Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski?

Stade (ots) - Mit einer Öffentlichkeitsfahndung sucht die Bremervörder Polizei aktuell nach dem 50-jährigen ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

25.04.2019 – 12:04

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Donnerstag, 25.04.2019

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Donnerstag, 25.04.2019
  • Bild-Infos
  • Download

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Zeugen nach Auseinandersetzung auf Parkplatz gesucht - Offenbach

(av) Auf einem Parkplatz in der Konrad-Adenauer-Straße bei der Hausnummer 70 kam es am Dienstagvormittag zu einer Auseinandersetzung, bei der ein älterer Mann verletzt wurde; die Polizei sucht nach einer Zeugin, die angab, bei einem Pflegedienst zu arbeiten. Gegen 10.20 Uhr stand der 84-Jährige gemeinsam mit seiner Frau an seinem Fahrzeug auf dem Parkplatz. In diesem Moment sein ein ihm unbekannter Mann auf ihn zugelaufen und habe etwas zu ihm gesagt, was er jedoch nicht verstanden habe. Plötzlich habe der Unbekannte ihn gestoßen, sodass er nach hinten fiel und auf dem Hinterkopf landete. Dabei verletzte sich der Senior. Als seine Frau sich einmischte, lief der Mann vom Parkplatz in Richtung Erich-Ollenhauer-Straße davon. Der Unbekannte wird auf Ende 40 geschätzt, war circa 1,75 Meter groß, hatte dunkelblonde kurze Haare und wirkte sehr gepflegt. Bekleidet war er mit einer hellen Stoffhose und einem hellen Kurzarmhemd. Der Vorfall wurde wohl von einer Dame beobachtet, die den Senior kurz darauf ansprach. Sie soll bei einem Pflegedienst arbeiten. Zudem gibt es Hinweise, dass noch weitere Personen aus den umliegenden Häusern etwas gesehen haben könnten. Diese und weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-5100 auf dem 1. Polizeirevier zu melden.

2. Nach Unfall im Begegnungsverkehr geflüchtet - Dietzenbach

(av) Während der Sturm am Mittwochabend über den Kreis Offenbach zog, kam es auf der Landesstraße 3001 zwischen Heusenstamm und Dietzenbach zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr; der mutmaßliche Verursacher flüchtete von der Unfallstelle. Gegen 19.50 Uhr fuhr ein 34-Jähriger mit seinem Audi A6 in Richtung Dietzenbach. Aus noch nicht geklärter Ursache stieß er seitlich mit einem entgegenkommenden weiß oder silber-farbenen Ford Galaxy oder VW Sharan zusammen, wobei ein Sachschaden von 600 Euro entstand. Der entgegenkommende Fahrer setzte seine Fahrt in Richtung Heusenstamm fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Polizei fragt nun nach Zeugen, die Hinweise auf den mutmaßlichen Verursacher geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06104 6908-0 auf der Wache in Dietzenbach zu melden.

3. Überladener Transporter mit technischen Mängeln aus dem Verkehr gezogen - Autobahn 3

(fg) Eine Streife der Verkehrsüberwachung zog am Mittwochvormittag einen überladenen Transporter mit erheblichen technischen Mängeln aus dem Verkehr. Gegen 11 Uhr fiel den Polizeibeamten der mit Altmetall beladene Transporter auf. Dieser war augenscheinlich überladen und auf der Autobahn 3 in Fahrtrichtung Würzburg unterwegs. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Wagen mehr als 1,8 Tonnen zu viel wog, was einer Überladung von etwa 65,5 Prozent entsprach. Zudem waren die beiden Reifen der Vorderachse bis auf das Stahlgewebe abgefahren und der Fahrergurt nicht mehr funktionsfähig. Aufgrund dieser Mängel wurde die Weiterfahrt untersagt und der Transporter zu einer Fachwerkstatt zum Zwecke der Instandsetzung geleitet. Der 26-jährige Fahrzeugführer und die 25-jährige Halterin müssen nun mit Bußgeldern im dreistelligen Eurobereich sowie mit Punkten in Flensburg rechnen.

Hinweis: Ein Bild des Transporters ist der Pressemeldung beigefügt.

Bereich Main-Kinzig

1. Innerhalb von 45 Minuten war es passiert - Nidderau/Windecken

(fg) Ein 75 Jahre alter Mann aus Nidderau hatte seinen grauen Skoda Octavia am Mittwochnachmittag, gegen 16.45 Uhr, auf dem Kundenparkplatz einer Bäckerei in der Straße "Zum Rübenberg" abgestellt. Als er 45 Minuten später zu seinem grauen Auto zurückkehrte, stellte er Lackschäden und eine Delle an der rechten Fahrzeugseite fest. Der Verursacher hatte sich, ohne sich um den Schaden von etwa 1.500 Euro zu kümmern, bereits aus dem Staub gemacht. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte auf der Wache der Polizeistation Hanau in der Cranachstraße unter der Rufnummer 06181 9010-0.

2. Polizeihubschrauberbesatzung entdeckt vermissten 9-Jährigen - Maintal/Dörnigheim

(fg) Ein gutes Ende nahm die Suche nach einem vermissten 9-Jährigen aus Maintal am Mittwochabend dank der Unterstützung des Polizeihubschraubers. Gegen 21.20 Uhr konnte das Kind, das mit einem roten Fahrrad unterwegs war, von der Helikopterberbesatzung in der Kennedystraße festgestellt werden. Zuvor war es gegen 18.40 Uhr von einem Spielplatz in der Westendstraße davongeradelt und seitdem spurlos verschwunden. Die Kollegen aus der Luft entdeckten nach kurzer Suche einen auf die Beschreibung passenden Jungen in der Kennedystraße, verständigten eine ebenfalls fahndende Streife am Boden und lotsten sie zum vermeintlichen Vermissten. Kurze Zeit später gab es dann die Gewissheit, dass es sich bei dem Jungen um den Vermissten handelt. Der 9-Jährige war unversehrt und wurde durch die Streife in die Obhut der Mutter übergeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell