Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-MG: 15-Jähriger bei Verkehrsunfall schwerverletzt

Mönchengladbach (ots) - Ein 15-jähriger Schüler wurde heute gegen 07:20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

11.02.2019 – 13:26

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Montag, 11.02.2019

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Einbruch in Gaststätte - Heusenstamm

(av) Eine Pizzeria in der Frankfurter Straße war zwischen Freitag und Samstag das Ziel von Einbrechern, die es wohl auf den Inhalt der dortigen Spielautomaten abgesehen hatten. Zwischen 22.40 und 13 Uhr hebelten die Unbekannten ein Fenster auf und verschafften sich so Zutritt zum Gastraum. Hier brachen sie die drei Spielautomaten sowie zwei weitere elektronische Wettschalter auf, um an das darin enthaltene Bargeld zu kommen. Der Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

2. Halter eines goldfarbenen Fahrzeugs gesucht - Obertshausen/Hausen

(fg) Am Freitag meldete sich eine 49-Jährige bei der Polizei und gab an, dass sie wohl einen Unfall auf dem Parkplatz eines Discounters in der Feldstraße (30er-Hausnummern) verursacht habe. Wie die Frau aus Obertshausen angab, sei sie gegen 17.50 Uhr beim Einparken gegen die hintere linke Seite eines goldfarbenen Wagens gefahren. An diesem sollen Offenbacher Kennzeichen angebracht gewesen sein. Einen Schaden an ihrem Fahrzeug habe sie erst zu Hause festgestellt. Die Polizei in Heusenstamm ermittelt nun und fragt, wessen Fahrzeug beschädigt wurde. Der betroffene Fahrzeughalter oder Zeugen wenden sich bitte an die Wache der Polizeistation in Heusenstamm (Tel: 06104 6908-0).

3. Unfall mit zwei Verletzten an der Waldackerkreuzung - Dietzenbach

(av) Am Sonntagnachmittag ereignete sich an der Waldackerkreuzung ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Menschen leicht verletzt wurden. Gegen 15.20 Uhr fuhr eine 24-Jährige mit ihrer Mercedes A-Klasse aus Richtung Rodgau kommend auf der Kreisstraße 174. An der Kreuzung zur Bundesstraße 459 übersah sie offenbar einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Audi A6, der von einem 33-Jährigen gelenkt wurde. Im Kreuzungsbereich kam es zum folgenschweren Zusammenstoß, bei dem der Audi durch die Wucht des Aufpralls gegen ein Verkehrszeichen geschoben wurde. Hierbei wurde der 33-Jährige aus dem Fahrzeug geschleudert, da er offensichtlich keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte. Beide Unfallbeteiligten kamen in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 23.000 Euro geschätzt.

4. Maskierter Räuber mit blauen Einweghandschuhen - Dreieich/Sprendlingen

(av) Zwischen 20 und 30 Jahre alt, 1,80 bis 1,90 Meter groß, maskiert und dunkel gekleidet war der Räuber, der am späten Sonntagabend eine Tankstelle im Kurt-Schumacher-Ring überfiel. Der Maskierte, der auffällige blaue Einweghandschuhe trug, betrat gegen 21.50 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle und forderte den Angestellten unter Vorhalt eines Messers dazu auf, die Kasse zu öffnen. Anschließend griff er hinein und rannte mit seiner Beute davon. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die Hinweise auf den Räuber geben können, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

5. Festnahme nach Straßenraub - Langen

(aa) Polizeibeamte nahmen am Freitagabend kurz nach einem Straßenraub auf zwei Jugendliche am Bahnhof einen 37-Jährigen vorläufig fest. Gegen 21.50 Uhr soll der Beschuldigte auf die beiden Jugendlichen zugegangen sein und einen unvermittelt ins Gesicht geschlagen haben. Dabei soll er deren Wertsachen eingefordert haben. Die Opfer übergaben unter anderem Kopfhörer und ein Handy, woraufhin der mutmaßliche Räuber flüchtete. Kurz danach nahmen Polizeibeamte den Verdächtigen fest. Der 37-Jährige aus Langen, der offenbar unter Alkoholeinfluss stand und daher eine Blutprobe abgeben musste, verbrachte die Nacht in Gewahrsam und wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt und die Kripo Offenbach haben die Ermittlungen übernommen.

6. Einbrecher erbeuten Schmuck, Armbanduhren und Bargeld - Dreieich/Götzenhain

(fg) Unbekannte sind in der Nacht zum Sonntag in ein Einfamilienhaus in der Straße "Am alten Berg" eingedrungen und sackten Schmuck, Armbanduhren und Bargeld ein. In der Zeit zwischen Samstagabend, 17.30 Uhr und Sonntagnachmittag, 16 Uhr, begaben sich die Einbrecher zunächst auf das Grundstück und hebelten im Anschluss die Terrassentür auf. Nachdem sie den Innenraum betreten und Räume im Obergeschoss durchsucht sowie ihre Beute eingesteckt hatten, flohen sie über den zuvor genutzten Einstiegsweg. Die Kripo sucht Zeugen und bittet diese, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

7. Zwei Männer bei Auseinandersetzung verletzt - eine Festnahme - Seligenstadt

(aa) Noch unklar sind die Hintergründe einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, die sich am frühen Sonntagmorgen in der Jahnstraße ereignet hat; Polizeibeamte nahmen einen 24-Jährigen vorläufig fest. Nach ersten Erkenntnissen gerieten die 24 und 25 Jahre alten Seligenstädter gegen 4.35 Uhr auf dem Gehweg in Streit, der in eine offenbar heftige körperliche Auseinandersetzung mündete. Zeugen griffen ein, als der 24-Jährige den am Boden liegenden 25-Jährigen geschlagen haben soll. Der Ältere erlitt unter anderem Kopfverletzungen und kam schwerverletzt in ein Krankenhaus. Der Beschuldigte erlitt Kopfplatzwunden, wurde ambulant behandelt und anschließend in Polizeigewahrsam genommen. Er stand offensichtlich unter Alkoholeinfluss. Der Atemalkoholtest zeigte 1,54 Promille an und der Beschuldigte musste eine Blutprobe abgeben. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt - Zweigstelle Offenbach und die Offenbacher Kriminalpolizei haben die weiteren Ermittlungen übernommen. Es wird geprüft, ob der Beschuldigte zur richterlichen Vorführung gebracht wird. Noch nicht bekannte Zeugen werden gebeten, sich auf der Kripo-Hotline 069 8098-1234 zu melden.

8. Bei Einbruch Bargeld gestohlen - Mainhausen

(av) In der Nacht zum Sonntag brachen Unbekannte in ein Wohnhaus in der Konrad-Adenauer-Straße ein und stahlen Bargeld. Zwischen 18 Uhr und Mitternacht hebelten die Einbrecher die Kellertür auf und verschafften sich so Zutritt. Anschließend durchsuchten sie mehrere Räume, bis sie ihre Beute fanden und flohen. Zeugenhinweise nimmt die Kripo unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

Bereich Main-Kinzig

1. Citroen völlig ausgebrannt - Gelnhausen/Haitz

(fg) Polizei und Feuerwehr rückten am frühen Samstagmorgen zu einem gemeinsamen Einsatz in der Straße "Kremp´sche Spitze" aus. Um 3.17 Uhr meldete ein Zeuge einen in Brand stehenden Citroen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der weiße Wagen, an dem französische Kennzeichen montiert waren, bereits in Vollbrand. Offenbar brach das Feuer im Bereich des Motorraums aus. Die Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen und ist für Hinweise unter der Rufnummer 06051 827-0 zu erreichen.

2. Weißer Audi A1 gestohlen - Maintal/Dörnigheim

(fg) Einen weißen Audi A1 haben Unbekannte am Wochenende in der Elbestraße in Maintal gestohlen. In der Zeit zwischen Freitagabend, 20 Uhr und Samstagmorgen, 9.15 Uhr, waren die Autodiebe am Werk und klauten den Wagen, an dem sich MKK-Kennzeichen befanden, aus einer Hofeinfahrt im Bereich der 10er-Hausnummern. Wer Hinweise zum Diebstahl oder dem aktuellen Standort des Fahrzeugs geben kann, wird gebeten, sich mit der Hanauer Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 100-123 in Verbindung zu setzen.

3. Autodiebe lassen VW in Böschung zurück - Sinntal/Mottgers

(fg) Einen blauen VW Caddy klauten Autodiebe in der Nacht zum Sonntag vom Hof eines Wohnhauses in der Bergstraße in Mottgers. Doch weit kamen die Unbekannten nicht, da sie auf ihrer Flucht in der Bahnhofstraße in Sterbfritz nach links von der Fahrbahn abkamen und in die dortige Böschung fuhren. Der Wagen, an dem MKK-Kennzeichen und die Ziffernfolge 2510 angebracht waren, blieb auf der Seite liegen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Bis jetzt liegen keine Hinweise zu den Autodieben und dem anschließenden Unfall vor. Die Polizei in Schlüchtern sucht daher nach Zeugen, die in der Zeit zwischen Samstag, 23 Uhr und Sonntagmorgen, 8.30 Uhr, Beobachtungen gemacht haben und bittet diese, sich unter der Rufnummer 06661 9610-0 zu melden.

Offenbach, 11.02.2019, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell