rannte in Richtung Köppelweg davon. Zeugen, die Hinweise zum Einbruch geben können, melden sich bitte unter der Rufnummer 06181 100-123 bei der Kripo in Hanau.

2. Auto fuhr über Gehweg - Fußgänger bitte melden! - Hanau

(aa) Die Polizei sucht Zeugen und Geschädigte einer Straßenverkehrsgefährdung, die sich am Montagmorgen in der Karl-Marx-Straße ereignet haben soll; aufgrund eines Feuerwehreinsatzes war die Straße gesperrt. Ein etwa 50 Jahre alter BMW-Fahrer soll daraufhin von der Plantagenstraße kommend auf dem Gehweg in Richtung Lamboystraße weitergefahren sein. An der dortigen Bushaltestelle warteten nach ersten Zeugenaussagen gegen 9 Uhr mehrere Personen auf den Bus der Linie 10. Die Fußgänger hätten zur Seite weichen müssen, um nicht von dem schwarzen 1er touchiert zu werden. Kurz danach kam auch der Bus und die Betroffenen stiegen ein. Diese mutmaßlichen Geschädigten und weitere Zeugen werden nun gebeten, sich auf der Polizeistation Hanau II unter der Rufnummer 06181 9010-0 zu melden.

3. Wer hat die Unfallflucht gesehen? - Zeugen gesucht! - Hanau

(ak) Am Freitagabend parkte eine 39-jährige Frau aus Mittelbuchen ihren blauen Toyota Yaris Hybrid um 18.40 Uhr auf dem Parkplatz "Postcarree" in der Straße "Am Steinheimer Tor" in Höhe der Hausnummer 1. In ihrer Abwesenheit soll ein Unbekannter mit einem Einkaufswagen gegen das geparkte Auto gestoßen sein, sodass an diesem ein Lackschaden entstand. Der Schaden wird auf etwa 500 EUR geschätzt. Ein Zeuge hinterließ einen Zettel, auf dem ein Hinweis zum Verursacher hinterlassen wurde. Leider fehlen jedoch die Personalien sowie die Erreichbarkeit des Zeugen. Die Polizei sucht nun den Zeugen, der den Zettel hinterlassen hat sowie weitere Hinweisgeber. Diese werden gebeten, sich bei der Polizeistation Hanau II unter der Rufnummer 06181 9010-0 zu melden.

4. Einstieg über die Terrasse - Hanau/Großauheim

(ak) Einbrecher waren am Samstag in ein Mehrfamilienhaus in der Spessartstraße (im Bereich der 60er-Hausnummern) eingestiegen. Zwischen 7.30 und 15.00 Uhr verschafften sich die Täter über die Terrasse Zutritt. In den Räumlichkeiten nahmen sie Schmuck an sich und flüchteten anschließend. Hinweise nimmt die Polizei in Großauheim unter der Rufnummer 06181 9597-0 entgegen.

5. Streit im Verkehr - Radler beschädigte Auto - Hanau/Großauheim

(aa) Bei einer Auseinandersetzung zwischen einer Autofahrerin und einem 20 bis 30 Jahre alten Fahrradfahrer, die sich am Samstagnachmittag in der Straße "Alte Langgasse" ereignete, sucht die Polizei Zeugen. Insbesondere den Fahrer eines dunkelblauen Autos, der der 26-jährigen Seat-Lenkerin zur Hilfe kam. Gegen 17.15 Uhr kam der etwa 1,75 große Radler, der kurze dunkelblonde Haare und einen Dreitagebart hatte, der Seat-Fahrerin entgegen. Aufgrund der engen Straße, war zunächst kein Weiterkommen und es kam zu einem Wortgefecht. In dessen Verlauf schlug der Fahrradfahrer mit der Faust gegen die Autotür und trat noch gegen den Außenspiegel; der Schaden wird auf 300 Euro geschätzt. Anschließend flüchtete der Mann in Richtung Krotzenburger Straße. Er war mit einem weißen T-Shirt und einer kurzen Hose bekleidet. Außerdem trug er eine dunkle Sonnenbrille und hatte einen kleinen Rucksack dabei. Der Autofahrer, der anschließend beim Einsetzen des Außenspiegels geholfen hatte und weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Großauheim zu melden: 06181 9597-0.

6. Sexueller Übergriff auf Fußgängerin - Kripo bittet um Hinweise - Bad Orb

(aa) Eine Fußgängerin wurde am Samstagnachmittag im Wald am Rande des Wanderweges 11 (auf dem verlängerten Schotterweg der Haberstalstraße) Opfer eines sexuellen Übergriffs. Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei hielt sich der 40 bis 45 Jahre alte und etwa 1,75 Meter große Täter zwischen 15 und 18 Uhr in diesem Bereich auf. Wanderer und Ausflügler könnten den Unbekannten, der dunkelblonde kurze Haare und einen Dreitagebart hatte, gesehen haben. Der Täter trug ein khakifarbenes T-Shirt, eine grau/schwarze kurze Jogginghose und Turnschuhe. Zeugen, die weitere Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo Gelnhausen unter der Rufnummer 06051 827-0 zu melden.

Offenbach, 03.06.2019, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell