Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LIP: Blomberg. Dealer festgenommen.

Lippe (ots) - Am vergangenen Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, wollten Zivilkräfte der Polizei einen 20-Jährigen ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

POL-HST: Öffentlichkeitsfahndung nach einem 27-jährigen Mann

Stralsund (ots) - Bereits seit dem 17.02.2019 gilt der 27-jährige Richard Kögler aus Dresden als vermisst. Er ...

18.01.2019 – 12:44

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Freitag, 18.01.2019

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Audi A4 und Mercedes E-Klasse gestohlen - Hainburg/Hainstadt

(fg) Autodiebe haben in der Nacht zum Donnerstag einen im Reichenberger Ring geparkten Audi A4 und einen in der Straße "Im Löschem" stehenden Mercedes E350 gestohlen. Die Unbekannten waren zwischen Mittwochabend, 19.15 Uhr und Donnerstagmorgen, 5.25 Uhr, im Bereich der 40er-Hausnummern im Reichenberger Ring am Werk und fuhren letztlich mit dem dunkelgrauen Avant davon. Am Wagen waren DA-Kennzeichen mit der Ziffernfolge 1711 angebracht. An der weißen E-Klasse, die zwischen Mittwochabend, 22 Uhr und Donnerstagmorgen, 7.30 Uhr, gestohlen wurde, befanden sich Hanauer Kennzeichen. Zeugen, die Hinweise zu den beiden Diebstählen sowie dem jeweiligen Standort der Karossen machen können, melden sich bitte bei der Kripo in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Bereich Main-Kinzig

1. Motorradfahrer verursacht Unfall und flüchtet - Hanau

(av) Ein Motorradfahrer verursachte am Mittwochabend in der Martin-Luther-King-Straße einen Verkehrsunfall, fuhr dann aber weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden von 7.000 Euro zu kümmern. Nach ersten Erkenntnissen fuhr der schwarz gekleidete, korpulente Biker auf einer schwarzen Rennmaschine gegen 17.30 Uhr aus Richtung Hanau kommend die Straße entlang. Hierbei soll er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein. Er bremste, wobei er wohl die Kontrolle über sein Krad verlor und ins Schleudern geriet. Er krachte gegen einen vor der Hausnummer 36 am rechten Straßenrand geparkten Peugeot 5008. Anschließend richtete er das Motorrad wieder auf und fuhr in Richtung August-Schärttner-Halle weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Motorradfahrer geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 bei den Unfallfluchtermittlern zu melden.

2. Lastwagen stand nach Unfall quer - Autobahn 66/Steinau

(av) Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam es am Donnerstag auf der Autobahn 66 in Richtung Frankfurt infolge eines Unfalls, bei dem ein Mann schwer, ein anderer leicht verletzt wurde. Gegen 12.40 Uhr fuhr ein 44-jähriger Lastwagenfahrer aus Polen mit seinem Gespann auf der rechten Fahrspur in Richtung Frankfurt. Zwischen den Anschlussstellen Schlüchtern-Süd und Steinau kam der Lasterfahrer aus bislang ungeklärter Ursache nach links von seiner Fahrspur ab und kollidierte mit einem links hinter ihm versetzt fahrenden Ford Focus, der von einer ebenfalls 44-jährigen Frau aus Bad Soden-Salmünster gelenkt wurde. Anschließend kollidierte der Laster mit der Leitplanke und wurde von dieser so abgewiesen, dass der Sattelzug quer zur Fahrbahn zum Stehen kam. Der Ford kam hinter dem Laster zum Stehen. Während die Frau bei dem Unfall leicht verletzt wurde, zog sich der Lastwagenfahrer schwere Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf 22.200 Euro beziffert. Da durch den Unfall der Tank des Sattelzugs beschädigt wurde, lief eine große Menge Diesel auf die Fahrbahn. Die Autobahn wurde während der Rettungs- und Bergungsarbeiten in Richtung Frankfurt voll gesperrt. Die Vollsperrung dauerte bis in die späten Abendstunden an. Erst gegen 23.30 Uhr konnte die Autobahn wieder komplett für den Verkehr freigegeben werden. Dies führte zu einem erheblichen Stau.

3. Zwei Leichtverletzte nach Unfall - Autobahn 66/Langenselbold

(av) Zwei leichtverletzte Männer sowie ein Sachschaden von 36.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagabend auf der Autobahn 66 zwischen Gründau-Rothenbergen und Langenselbold-Ost ereignete. Gegen 18.15 Uhr fuhr ein 46-Jähriger mit seinem BMW X5 auf der linken Spur in Richtung Frankfurt. Kurz vor der Ausfahrt Langenselbold verlor er aus bislang nicht geklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet ins Schlingern. Dabei touchierte er einen VW Golf, der neben ihm in gleicher Richtung fuhr und von einem 36-Jährigen gelenkt wurde. Dieser kam nach dem Zusammenstoß auf dem Seitenstreifen zum Stehen, der BMW auf dem linken Fahrstreifen. Beide Fahrer wurden leicht verletzt, der Golf-Fahrer kam in ein Krankenhaus.

4. Einbruch in Getränkemarkt - Wächtersbach

(aa) Einbrecher zertrümmerten am Freitagmorgen in der Main-Kinzig-Straße eine Schaufensterscheibe und stiegen kurz nach 4 Uhr in einen Getränkemarkt ein. Nach erster Überprüfung stahlen die Diebe Geld. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Marktes beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 06051 827-0 zu melden.

5. Babynahrung wurde im Wald entsorgt - Zeugen gesucht! - Maintal

(aa) Die Beamten der Maintaler Ermittlungsgruppe haben derzeit einen Fall von illegaler Entsorgung von Lebensmitteln auf dem Tisch und setzen auf Hinweise aus der Bevölkerung. Am Mittwoch wurden im Stadtwald von Wachenbuchen sieben Kubikmeter originalverpackte Kindernahrung, Babymilchpulver, Tee und Müsli aufgefunden; die Menge entspricht der Füllmenge eines Absetz-Containers. Die Polizei bittet Zeugen, die im Wald verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, sich unter der Rufnummer 06181 4302-0 zu melden.

Offenbach, 18.01.2019, Pressestelle, Rudi Neu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell