Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

12.03.2019 – 11:34

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Dienstag, 12.03.2019

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Wer sah die Einbrecher? - Obertshausen/Hausen

(fg) Unbekannte sind in der Nacht zum Montag in ein Schuhwarengeschäft in der Friedrich-Ebert-Straße eingestiegen und ließen Bargeld mitgehen. In der Zeit zwischen Sonntagnachmittag, 17 Uhr und Montagmorgen, 8.50 Uhr, hebelten die Einbrecher die Haupteingangstür auf und betraten anschließend den Innenraum. Dort durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten, steckten Bargeld ein und flohen. Die Kripo sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zum Einbruch geben können und bittet diese, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

2. Zeugen nach Unfallflucht gesucht - Rodgau/Nieder-Roden

(fg) Die Polizei in Heusenstamm sucht Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Montagnachmittag in der Hamburger Straße im Bereich einer dortigen Apotheke ereignet hat. Nach ersten Erkenntnissen fuhr eine circa 70 Jahre alte Unbekannte gegen 17.15 Uhr rückwärts aus einer Parklücke und touchierte hierbei das Heck eines am Fahrbahnrand parkenden Mercedes Viano. Die Frau stieg wohl noch kurz aus ihrem roten Kombi, der vermutlich OF-Kennzeichen angebracht hatte, aus und begutachtete den Schaden. Anschließend sei sie in ihren Wagen gestiegen und davongefahren. Der Schaden an der Heckstoßstange des Mercedes beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Zeugen, die die Unfallflucht beobachtet haben und Hinweise zur Verursacherin geben können, melden sich bitte auf der Wache in Heusenstamm unter der Rufnummer 06104 6908-0.

Bereich Main-Kinzig

1. Wer sah die Straßenräuber? - Hanau

(aa) Ein Fußgänger wurde am Montagabend in der Güterbahnhofstraße Opfer eines Straßenraubes. Gegen 22.05 Uhr ging der 18-Jährige von der Stresemannstraße in Richtung Hauptbahnhof, als er in Höhe der Unterführung plötzlich von hinten gepackt wurde. Zwei 18-20 Jahre alte Männer schlugen ihn und versprühten Pfefferspray. Die etwa 1,80 Meter großen und muskulösen Räuber erbeuteten Geld und flüchteten. Ein Täter war mit einem schwarzen Schal vermummt. Der 18-Jährige aus Seligenstadt erlitt eine Augenreizung und kam anschließend zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06181 100-123.

2. Brand in einer Schule - Hanau

(av) In der Nacht zum Dienstag brannten in der Kastanienallee Teile der dortigen Schule; die Brandursache ist noch unklar. Gegen 0.20 Uhr meldeten Passanten, dass es in der Schule brennen würde. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Aula in Flammen. Die Feuerwehr Hanau löschte den Brand. Nach ersten Erkenntnissen wurde niemand verletzt, der Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen bei mindestens 100.000 Euro liegen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Sie fragt nach Zeugen, die rund um die Schule Beobachtungen gemacht haben. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

3. Zwei Einbrüche am Montagabend - Erlensee

(av) Am Montagabend wurden der Polizei zwei Einbrüche in Erlensee gemeldet. Zwischen 17.50 und 20.45 Uhr brachen Unbekannte in ein Haus im Bereich der 40er-Hausnummern der Kurt-Schumacher-Straße ein. Sie hebelten ein Fenster auf und durchsuchten anschließend die Räumlichkeiten. Ob sie dabei etwas stahlen, ist noch nicht geklärt. Im annähernd gleichen Zeitraum, zwischen 17.45 und 21.15 Uhr, suchten Einbrecher auch ein Wohnhaus in der Brüder-Grimm-Straße (einstellige Hausnummern) heim. Hier hebelten sie die Terrassentür auf und nahmen, nachdem sie alles durchsucht hatten, Münzen mit. In beiden Fällen sucht die Polizei nach Zeugen, die Hinweise geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 bei der Kriminalpolizei zu melden.

4. Mutmaßlichen Trickdieb gestellt und festgenommen - Erlensee/Langendiebach

(fg) Ein 48 Jahre alter mutmaßlicher Trickdieb war am Montagmorgen in der Straße "Am Rathaus" zugange, wurde jedoch von aufmerksamen Passanten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten und anschließend durch eine Streifenbesatzung vorläufig festgenommen. Gegen 10.30 Uhr soll der Verdächtige einen Mann aus Erlensee angesprochen und gefragt haben, ob er ihm Geld wechseln könne. Nachdem der 79-Jährige seine Geldbörse geöffnet hatte, soll sich der mutmaßliche Trickdieb die Geldscheine geschnappt haben und davongerannt sein. Glücklicherweise bemerkten in der Nähe befindliche Passanten den offensichtlichen Diebstahl und stellten den Flüchtenden. Nach der vorläufigen Festnahme durch herbeigeilte Polizeibeamte wurde der 48-Jährige auf die Wache gebracht. Da er in der Bundesrepublik keine feste Meldeadresse hat, musste er eine Sicherheitsleistung hinterlegen, bevor er die Polizeistation wieder verlassen durfte.

Offenbach, 12.03.2019, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell