Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach
Keine Meldung von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach mehr verpassen.

24.05.2018 – 14:43

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Donnerstag, 24.05.2018

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Einbruch in Arztpraxis - Offenbach

(fg) Eine Arztpraxis in der Herrnstraße wurde in der Nacht zum Mittwoch von Unbekannten heimgesucht. In der Zeit zwischen Dienstagabend, 21.30 Uhr und Mittwochmorgen, 6.30 Uhr, verschafften sich die Einbrecher über ein Fenster Zugang ins Praxisinnere, wo sie anschließend mehrere Räume durchsuchten; ob sie etwas mitnahmen, ist bisher nicht bekannt. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die etwas beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

2. Mutmaßliche Trickdiebe festgenommen - Langen

(aa) Polizeibeamte nahmen am Mittwochnachmittag kurz nach einem Trickdiebstahl an einem betagten Ehepaar in der Wilhelmstraße zwei Verdächtige vorläufig fest. Gegen 16.30 Uhr sollen die 19 und 32 Jahre alten Männer unter einem Vorwand in die Wohnung der Rentner gekommen sein und in einem unbemerkten Augenblick unter anderem eine Geldbörse gestohlen haben. Das Duo war in einem blauen BMW mit HD-Kennzeichen unterwegs und fiel einer Zivilstreife auf. Die Beamten kontrollierten die Männer schließlich und fanden eine Geldbörse sowie eine Geldkassette, die offensichtlich dem Ehepaar gehören. Die Verdächtigen aus Baden Württemberg wurden nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen und müssen sich nun einem Strafverfahren stellen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

3. Ringelnatter sorgt in Schule für Aufregung - Dietzenbach

(fg) "Über einen Meter lang, grün, dick - vermutlich eine Baumpython."So lautete in etwa die Erstmeldung, die bei der Rettungsleitstelle am Mittwochmittag gegen 15 Uhr einging. Eine Schlange sei soeben in einer Schule in der Straße "An der Vogelhecke" gesehen worden; Feuerwehr und Polizei machten sich sofort auf den Weg, um das vermeintlich exotische Tier einzufangen. Vor Ort kam die schnelle Entwarnung. Die Riesenschlange entpuppte sich glücklicherweise als harmlose Ringelnatter, die sich in die Schule verirrt und hinter einer Heizung versteckt hatte. Die Feuerwehr fing die Schlange letztlich ein und setzte sie in einem nahegelegenen Feld, ihrem natürlichen Lebensraum, aus.

4. Wer sah die Fahrraddiebe? - Rödermark/Ober-Roden

(fg) Zwei dunkel gekleidete Männer sind am frühen Mittwochmorgen, gegen 4.45 Uhr, in eine Gartenhütte und eine Garage in der Straße "In der Dreispitze" eingestiegen und haben ein Damenfahrrad mitgehen lassen. Nach ersten Erkenntnissen waren die beiden Unbekannten noch auf weiteren Grundstücken im Bereich der einstelligen Hausnummern unterwegs, wo sie wohl zwei Fahrräder mitnahmen, diese jedoch in unmittelbarer Tatortnähe zurückließen. Die Polizei in Dietzenbach bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06074 837-0.

Bereich Main-Kinzig

1. Abschleppfahrzeug abgebrannt - Hanau

(fb) Auf einem Parkplatz in der Kinzigstraße brannte am Donnerstag, gegen 2.30 Uhr, ein Abschleppfahrzeug. Der Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt. Die Brandursache muss in den folgenden Tagen ermittelt werden, die Kriminalpolizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

2. Unfall auf der Autobahn 66 - Zeugen gesucht - Maintal

(fg) Beamte der Polizeiautobahnstation Langenselbold suchen Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagvormittag auf der Autobahn 66 in Fahrtrichtung Frankfurt in Höhe der Anschlussstelle Maintal Dörnigheim ereignet hat; drei Fahrzeuginsassen wurden hierbei verletzt. Gegen 11.20 Uhr war ein 25-jähriger Audi Fahrer im Rahmen eines Polizeieinsatzes in einem Zivilfahrzeug unterwegs und beabsichtigte an der Anschlussstelle Dörnigheim abzufahren. Auf dem Verzögerungsstreifen der Abfahrt kam es dann zum Zusammenstoß mit einem voranfahrenden Opel, hinter dessen Steuer eine 82-jährige Frankfurterin saß. Der 25-Jährige, seine 27-jährige Mitfahrerin und die Opel Fahrerin, die von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug gerettet wurde, kamen ins Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme waren die Abfahrt und die rechte Fahrspur der A 66 zeitweise gesperrt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, der auf etwa 17.000 Euro geschätzt wird. Zeugen die Hinweise zum Unfallgeschehen machen können, melden sich bitte unter der Rufnummer 06183 91155-0.

Offenbach, 24.05.2018, Pressestelle, Rudi Neu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach