Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Freitag, 09.11.2018

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Wieder erschreckendes Ergebnis bei der dritten Handykontrolle - Offenbach

(aa) Erneut führten Polizeioberkommissar Lars Schinze und seine Kollegen vom 2. Revier am Donnerstag eine morgendliche Handykontrolle im Nordend durch. "Wir hatten ja weitere Verkehrskontrollen angekündigt. Unglaublich und erschreckend ist auch die Bilanz von unserem dritten Einsatz", sagte Schinze und fügte an: "Zwischen 8 und 9.30 Uhr haben wir 44 Autofahrer angehalten, die anstatt auf die Straße zu schauen, mit ihrem Smartphone hantiert haben". Dabei war die Quote noch höher; die Polizisten konnten gar nicht alle Autofahrer stoppen. Bereits im Oktober hatten die Beamten vom 2. Revier im Nordend zwei Handykontrollen durchgeführt. Ergebnis: Innerhalb einer Stunde ahndeten sie 20 Handyverstöße und am zweiten Kontrolltag waren es innerhalb von 90 Minuten 35 Handyverstöße. "Verkehrsteilnehmer, die durch den Gebrauch ihres Smartphones abgelenkt und quasi im Blindflug unterwegs sind, nehmen offensichtlich billigend in Kauf, sich und andere zu gefährden", stellte Schinze fest: "Deshalb lassen wir hier nicht locker und werden noch weitere Kontrollen durchführen".

2. Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 459 - Dietzenbach

(fg) Am Freitagmorgen ereignete sich auf der Bundesstraße 459 zwischen der Frankfurter Straße und der Offenbacher Straße ein Verkehrsunfall, bei der eine 50-Jährige aus Rödermark leicht verletzt wurde; sie kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein 54-Jähriger von Gravenbruch kommend in Richtung Dietzenbach, verlor aus bisher nicht bekannten Gründen die Kontrolle über seinen Mercedes und geriet in den Gegenverkehr. Hierbei touchierte er die entgegenkommende Skoda-Fahrerin und kam in der angrenzenden Böschung zum Stehen. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge beschädigt, sodass sie abgeschleppt werden mussten. Der Schaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Die Bundesstraße war während der Einsatzmaßnahmen für eine Stunde voll gesperrt.

3. Unfallzeugen bitte melden! - Neu-Isenburg/Frankfurt

(av) Nachdem ein unbekannter Lastwagen-Fahrer am frühen Donnerstagmorgen auf der Darmstädter Landstraße einem neben ihm stehenden Auto den Außenspiegel abfuhr und weiterfuhr, sucht die Polizei wichtige Zeugen. Gegen 5.15 Uhr hielt der Fahrer eines Peugeot Boxer an der rot zeigenden Ampel in der Darmstädter Landstraße. Dabei stand er auf der Geradeausspur. Links neben ihm bog ein Lastkraftwagen in die Isenburger Schneise ab und touchierte dabei mit der linken hinteren Fahrzeugseite seinen Außenspiegel, der dabei zu Bruch ging. Der Lasterfahrer fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Autofahrer, die sich hinter dem Lastkraftwagen befanden, sollen gehupt haben, um den Fahrer auf den Unfall aufmerksam zu machen; dieser reagierte jedoch nicht. Die Polizei sucht nun diese und weitere Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06102 2902-0 auf der Wache in Neu-Isenburg zu melden.

4. Autodiebe stahlen Porsche Cayenne - Dreieich/Götzenhain

(fg) In der Nacht zum Donnerstag waren Autodiebe in der Straße "Im Höchsten" unterwegs und stahlen einen in Höhe der Hausnummer 2 abgestellten schwarzen Porsche Cayenne. Der Eigentümer hatte seinen Geländewagen am Mittwochabend, gegen 23.30 Uhr, dort abgestellt. Den Diebstahl bemerkte er am darauffolgenden Morgen, als er gegen 7.30 Uhr eine leere Parklücke vorfand. Am schwarzen SUV waren BS-Kennzeichen mit der Ziffernfolge 578 angebracht. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise zum Diebstahl und dem Verbleib des hochwertigen Fahrzeuges unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Bereich Main-Kinzig

1. Einbrecher kamen tagsüber - Bruchköbel

(fg) Ein Mehrfamilienhaus in der Straße "Am Heeggraben" (10er-Hausnummern) suchten Einbrecher am Donnerstag heim; ob sie etwas mitgehen ließen, steht noch nicht fest. Zwischen 7 und 19 Uhr kletterten die Unbekannten auf den Balkon der Wohnung im ersten Obergeschoss und hebelten die dortige Tür auf. Im Anschluss durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten, öffneten Schränke und Schubladen und flohen. Die Polizei sucht nun Zeugen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben und bittet diese, sich an die Kriminalpolizei in Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

2. Wer sah den gut 65 Jahre alten Trickdieb? - Gelnhausen

(aa) Ein etwa 65 Jahre alter Tricktrieb brachte am Donnerstagvormittag in der Pfarrgasse eine Seniorin um ihr Geld. Unter dem Vorwand, das Bargeld überprüfen zu müssen, gelangte der grauhaarige Mann kurz vor 10.30 Uhr in das Haus der Frau. Angeblich würde das Geld verfallen. Die Rentnerin holte schließlich ihre Spardose. Der Täter lenkte sie geschickt ab und verschwand mit der Dose. Der Dieb hatte einen grauen Anorak und Jeans an sowie eine Basecap auf dem Kopf. Außerdem trug er im Haus Gummihandschuhe. Die Kriminalpolizei bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 06051 827-0.

3. Einbruch in Einkaufsmarkt - Linsengericht/Altenhaßlau

(fg) Über das Dach sind Unbekannte in der Nacht zum Freitag in einen Einkaufsmarkt im Kleinbahnweg eingedrungen. In der Zeit zwischen Donnerstagabend, 21.30 Uhr und Freitagmorgen, 3.45 Uhr, kletterten die Einbrecher auf das Dach des Supermarktes und verschafften sich von dort Zugang ins Innere. Anschließend sackten die Ganoven überwiegend Zigaretten ein. Mit ihrer Beute flohen sie über den zuvor genutzten Einstiegsweg. Der Wert der Beute dürfte nach ersten Schätzungen mehrere tausend Euro betragen. Die Kripo in Gelnhausen sucht Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Fahrzeuge sowie Personen im Bereich der einstelligen Hausnummern beobachtet haben. Hinweise bitte unter der Rufnummer 06051 827-0.

Offenbach, 09.11.2018, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: